Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Eine Vorsorgevollmacht ist sinnvoll und wichtig - aber ist sie noch aktuell?

Walter Schilling von der Senioren- und Pflegeberatung der Stadt Sankt Augustin steht Senioren, Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen mit vielfältigen Informationen und Beratung zu Hilfsangeboten, ergänzenden Dienstleistungen, betreuten Wohnformen und vielem mehr zur Seite. Im Rahmen der Beratung informiert er auf Wunsch auch über Vorsorgemöglichkeiten, wie Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung.

Anliegen DOC RABE Media - Fotolia.com

Viele Ratsuchende geben im Beratungsgespräch an, bereits eine Vorsorgevollmacht erstellt zu haben. Bei genaueren Nachfragen fällt auf, dass die erstellten Vollmachten nicht mehr den aktuellen persönlichen oder gesetzlichen Erfordernissen entsprechen. Manchmal werden einfach aus Unerfahrenheit Fehler gemacht oder die Vorsorgevollmacht wird mit der Patientenverfügung verwechselt.

Fehler fallen meist dann auf, wenn es zu spät ist und Angehörige unerwartet Probleme mit dem Arzt, Krankenhaus oder der Bank bekommen. Angehörige sind dann gezwungen, eine Betreuung, die mit der Vorsorgevollmacht vermieden werden sollte, einrichten zu lassen. Die dabei entstehenden Gebühren sind oft das kleinste Problem.

Die Senioren- und Pflegeberatung rät daher, Vorsorgevollmachten, die ohne fachkundige Hilfe oder vor längerer Zeit erstellt wurden, gemeinsam mit dem Bevollmächtigen oder Angehörigen zu überprüfen. Bei Fragen steht die Senioren- und Pflegeberatung der Stadt Sankt Augustin, Walter Schilling, Tel.: 02241/243-444, E-Mail: walter.schilling@sankt-augustin.de, zur Verfügung.

 

28. Juli 2014