Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Erziehungs- und Familienberatungsstelle geschlossen

Am Dienstag, 25. Juni 2019 bleibt die Erziehungs- und Familienberatungsstelle der Stadt Sankt Augustin geschlossen.

[weiter]

Glück ab, gut Land!

Der international bekannte Modellballonfahrer Jupp Hein präsentierte spannend und launig die Funktionen und das Aufrüsten eines Modellheißluftballons. Er begeisterte mit seinen gelungenen Vergleichen und Erklärungen junge und ältere Zuschauer gleichermaßen und lud zum Mitmachen ein.

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin informiert mit neuem Newsletter

Ab sofort können Interessierte den Newsletter der Stadt Sankt Augustin abonnieren. Bereitgestellt wird er über die Plattformen WhatsApp, Facebook Messenger und Telegram. Er erscheint mehrmals wöchentlich und enthält aktuelle Informationen der Stadtverwaltung, Terminankündigungen, Veranstaltungstipps, Stellenangebote der Stadtverwaltung und Hinweise zu größeren Baustellen oder Straßensperren.

[weiter]

Informationsveranstaltung zur Umgestaltung Südstraße

Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für das Zentrum soll auch die Südstraße umgestaltet werden. Die erarbeiteten Planungsvarianten werden jetzt der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. In einer Informationsveranstaltung am Montag, 17. Juni 2019 um 18 Uhr können sich insbesondere Anlieger und dortige Gewerbetreibende ein Bild der Planungen machen und mit der Verwaltung über die Varianten diskutieren.

[weiter]

Baubeginn Kreisverkehr Hauptstraße in Niederpleis Ende Juli

Anwohner der Alten Pleistalstraße können auf Jakob-Fußhöller-Platz parken

Ende Juli beginnen die Arbeiten für den neuen Kreisverkehr auf der Hauptstraße an der Einmündung der Pleistalstraße in Niederpleis. Nachdem der Landesbetrieb Straßen NRW den ursprünglich vorgesehen Bypass Richtung Birlinghoven nicht genehmigt hat, mussten die Pläne leicht modifiziert werden. Anwohner der Alten Pleistalstraße können während der Bauphase auf dem Jakob-Fußhöller-Platz parken.

Wie berichtet wird zur Entlastung der Verkehrssituation auf der Hauptstraße in Niederpleis ein Kreisverkehr errichtet. In der ersten Bauphase wird der eigentliche Kreisverkehr gebaut. In dieser Zeit wird der Verkehr umgeleitet. Dort wo Ende Februar östlich der Einmündung Bäume gefällt wurden, entstehen vorübergehend drei Fahrspuren. Auf einer Spur fließt der Verkehr von Birlinghoven kommend nach rechts Richtung Autobahn. Auf einer zweiten Spur wird der Verkehr nach links Richtung Zentrum geführt. Die dritte Spur führt den von der Autobahn kommenden Verkehr nach Birlinghoven. Der Verkehr aus Westen nach Birlinghoven wird über die Alte Pleistalstraße geführt. Dafür wird der Wendehammer am Ende der Straße geöffnet. Eine Einfahrt aus Richtung Birlinghoven ist nicht möglich. Innerhalb der Straße kann jedoch der Verkehr in beiden Richtungen fließen. Der Geradeausverkehr zwischen Zentrum und Autobahn läuft in beide Richtungen nördlich am Baufeld vorbei. Eine Baustellenampel regelt in 3 Phasen den gesamten Verkehr. Die Ein- und Ausfahrt in die Rebenstraße ist während der ersten Bauphase gesperrt. Diese müsste aus Sicherheitsgründen auch über die Baustellenampel geregelt werden. Dies würde aber die Verkehrsbelastung deutlich verschärfen. Es wird für die erste Bauphase mit einem Zeitraum bis zum Spätsommer 2014 gerechnet. In der zweiten Bauphase werden alle Gehwege und die Parkplätze an der Rebenstraße hergestellt. Dann ist der Kreisverkehr bereits in Betrieb. Die Gesamtbauzeit beläuft sich auf gut vier Monate.

Parken

Während der Bauphase werden zusätzliche Parkmöglichkeiten auf der Fläche zwischen der Baustraße und der Bäckerei geschaffen. Außerdem erfolgt eine zeitlich begrenzte Parkscheibenregelung auf dem nördlichen Parkstreifen an der Hauptstraße Richtung Ortsausgang. Parken ist in der Alten Pleistalstraße während der Bauphase nicht möglich. Dafür steht der Jakob-Fußhöller-Platz ab sofort zur Verfügung.

Bei Fragen oder Problemen im Zusammenhang mit der Baustelle können sich Anwohner oder Nutzer beim zuständigen Bauleiter der Firma Wiedmühler, Herrn Ebel, Tel.: 0163/6023350 oder bei der Stadt Sankt Augustin telefonisch unter 02241/243-260, per E-Mail an l.lemberg@sankt-augustin.de melden.

Straßenplanung

Der Kreisverkehr erhält 30 Meter Durchmesser, einen gepflasterten überfahrbaren Innenring und eine begrünte Mittelinsel. Alle abgehenden Arme erhalten Zebrastreifen und eine Mittelinsel zur sicheren Überquerung für Fußgänger. Der Kreisverkehr liegt im Gegensatz zur jetzigen Kreuzung weiter im Osten und Süden. Damit wird der Platz auf der Nordseite vergrößert. Dies dient der Anlieferung der Geschäfte in diesem Bereich. Für die entfallenden Parkplätze werden im Einmündungsbereich der Rebenstraße sowie zwischen dem Kreisverkehr und der Bäckerei neue Parkplätze angelegt.

Auch die Ampelanlagen an der Paul-Gerhardt-Straße und der Schulstraße sind Teil der Gesamtplanung. Die Signalsteuerung wird an die veränderte Verkehrssituation angepasst. Sie werden auf LED-Technik umgerüstet und erhalten akustische Signalgeber für sehbehinderte Menschen. Eine weitere Querungsmöglichkeit gibt es direkt vom Jakob-Fußhöller-Platz über eine Fußgängerfurt mit Fußgängerampel zum neuen Nahversorger. Die beiden Bushaltestellen im Einmündungsbereich der Pleistalstraße werden Richtung Westen auf Höhe des Nahversorgers verlagert.

25. Juli 2014