Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Fotogruppe des Heimatgeschichtlichen Arbeitskreises stellt Arbeit vor

Ausstellung im Foyer des Rathauses zeigt vielfältige Fotodokumentation

Die Fotogruppe des Heimatgeschichtlichen Arbeitskreises dokumentiert die aktuelle Stadtentwicklung und das Leben in Sankt Augustin. Im Stadtarchiv Sankt Augustin bereichern die Bilder die umfangreiche Fotosammlung. Einblick in das große Spektrum des Bildmaterials gibt eine kleine Ausstellung, die noch bis 11. Juli im Foyer des Rathauses zu sehen ist.

Fotogruppe des Heimatgeschichtlichen Arbeitskreises vor Stellwänden mit Fotos

Mitglieder der Fotogruppe in der Ausstellung im Foyer des Rathauses

Ziel der Arbeit der Fotogruppe des Heimatgeschichtlichen Arbeitskreises ist die aktuelle Dokumentation der Stadt Sankt Augustin im Bild für heutige und künftige Generationen. Zwei ganz große Projekte hat die Fotogruppe 2010 und 2011 durchgeführt. Die Ausstellung „Sankt Augustin – ein Ort verändert sich“ fand großen Zuspruch. Der Bildband „Zeitsprünge Sankt Augustin“ ist mittlerweile vergriffen.

Im Moment widmet sich die Gruppe einer Reihe kleinerer und mittlerer Projekte. Flächendeckend werden alle Straßen, Kirchen, Friedhöfe, Straßenbahnhaltestellen, Denkmäler, größeren Baumaßnahmen, Verkehrskreisel und Gewerbebetriebe dokumentiert. Hinzu kommen Einzelprojekte wie der Umbau des HUMA, das Grüne C, Neubebauung des ehemaligen Tacke-Geländes, die Kläranlage oder die Siegaue. Darüber hinaus erstellen die Mitglieder zahlreiche Aufnahmen bei Veranstaltungen oder betätigen sich als Stadtteilfotograf.

Das weite Spektrum der Tätigkeit der Fotogruppe zeigt die kleine Ausstellung, die noch bis zum 11. Juli 2014 zu den allgemeinen Öffnungszeiten im Rathausfoyer zu sehen ist.

Die Fotogruppe trifft sich regelmäßig im Stadtarchiv zur Besprechung laufender Projekte und zum gegenseitigen fotofachlichen Austausch. Manche Projekte werden von nur einem Fotografen, andere von mehreren oder allen Fotografen übernommen. Die Mitglieder fotografieren im Regelfall von öffentlichen Straßen und Wegen aus bzw. nach Zustimmung der Grundstücksbesitzer auch auf Privatgelände.

Die Fotografen übergeben ihre Aufnahmen digital samt Erläuterungsinformationen an das Stadtarchiv, wo sie dauerhaft gesichert und allen Interessierten zugänglich gemacht werden.

Die Fotogruppe besteht derzeit aus Zhaoyu Cui, Heinrich Dittmar, Walter Göhring, Heinrich Hatz, Peter Höfer, Andreas Kühne, Ralf Liebers, Günter Roitzheim, Walter Rosteck und Rainer Schmidt. Koordiniert wird die Gruppe von Stadtarchivar Michael Korn.

Bürgermeister Klaus Schumacher (rechts) und Beigeordneter Marcus Lübken betrachten zwei Panoramaaufnahmen, die im Abstand von fast 40 Jahren vom Dach eines Hochhauses vom Pleiser Dreieck gemacht wurden.

Bürgermeister Klaus Schumacher und der für Kultur zuständige Beigeordnete Marcus Lübken hoben beim Rundgang durch die Ausstellung das große ehrenamtliche Engagement der Mitglieder hervor. Durch die Arbeit der Fotografen ist das Stadtarchiv erst in der Lage, die aktuelle Stadtentwicklung bildlich so umfassend für spätere Generationen zu dokumentieren.

Torsten Ehlert, Leiter des Fachbereichs Kultur und Sport, rief dazu auf, aktuelle und historische Fotoaufnahmen ganz oder leihweise dem Stadtarchiv zur Verfügung zu stellen. Und die Fotogruppe freut sich immer über neue Hobbyfotografen, die die Freude am Fotografieren in ihrer Heimatstadt teilen.

Weitere Informationen zur Fotogruppe gibt es bei Stadtarchivar Michael Korn, Telefon 02241/243-508, michael.korn@sankt-augustin.de, www.sankt-augustin.de/stadtarchiv.

Der „Treffpunkt Stadtarchiv“ im Rathaus (Untergeschoss) ist geöffnet montags 9-12 und 14-18 Uhr, mittwochs 9-12 und 14-16 Uhr sowie nach Vereinbarung.

11. Juni 2014