Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Sommerabende im Klostergarten Open Air

Theaterprogramm der Stadt Sankt Augustin startet in die neue Spielzeit

Ab sofort sind für die Spielzeit 2014/2015 Abonnements für Theater und Kleinkunst erhältlich. Ein Zusatzprogramm gibt es am 16. und 17. August 2014 im Klostergarten der Steyler Missionare.

Präsentation des Programms des Sankt Augustiner Mai in der Stadtbücherei

v.l.n.r. stehend: Winfried Ridder, Marcus Lübken, Torsten Ehlert, Klemens Salz, Peter Schulte-Nölke, sitzend: Georg Schwikart, Christine Gerwig, Antje Heel, Klaus Hudel, Georg Divossen

Wie vielfältig und kreativ die Kulturszene in Sankt Augustin ist zeigt erneut das diesjährige Programm des Sankt Augustiner Mai. Torsten Ehlert, neuer Leiter des Kulturamtes, stellte jetzt gemeinsam mit beteiligten Künstlern und Vortragenden die Veranstaltungen vor. Am 6. Mai geht es los mit einer Präsentation von Krimis aus der Region. Ob „Rosenmordtag in Dottendorf“, „Vingstblüten im Herbst“ oder „Schachtleichen“, Spannung ist den Zuhörern garantiert.

Klaus Hudel berichtet am 8. Mai mit historischen Fotos und Filmausschnitten über die Faszination der Zeppeline. „Pfeift auf die Falten und lacht mit den Alten!“ Nach dieser Devise geben die Bühnengeister am 11. Mai alte und neue Sketche zum Besten. Am 13. Mai zeigt das Kulturamt den Film „Rheinische Mundart – Bönnsche Tön“ von Georg Divossen. Rheinische Alltagsbegriffe werden humorvoll erklärt, übersetzt und aufgefrischt.

Der Sankt Augustiner Winfried Ridder liest am 20. Mai aus seinem Buch „Verfassung ohne Schutz“. Er arbeitete viele Jahre als Terrorismus-Experte des Bundesamtes für Verfassungsschutz und zieht darin nicht nur Bilanz. Im Lichte der aktuellen Skandale um NSA und NSU skizziert er in Grundzügen ein Konzept für eine neue Sicherheitsarchitektur. Am 23. Mai präsentiert der LIT.ELF das neue Buch „Drachenfrühstück“. Der Schriftsteller Georg Schwikart bietet den elf Autoren die Möglichkeit, sich zu treffen und über ihre Texte auszutauschen. Das vierte Buch der Gruppe ist eine Sammlung von amüsanten, rührenden, spannenden oder skurrilen Kurzgeschichten.

Logo Sankt Augustiner Mai

Torsten Ehlert: „Mit dem Programm des Sankt Augustiner Mai wollen wir zeigen, dass auch das lokale Kulturangebot viel zu bieten hat. Viele der Veranstaltungen bietet die Stadt Sankt Augustin zudem kostenlos an, damit sie jeder Interessierte besuchen kann.“

Weitere Veranstaltungen runden den Mai ab. Informationen zu allen Veranstaltungen, zu Eintrittspreisen und Kartenvorverkauf finden sich online unter www.sankt-augustin.de Stichwort Kulturprogramm.
Spielzeit 2014/2015
Das Kulturamt der Stadt Sankt Augustin hat für die neue Spielzeit wieder eine breite Palette aus Theater und Kabarett, aus Konzerten und Comedy zusammengestellt. Den Auftakt im Klostergarten machen im August die gerade preisgekrönte Band „Kapelsky“ mit Marina Frenk und das N.N. Theater, das sich mit seinem Stück vom großen spanischen Dramatiker Garcia Lorca inspirieren ließ.

Spektakulär startet das Kleinkunstjahr: Hollywoodstar Marianne Sägebrecht ist im September im Haus Menden zu Gast. Neben etablierten Comedians wie Barbara Ruscher oder Jens Neutag steht auch der im letzten Jahr für den Grimme-Preis nominierte Martin Reinl auf dem Programm. Seine Puppen-Improvisationsshow „Pfoten hoch!“ ist ein Geniestreich ganz eigener Art.

Mit „Cabaret“ werden die Zuschauer im Oktober ins Berlin der 1930er Jahre entführt und feiern im Dezember mit Friedrich von Thun das Weihnachtsfest bei Lübecks berühmtester Kaufmannsfamilie, den Buddenbrooks. Der Theaterprospekt der Spielzeit 2014/2015 und weitere Informationen sind online unter www.sankt-augustin.de unter dem Stichwort Kulturprogramm zu finden. Abonnements für Ring A, Ring B und Kleinkunst sind ab sofort im Kulturamt, Telefon 02241/243-233, E-Mail: kulturamt@sankt-augustin.de, erhältlich. Ring A und B bieten jeweils vier feste Veranstaltungen, zu denen zwei weitere aus dem anderen Ring hinzugewählt werden können. Das Kleinkunst Abo umfasst insgesamt acht Veranstaltungen.
 

28. April 2014