Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Theater am Wochenende abgesagt

Auf Grund der aktuell veränderten Gegebenheiten im Zuge der Corona-Pandemie, muss das Kulturamt der Stadt Sankt Augustin weitere Änderungen am Programm zunächst bis Ende Oktober vornehmen. Das Schauspiel „Extrem laut und unglaublich nah“ am Samstag, 24.Oktober fällt aus. Die beiden Aufführungen des Kindertheaters Bibi Blocksberg am Samstag und Sonntag, 24. und 25. Oktober wurden ebenfalls abgesagt.

[weiter]

Zweimal ZaubertriXXer im Haus Menden

Die für Samstag, 31. Oktober geplante Veranstaltung ZAUBERTRIXX unplugged kann aufgrund der Überschreitung der 7-Tages-Inzidenz von 35 bzw. 50 nicht im vorgesehen Rahmen stattfinden. Daher haben sich die ZaubertriXXer Albin Zinnecker und Ingo Brehm entschlossen, ihr Programm zweimal hintereinander zu spielen.

[weiter]

Maskenpflicht an Sankt Augustiner Schulen

Weil die Infektionszahlen des Coronavirus weiterhin steigen, sieht der Krisenstab Handlungsbedarf. In Abstimmung mit den verantwortlichen Schulleitungen gilt nun ab Montag, 26. Oktober 2020, zunächst für 14 Tage, eine Maskenpflicht an allen Schulen im Stadtgebiet. Zum Erlass der Allgemeinverfügung wandte sich Bürgermeister Klaus Schumacher mit einer Video-Botschaft an die Bürgerinnen und Bürger Sankt Augustins.

[weiter]

Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlament tagt per Videokonferenz

Die Abgeordneten des Kinder- und Jugendparlaments treffen sich am Donnerstag, 29. Oktober 2020 um 15.00 Uhr in einer Videokonferenz. Grund für die digitale Lösung sind die Einschränkungen des öffentlichen Lebens durch die Vorgaben der Coronaschutzverordnung. In der Sitzung stellen sich unter anderem die Bewerber für die Wahl des Kindersprechers vor.

[weiter]

Sanierung der Kreisinnenfahrbahn in Sankt Augustin- Niederpleis in den Herbstferien

Ab sofort wird die Innenfahrbahn des Kreisverkehrs zwischen Pleistalstraße und Hauptstraße in Sankt Augustin-Niederpleis saniert. Während der Baumaßnahme ist der Kreisel halbseitig befahrbar. Der Verkehr wird durch eine Ampelanlage geregelt. Mit Rückstau ist zu rechnen.

[weiter]

Kanalanschlussarbeiten in der Konrad-Adenauer-Straße und Auf dem Niederberg in Sankt Augustin-Hangelar

Ab Montag, 19. Oktober bis einschließlich Freitag, 30. Oktober 2020 führt die Stadt Sankt Augustin Kanalhausanschlussarbeiten in der Konrad-Adenauer-Straße und Auf dem Niederberg in Sankt Augustin-Hangelar für die Errichtung von zwei Neubauten durch. Hierfür ist eine Straßenvollsperrung der jeweiligen Straße im Bereich der Bauvorhaben für den Kfz- und Buslinien-Verkehr erforderlich. Die Anwohner können ihre Grundstücke bis unmittelbar vor den Baustellenbereich anfahren. Der Kfz- und Buslinien-Verkehr wird über die Straße Jagdweg umgeleitet. Fußgänger und Radfahrer können den Baustellenbereich passieren.

[weiter]

St. Martinus erhält Auszeichnung des NABU als Lebensraum Kirchturm

Büro für Natur- und Umweltschutz installierte Dohlenkästen

Heute zeichneten Vertreter des Naturschutzbund (NABU) NRW die St. Martinus Kirche in Niederpleis mit der Plakette „Lebensraum Kirchturm“ aus. Mitarbeiter des Büros für Natur- und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin haben im Turm der Kirche drei Dohlenkästen angebracht. Alle drei Quartiere sind mittlerweile belegt.

Viele Vogelarten siedeln sich gerne in der Nähe des Menschen an. Turmfalken, Dohlen, Fledermäuse oder Schleiereulen nutzen Kirchtürme und andere Gebäude in Städten und Dörfern als Ersatz für natürliche Bruthöhlen in Felsen oder Bäumen. Viele der Arten leiden jedoch darunter, dass Brutmöglichkeiten in den Siedlungen zunehmend verloren gehen. Bei Kirchturmsanierungen werden zum Beispiel Einfluglöcher oder Brutnischen verschlossen oder Gitter zur Abwehr von Tauben angebracht. Auch kleine Arten wie Spatz oder Hausrotschwanz stehen dann vor verschlossener Tür.

Stolz präsentieren die Bundesfreiwilligendienstler ihren selbst gebauten Nistkasten.

Dass es auch anders geht, zeigt das gemeinsame Engagement der Mitarbeiter des Büros für Natur- und Umweltschutz und des Küsters von St. Martinus, Christoph Schablitzky. Drei Dohlenpärchen hatten auch in den vergangenen Jahren bereits in den runden Fensternischen gebrütet. Um den eigentlich in natürlichen Höhlen brütenden Rabenvögeln geeignetere und sicherere Brutstätten zu bieten, wandte sich Birgit Dannefelser vom Büro für Natur- und Umweltschutz der Stadt an Christoph Schablitzky. Bei der Kirchengemeinde St. Martinus bestand direkt große Bereitschaft etwas für den Vogel des Jahres 2012 zu tun. Die Bundesfreiwilligendienstler bauten Anfang diesen Jahres Dohlenkästen, die als Ersatz für eine natürliche Bruthöhle im Kirchturm dienen, ein. Mittlerweile sind alle drei Kästen bezogen worden.

Birgit Königs vom NABU NRW überreicht Küster Christoph Schablitzky im Beisein von Bürgermeister Klaus Schumacher die Auszeichnung.

v. l. n. r. Bürgermeister Klaus Schumacher, Birgit Königs vom NABU NRW und Küster Christoph Schablitzky mit der Auszeichnung

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) setzt sich mit der Aktion „Lebensraum Kirchturm“ für die Sicherung von Nistplätzen bedrohter Arten ein. Kirchen, die sich besonders für den Artenschutz engagieren, werden mit einer Urkunde ausgezeichnet und erhalten eine Plakette, die sie an ihrer Kirche anbringen können.

Bereits 2007 startete der NABU zusammen mit dem Beratungsausschuss für das deutsche Glockenwesen das Projekt „Lebensraum Kirchturm“. Damals war der Turmfalke „Vogel des Jahres“, eine Art, die wie kaum eine andere auf Nistmöglichkeiten in Kirchtürmen angewiesen ist. Ziel der Aktion ist es, die Brutstätten für Turmfalken, Fledermäuse, Schleiereulen, Dohlen und andere Arten zu erhalten. Ebenso wichtig ist es, renovierte Kirchtürme wieder als Lebensraum zu öffnen, indem dort Nistkästen angebracht werden. Sieben Jahre nach Beginn der Aktion sind schon fast 800 Kirchen in Deutschland für ihren Einsatz für den Artenschutz vom NABU mit der Plakette „Lebensraum Kirchturm“ ausgezeichnet worden. In Nordrhein-Westfalen sind es mit der St. Martinus-Kirche in Niederpleis nun genau 70 Kirchen.

9. April 2014