Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

19 Chöre auf der Bühne des Klosterfestes singen Liebeslied an Sankt Augustin

Sehr ambitioniert hatte Bürgermeister Klaus Schumacher gegen Landrat Sebastian Schuster gewettet. Er wollte einen Chor aus allen Sankt Augustiner Chören beim Klosterfest bilden und gemeinsam ein Liebeslied an Sankt Augustin singen. Die Wette ging unentschieden aus.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 10. Juli 2019 wieder ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 12 Euro, sind ab sofort möglich.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Informationsveranstaltung zur Umgestaltung Südstraße

Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für das Zentrum soll auch die Südstraße umgestaltet werden. Die erarbeiteten Planungsvarianten werden jetzt der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. In einer Informationsveranstaltung am Montag, 17. Juni 2019 um 18 Uhr können sich insbesondere Anlieger und dortige Gewerbetreibende ein Bild der Planungen machen und mit der Verwaltung über die Varianten diskutieren.

[weiter]

Altes Pfarrhaus in Menden wird in Kindertageseinrichtung umgebaut

Anfang 2015 soll die Kita „Die Grashüpfer“ den Betrieb aufnehmen

Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Sankt Augustin e.V., die Kirchengemeinde Sankt Augustinus Menden und die Stadt Sankt Augustin planen die Eröffnung einer neuen zweigruppigen Kindertageseinrichtung (Kita) im alten Pfarrhaus in Menden. Die bereits Anfang des Jahres unterzeichneten Verträge wurden jetzt vom Erzbistum Köln genehmigt. In Kürze beginnen die notwendigen Umbauarbeiten am denkmalgeschützten Gebäude.

Altes Pfarrhaus in Menden wird in Kindertageseinrichtung umgebaut

v.l.n.r. Michael Dalmus, Sandra Clauß, Marcus Lübken, Sybille Friedhofen, Maria Wilms, Heinz-Willi Schäfer und Guido Casper vor dem alten Pfarrhaus

Träger der neuen Kita ist der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Sankt Augustin e.V., der in Mülldorf bereits die eingruppige Kita Casa LU betreibt. Er mietet ab 1. Februar 2015 für 25 Jahre die Räume von der Kirchengemeinde Sankt Augustinus an. Die laufenden Betriebskosten stellt die Stadt Sankt Augustin zur Verfügung.

Die Kooperationspartner stellten jetzt die Pläne für den Umbau des Pfarrhauses vor. Auf 385 qm werden zukünftig 40 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren betreut. Eine Gruppe erhält Räumlichkeiten im Erdgeschoss. Dort wird auch eine Küche entstehen. Die zweite Gruppe findet Platz im ersten Obergeschoss. Dort befindet sich auch ein Schlafraum. Ein Mehrzweckraum und ein Personalraum werden im Dachgeschoss eingerichtet. Die Kirchengemeinde Sankt Augustinus investiert etwa eine halbe Million Euro für den Umbau. Hierbei sind besondere Anforderungen an den Denkmalschutz zu berücksichtigen. Der große Garten wird gemeinsam mit dem Deutschen Kinderschutzbund in ein ansprechendes und vielseitiges Außengelände für die Kinder umgestaltet.

Für den Betrieb der Kita entstehen jährlich Kosten in Höhe von 320.000 Euro. 30.000 Euro entfallen hiervon eigentlich als Eigenanteil auf den Träger. Die Stadt Sankt Augustin finanziert jedoch den Gesamtbetrag. Im Gegenzug verpflichtet sich der Deutsche Kinderschutzbund, keine zusätzlichen Beiträge von den Eltern zu erheben. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die Ausstattung der u3-Plätze mit 18.900 Euro, die Stadt Sankt Augustin gewährt einen einmaligen Zuschuss von 39.000 Euro zur Ausstattung der ü3-Plätze.

Neben der Kita „Die Grashüpfer“ öffnet zum 1. Februar 2015 noch eine weitere Kita in Menden. Durch beide neuen Kitas wird die Versorgungsquote für Kindergartenkinder in Menden und Meindorf nochmals gesteigert. Sie steigt dann bei den u3-Kindern von 31 auf 35 Prozent (139 Plätze davon 37 in Kindertagespflege) und bei den ü3-Kindern von 89 auf über 100 Prozent (442 Plätze).

Marcus Lübken, der für Kinder und Jugend zuständige Beigeordnete der Stadt Sankt Augustin, betonte, dass durch das Kooperationsmodell in erster Linie die Mendener und Meindorfer Familien profitieren, die zukünftig zwischen zehn Kindertageseinrichtungen mit unterschiedlichen pädagogischen Betreuungskonzepten von insgesamt sieben Trägern wählen können.

Heinz-Willi Schäfer, stellvertretender Kirchenvorstandsvorsitzender Sankt Augustinus in Menden, sieht die Nutzung des Denkmals Altes Pfarrhaus auch für die Kirche als Gewinn, da so die nicht mehr benötigten Flächen eine sinnvolle und nachhaltige Nutzung erfahren.

Sibylle Friedhofen, Vorsitzende des Ortsverbandes Sankt Augustin im Deutschen Kinderschutzbund e.V., freut sich, dass ein ansprechendes Zuhause gefunden wurde, um ihre Arbeit für Kinder und Familien in Sankt Augustin dauerhaft auszuweiten. Sie dankte allen an der Entscheidung Beteiligten für deren Vertrauen in die Arbeit des Deutschen Kinderschutzbundes.

Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Sankt Augustin e.V.

Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Sankt Augustin e.V. ist seit vielen Jahren in Sankt Augustin in der Kinder- und Jugendhilfe aktiv. Er ist Träger des Kinder- und Jugendtelefons, der Anlauf- und Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch, Misshandlung und Vernachlässigung, des Offenen Angebotes Startbahn in der Katholischen Grundschule St. Martin, bietet an allen weiterführenden Schulen die Schülersprechstunde an und führt eine Vielzahl von weiteren Aktivitäten durch.

18. März 2014