Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

19 Chöre auf der Bühne des Klosterfestes singen Liebeslied an Sankt Augustin

Sehr ambitioniert hatte Bürgermeister Klaus Schumacher gegen Landrat Sebastian Schuster gewettet. Er wollte einen Chor aus allen Sankt Augustiner Chören beim Klosterfest bilden und gemeinsam ein Liebeslied an Sankt Augustin singen. Die Wette ging unentschieden aus.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 10. Juli 2019 wieder ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 12 Euro, sind ab sofort möglich.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau schulen Kräfte des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg schult regelmäßig seine ehrenamtlichen Kräfte. Im dreistündigen Ausbildungsblock Tief- und Kanalbau konnten jetzt zwei Mitarbeiter der Stadt Sankt Augustin den Teilnehmenden viel Wissenswertes praxisnah vermitteln. Diese Grundlagenkenntnisse sind nach Meinung der Beteiligten bei zukünftigen Einsätzen rund um Starkregen und vollgelaufene Keller sehr hilfreich.

[weiter]

Die Stadtkasse Sankt Augustin informiert!

Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr ist erfolgt

Die Stadt Sankt Augustin hat zum 1. Februar 2014 den gesamten Zahlungsverkehr auf das SEPA-Verfahren umgestellt. Sofern Sie der Stadtkasse Sankt Augustin ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt haben bzw. Ihre Einzugsermächtigung in ein solches umgedeutet worden ist, wurden zum 1. Februar 2014 offene Forderungsbeträge insbesondere in den Bereichen Kindergarten, Schule, Mieten oder Pachten von Ihrem Konto abgebucht.

Euro Geldscheine und Münzen Gina Sanders - Fotolia.com

Zum 15. Februar 2014 erfolgen die Abbuchungen der Grundbesitzabgaben, Hundesteuer und Gewerbesteuer ebenfalls auf SEPA-Basis. Die Umstellung erfolgt durch die Stadtkasse. Es wird empfohlen, sich bei Unstimmigkeiten mit den Mitarbeiterinnen der Stadtkasse in Verbindung zu setzen.

Bitte beachten Sie, dass die Musikschulgebühren aufgrund der SEPA-Umstellung erstmalig zum 1. März 2014 abgebucht werden. Diese Abbuchung umfasst entsprechend der Ausweisung in den Jahresbescheiden die Monate Januar bis März.

Rückwirkende Abbuchungen sind nicht mehr möglich.

Sofern sich Erstattungen aufgrund von Änderungsbescheiden ergeben, aber dennoch der vorher festgelegte Betrag von Ihrem Konto abgebucht worden ist, bittet die Stadtkasse Sankt Augustin, von Rückbuchungen aufgrund der hohen Gebühren Abstand zu nehmen. Die Erstattung von Gutschriften erfolgt umgehend; dies gilt insbesondere auch für Erstattungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket.
Die Mitarbeiterinnen der Stadtkasse stehen Ihnen auch in diesen Fällen gerne für Rückfragen zur Verfügung.

Fragen hinsichtlich der Umstellung des Zahlungsverkehrs auf das SEPA-Verfahren können Sie an die Mitarbeiterinnen der Stadtkasse Astrid Wolter, Tel.: 02241/243-293 oder Kerstin Wicke, Tel.: 02241/243-336 richten.

Die Stadtkasse der Stadt Sankt Augustin weist ausdrücklich darauf hin, dass Bankdaten nur schriftlich abfragt werden! Bitte geben Sie Ihre Bankdaten nie per E-Mail oder am Telefon bekannt!

30. Januar 2014