Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Ausbau des Schulzentrums Menden startet

Ehemaliges Hauptschulgebäude erhält neue Fassade

Rund 2,65 Millionen Euro investiert die Stadt Sankt Augustin in die Erneuerung der Fassade am ehemaligen Hauptschulgebäude. Zwölf Monate sollen die Arbeiten insgesamt dauern. Mit dem Anbau eines Aufzugs können alle Etagen zukünftig barrierefrei erreicht werden.

Vorbereitung für die Fassadenerneuerung am ehemaligen Hauptschulgebäude im Schulzentrum Menden

Für die Schülerinnen und Schüler im Schulzentrum Menden war nach den Weihnachtsferien klar: Es geht los mit den Bauarbeiten in ihrem Schulzentrum. In den vergangenen Wochen wurden Bauzäune errichtet, ein Kran aufgestellt und Ersatzklassenräume geschaffen.

In den kommenden Monaten wird die Fassade am ehemaligen Hauptschulgebäude saniert. Mittlerweile werden dort nur noch Schüler der Gesamtschule unterrichtet. Die Schüler der Hauptschule sind zum Schuljahr 2013/14 bereits komplett in das Gebäude der Realschule umgezogen.

Die Sanierung steht ganz im Zeichen der Energieeinsparung: Eine Fassadenfläche von rund 2.400 qm wird mit einer Wärmedämmung versehen. Energiesparende Fenster werden eingebaut und auch die Dämmung des Daches wird in Teilen neu aufgebracht. Im Rahmen der Sanierungsarbeiten werden die bisher als zweiter Fluchtweg genutzten provisorischen Gerüsttreppen durch dauerhafte Metallaußentreppen ersetzt.

Zukünftig werden alle Etagen des ehemaligen Hauptschulgebäudes über einen Aufzug barrierefrei erreichbar sein. Der Aufzug wird im Zuge dieser ersten Baumaßnahme an der Gesamtschule an das bestehende Gebäude angebaut.

Mit dem Abschluss der Arbeiten wird Ende des Jahres gerechnet. Um die Beeinträchtigungen für Schüler und Lehrer so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten in zwei Bauabschnitten durchgeführt. Ersatzweise wurden Klassenräume auf dem Schulgelände errichtet, um den Unterricht auch weiterhin möglichst ungestört fortsetzen zu können. Die Nutzung der Aula sowie der übrigen Teile des Gebäudes ist während der gesamten Bauzeit wie bisher möglich.

Für den Ausbau des Schulzentrums Menden stehen in den kommenden Jahren insgesamt rund 12,6 Millionen Euro zur Verfügung. Die Hauptschule und die Realschule Menden werden in den kommenden Jahren auslaufen. Dafür wird die Gesamtschule ab dem Schuljahr 2017/18 mit einer Oberstufe im Schulzentrum Menden vertreten sein. Dies macht die Fertigstellung eines neuen Fachraumtraktes erforderlich. Auch der Ausbau einer Mensa im Schulgebäude und die Verlegung der Verwaltung gehören zu den Baumaßnahmen, die noch anstehen.

Es ist vorgesehen, die Mensa in der Aula unterzubringen. Damit erhält sie eine Doppelnutzung, da sie als Veranstaltungsort weitergenutzt wird. Die europaweite Ausschreibung des Planungsauftrags wird derzeit vorbereitet. Die Mendener Vereine werden weiterhin in den Planungsprozess eingebunden.

20. Januar 2014