Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

19 Chöre auf der Bühne des Klosterfestes singen Liebeslied an Sankt Augustin

Sehr ambitioniert hatte Bürgermeister Klaus Schumacher gegen Landrat Sebastian Schuster gewettet. Er wollte einen Chor aus allen Sankt Augustiner Chören beim Klosterfest bilden und gemeinsam ein Liebeslied an Sankt Augustin singen. Die Wette ging unentschieden aus.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 10. Juli 2019 wieder ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 12 Euro, sind ab sofort möglich.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau schulen Kräfte des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg schult regelmäßig seine ehrenamtlichen Kräfte. Im dreistündigen Ausbildungsblock Tief- und Kanalbau konnten jetzt zwei Mitarbeiter der Stadt Sankt Augustin den Teilnehmenden viel Wissenswertes praxisnah vermitteln. Diese Grundlagenkenntnisse sind nach Meinung der Beteiligten bei zukünftigen Einsätzen rund um Starkregen und vollgelaufene Keller sehr hilfreich.

[weiter]

Ausbau des Schulzentrums Menden startet

Ehemaliges Hauptschulgebäude erhält neue Fassade

Rund 2,65 Millionen Euro investiert die Stadt Sankt Augustin in die Erneuerung der Fassade am ehemaligen Hauptschulgebäude. Zwölf Monate sollen die Arbeiten insgesamt dauern. Mit dem Anbau eines Aufzugs können alle Etagen zukünftig barrierefrei erreicht werden.

Vorbereitung für die Fassadenerneuerung am ehemaligen Hauptschulgebäude im Schulzentrum Menden

Für die Schülerinnen und Schüler im Schulzentrum Menden war nach den Weihnachtsferien klar: Es geht los mit den Bauarbeiten in ihrem Schulzentrum. In den vergangenen Wochen wurden Bauzäune errichtet, ein Kran aufgestellt und Ersatzklassenräume geschaffen.

In den kommenden Monaten wird die Fassade am ehemaligen Hauptschulgebäude saniert. Mittlerweile werden dort nur noch Schüler der Gesamtschule unterrichtet. Die Schüler der Hauptschule sind zum Schuljahr 2013/14 bereits komplett in das Gebäude der Realschule umgezogen.

Die Sanierung steht ganz im Zeichen der Energieeinsparung: Eine Fassadenfläche von rund 2.400 qm wird mit einer Wärmedämmung versehen. Energiesparende Fenster werden eingebaut und auch die Dämmung des Daches wird in Teilen neu aufgebracht. Im Rahmen der Sanierungsarbeiten werden die bisher als zweiter Fluchtweg genutzten provisorischen Gerüsttreppen durch dauerhafte Metallaußentreppen ersetzt.

Zukünftig werden alle Etagen des ehemaligen Hauptschulgebäudes über einen Aufzug barrierefrei erreichbar sein. Der Aufzug wird im Zuge dieser ersten Baumaßnahme an der Gesamtschule an das bestehende Gebäude angebaut.

Mit dem Abschluss der Arbeiten wird Ende des Jahres gerechnet. Um die Beeinträchtigungen für Schüler und Lehrer so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten in zwei Bauabschnitten durchgeführt. Ersatzweise wurden Klassenräume auf dem Schulgelände errichtet, um den Unterricht auch weiterhin möglichst ungestört fortsetzen zu können. Die Nutzung der Aula sowie der übrigen Teile des Gebäudes ist während der gesamten Bauzeit wie bisher möglich.

Für den Ausbau des Schulzentrums Menden stehen in den kommenden Jahren insgesamt rund 12,6 Millionen Euro zur Verfügung. Die Hauptschule und die Realschule Menden werden in den kommenden Jahren auslaufen. Dafür wird die Gesamtschule ab dem Schuljahr 2017/18 mit einer Oberstufe im Schulzentrum Menden vertreten sein. Dies macht die Fertigstellung eines neuen Fachraumtraktes erforderlich. Auch der Ausbau einer Mensa im Schulgebäude und die Verlegung der Verwaltung gehören zu den Baumaßnahmen, die noch anstehen.

Es ist vorgesehen, die Mensa in der Aula unterzubringen. Damit erhält sie eine Doppelnutzung, da sie als Veranstaltungsort weitergenutzt wird. Die europaweite Ausschreibung des Planungsauftrags wird derzeit vorbereitet. Die Mendener Vereine werden weiterhin in den Planungsprozess eingebunden.

20. Januar 2014