Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Die Stadtkasse Sankt Augustin informiert!

Besonderheiten bei den Steuerbescheiden im Zuge der SEPA-Umstellung

In diesen Tagen gehen Ihnen die Steuerbescheide über Grundbesitzabgaben, Hundesteuer sowie Gewerbesteuer zu. Die diesjährigen Steuerbescheide enthalten wichtige Informationen zur Umstellung des Zahlungsverkehrs auf das europaeinheitliche SEPA-Verfahren zum 1. Februar 2014. Bitte lesen Sie die Steuerbescheide und den Anhang besonders aufmerksam.

news Marco2811 - Fotolia.com

Die Steuerbescheide enthalten die sogenannte Prenotification, d. h. die gesetzlich vorgeschriebene Vorabinformation über die Abbuchungen. Ebenso wurde die Umdeutung der bereits erteilten Einzugsermächtigungen in SEPA-Basis-Lastschriftmandate in den Steuerbescheiden für Grundbesitzabgaben und Hundesteuer vorgenommen.
Die Umstellung des städtischen Zahlungsverkehrs auf das SEPA-Verfahren erfolgt durch die Stadtkasse Sankt Augustin. Von Ihnen ist nichts weiter zu veranlassen. Bitte kontrollieren Sie die Bankdaten auf den Steuerbescheiden. Bei Unstimmigkeiten setzen Sie sich bitte mit den in den Bescheiden angegeben Kontaktpersonen in Verbindung.

Die Stadtkasse empfiehlt die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates. Zur Erteilung eines SEPA-Basis-Lastschriftmandates können Sie den Vordruck verwenden, der dem Steuerbescheid beigefügt ist. Einen entsprechenden Vordruck finden Sie auch auf der städtischen Internetseite unter dem Stichwort Einzugsermächtigung.
Bitte beachten Sie, dass das SEPA-Lastschriftmandat mindestens 20 Tage vor der ersten Abbuchungsfälligkeit bei der Stadtkasse Sankt Augustin eingegangen sein muss. Sie erhalten dann eine entsprechende Vorabinformation über die geplanten Abbuchungen.
Abbuchungen über rückliegende Fälligkeiten werden nicht mehr vorgenommen.
Sollten Sie bereits eine Einzugsermächtigung erteilt haben und im Jahr 2013 veranlagt gewesen sein, bedarf es keiner Neuerteilung eines SEPA-Lastschriftmandates.

Bitte beachten Sie, dass mit Einführung des SEPA-Verfahrens eine Verrechnung von Gutschriften aus der Kanalendabrechnung mit der Februar-Fälligkeit nicht mehr möglich ist. Diese werden ihrem Bankkonto gutgeschrieben, ebenso getätigte Überzahlungen.

Sollte die Abbuchung nicht von dem Konto des Bescheidempfängers erfolgen, bittet die Stadtkasse dringend darum, eine Kopie des Bescheides an den Kontoinhaber weiterzuleiten. Eine automatisierte Vorabinformation der abweichenden Kontoinhaber ist derzeit nicht möglich.

Bei Rückfragen zu der Umstellung des Zahlungsverkehrs auf SEPA können Sie sich gerne an die Mitarbeiterinnen der Stadtkasse Sankt Augustin, Astrid Wolter, Tel. 02241/243-293 oder Kerstin Wicke, Tel. 02241/243-336 wenden.

Die Stadtkasse der Stadt Sankt Augustin weist ausdrücklich darauf hin, dass Bankdaten nur schriftlich abgefragt werden! Bitte geben Sie Ihre Bankdaten nie per E-Mail oder am Telefon bekannt!

 

8. Januar 2014