Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

19 Chöre auf der Bühne des Klosterfestes singen Liebeslied an Sankt Augustin

Sehr ambitioniert hatte Bürgermeister Klaus Schumacher gegen Landrat Sebastian Schuster gewettet. Er wollte einen Chor aus allen Sankt Augustiner Chören beim Klosterfest bilden und gemeinsam ein Liebeslied an Sankt Augustin singen. Die Wette ging unentschieden aus.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 10. Juli 2019 wieder ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 12 Euro, sind ab sofort möglich.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau schulen Kräfte des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg schult regelmäßig seine ehrenamtlichen Kräfte. Im dreistündigen Ausbildungsblock Tief- und Kanalbau konnten jetzt zwei Mitarbeiter der Stadt Sankt Augustin den Teilnehmenden viel Wissenswertes praxisnah vermitteln. Diese Grundlagenkenntnisse sind nach Meinung der Beteiligten bei zukünftigen Einsätzen rund um Starkregen und vollgelaufene Keller sehr hilfreich.

[weiter]

Begleiteter Umgang bei Pflegekindern

Gemeinsame Veranstaltung des Deutschen Kinderschutzbundes und der Stadt Sankt Augustin

Ende des Jahres führten der Deutsche Kinderschutzbund Sankt Augustin e. V. und die Stadt Sankt Augustin eine gemeinsame Fachveranstaltung zum Thema „Begleiteter Umgang bei Pflegekindern“ durch. Referentin war Susanne Schumann-Kessner. Sie ist Geschäftsführerin des Landesverbandes für Pflege- und Adoptivfamilien NRW e. V. und selbst eine erfahrene Pflegemutter.

Gesprächsrunde Yuri Arcus-Fotolia.com

Fachkräfte aus sechs Jugendämtern im Rhein-Sieg-Kreis, ein Fachpflegefamilienverband und verschiedene Trägern der freien Jugendhilfe aus der Region, die begleitete Umgänge bei Pflegekindern durchführen, nahmen an der Veranstaltung teil.

Die Referentin erläuterte in ihrem Vortrag, dass die Besuchskontakte häufig Pflegekinder, Pflegeeltern und Herkunftseltern vor eine große Herausforderung stellen, da hier die beiden Familiensysteme, die für die Kinder von großer Bedeutung sind, mit ihren unterschiedlichen Erwartungen und Bedürfnissen aufeinander treffen.

Während der Veranstaltung wurde deutlich, dass die Jugendämter als Auftraggeber für begleitete Umgangskontakte und die Träger von ambulanten Jugendhilfen, die diese Kontakte durchführen, sich in jedem Einzelfall sehr gut miteinander absprechen und darüber austauschen, wie der Kontakt gestaltet werden kann, damit er vom Kind positiv erlebt wird.
So wurde zum Beispiel der Besuch des zweijährigen Pflegekindes Alexander bei seinem Vater über einen längeren Zeitraum von einer Fachkraft begleitet. Alexander hat auf diese Besuchskontakte einige Tage danach zunächst mit aggressivem Verhalten reagiert. Es wurden viele Gespräche mit der begleitenden Fachkraft, der Kollegin vom Jugendamt und auch mit der Pflegemutter und dem Vater geführt, bis die Rahmenbedingungen so waren, dass Alexander sich auf seinen Vater gefreut und kaum noch mit Verhaltensauffälligkeiten reagiert hat. Inzwischen ist auch die Fachbegleitung nicht mehr nötig.

Sibylle Friedhofen, Vorsitzende des Kinderschutzbundes, Sandra Clauß, Fachbereichsleitern Kinder, Jugend und Schule der Stadt Sankt Augustin und die Organisatoren, waren sehr zufrieden, dass es zum ersten Mal gelungen ist, eine gemeinsame Fachveranstaltung durchzuführen. Die teilnehmenden Fachkräfte, nutzten neben den vielen Informationen, die sie von Susanne Schumann–Kessner erhielten, die Veranstaltung auch um sich miteinander auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

23. Dezember 2013