Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Zusammen leben, zusammen wachsen

Zwei Veranstaltungen bildeten in Sankt Augustin den Rahmen zum Tag des Flüchtlings. Bei einem interkulturellen Fußballturnier mit Grillfest auf dem Sportplatz in Hangelar spielten Mannschaften mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen um einen Pokal. Abends wurde der Dokumentarfilm „Newcomers“ des syrischen Filmemachers Ma’an Mouslli im Haus Menden gezeigt. Die Veranstaltungen waren eine gemeinsame Aktion des Integrationsrats der Stadt Sankt Augustin und der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Veränderte Verkehrsführung Auf der Mirz in Sankt Augustin

Im Zuge des 3-/4-gleisigen Ausbaus der S13 wird die Straßenüberführung Auf der Mirz in Sankt Augustin verbreitert, um Platz für ein zusätzliches Gleis unter der Brücke zu schaffen. Ab dem 28. Oktober 2019 soll die Straßenüberführung deshalb für voraussichtlich zwei Jahre gesperrt werden. Auf der Kirchstraße wird zudem eine Halteverbotszone eingerichtet, um die Durchfahrt für den Baustellenverkehr sicherzustellen. Zu diesem Zeitpunkt soll die nahe gelegene Eisenbahnüberführung Auf der Mirz wieder für den Verkehr geöffnet sein. Eine Verkehrsumleitung für Fahrzeuge unter 3,30 Meter Höhe sowie für Radfahrer ist eingerichtet. Höhere Fahrzeuge müssen den Bereich weiträumiger umfahren.

[weiter]

Bildungspartnerschaft zwischen Albert-Einstein-Gymnasium und Stadtarchiv Sankt Augustin geschlossen

Das Albert-Einstein-Gymnasium und das Stadtarchiv Sankt Augustin haben eine Vereinbarung für eine langfristige Bildungspartnerschaft abgeschlossen. Damit wird die Grundlage für die dauerhafte gemeinsame Förderung der historischen, kulturellen und politischen Bildung der Schülerinnen und Schüler gelegt.

[weiter]

Ehrenamtliche Unterstützung für den CLUB gesucht

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht für ihre Seniorenbegegnungsstätte CLUB zwei Personen, die sich hier ehrenamtlich engagieren möchten. Konkret wird Hilfe für das Spiel- und Klön-Café gesucht.

[weiter]

Gewerbestelle geschlossen

Am 16. und 17. Oktober 2019 bleibt die Gewerbestelle der Stadt Sankt Augustin wegen einer Fortbildungsveranstaltung geschlossen.

[weiter]

Johannesstraße erhält Fahrbahnauframpung zur Verkehrsberuhigung

Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit wird in der Johannesstraße, in Höhe des Stadteilladens, eine sogenannte Auframpung auf der Fahrbahn errichtet. Diese soll zur Reduzierung der Fahrgeschwindigkeit beitragen. Zur Durchführung der Baumaßnahme wird die Johannesstraße in der Zeit von Mittwoch, 16. Oktober bis einschließlich Mittwoch, 23. Oktober 2019 in Höhe der Hausnummern 5 und 12 voll gesperrt. Von dieser Vollsperrung sind auch Fußgänger und Radfahrer betroffen. Die Sperrung wird so eingerichtet, dass die Müllabfuhr erfolgen kann. Die absolute Vollsperrung im Baubereich ist notwendig, um die Arbeiten in der relativ kurzen Bauzeit von nur einer Woche effizient umsetzen zu können.

[weiter]

Nutzer der Turnhalle Hangelar stehen im Vordergrund

Stadt lädt alle Beteiligten zum Runden Tisch ein

Bislang ist keine Entscheidung im Hinblick auf einen Verkauf der Turnhalle Hangelar getroffen worden. Der Kultur-, Sport- und Freizeitausschuss wird in seiner Sitzung im Dezember darüber beraten, ob die Verwaltung in detaillierte Prüfungen einsteigen soll. Um den Beteiligten die Möglichkeit zu geben, Argumente auszutauschen und Vor- und Nachteile auf allen Seiten abzuwägen, hat die Stadtverwaltung zum Runden Tisch eingeladen.

Turnhalle Hangelar

Die Freie Waldorfschule ist an die Verwaltung mit dem Wunsch, die Turnhalle in Hangelar zu kaufen, herangetreten. Die Verwaltung hat das Kaufangebot zunächst in groben Zügen geprüft und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass sich der Verkauf aus rein finanzieller Sicht positiv darstellen könnte.

Bei einer weiteren Prüfung eines Verkaufs müssen natürlich die Belange der Nutzer ausreichend berücksichtigt werden. Dies ist Bürgermeister Klaus Schumacher und dem für Sport zuständigen Beigeordneten Marcus Lübken sehr wichtig.

In ersten Gesprächen der Verwaltung mit der Waldorfschule wurde von dort bereits zugesagt, dass im Falle eines Verkaufs sich an der jetzigen Nutzung nichts ändern würde und dies auch vertraglich fixiert werden könnte.

Diese Informationen erhielten die jetzigen Nutzer der Turnhalle, der TV Hangelar und die beiden Grundschulen, um deren Einschätzung zu einem möglichen Verkauf einzuholen. Alle Nutzer sehen grundsätzlich den wirtschaftlichen Vorteil für die Stadt. Sie haben aber auch Bedenken, dass die Bedürfnisse des Vereins und der Schulen nach einem Verkauf nicht mehr in dem Maße wie heute berücksichtigt würden. Insbesondere der TV Hangelar wünscht sich einen Verbleib der Halle in den Händen der Stadt.

Die Verwaltung hat alle Beteiligten zu einem Runden Tisch eingeladen. Dort soll es die Möglichkeit geben Argumente auszutauschen, Vor- und Nachteile abzuwägen und möglicherweise gemeinsame Wege zu entwickeln. Der Runde Tisch soll vor der Beratung im Kultur-, Sport- und Freizeitausschuss stattfinden. Dieser wird dann am 10.12.2013 entscheiden, ob die Verwaltung die detailliertere Prüfung eines möglichen Verkaufs vornehmen soll.

21. November 2013