Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

19 Chöre auf der Bühne des Klosterfestes singen Liebeslied an Sankt Augustin

Sehr ambitioniert hatte Bürgermeister Klaus Schumacher gegen Landrat Sebastian Schuster gewettet. Er wollte einen Chor aus allen Sankt Augustiner Chören beim Klosterfest bilden und gemeinsam ein Liebeslied an Sankt Augustin singen. Die Wette ging unentschieden aus.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 10. Juli 2019 wieder ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 12 Euro, sind ab sofort möglich.

[weiter]

Aktivbörse sucht ehrenamtliche Unterstützung für das Büro des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e. V.

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht eine Person, die ehrenamtlich im Büro der Ortsgruppe Sankt Augustin des Bundes für Natur- und Umweltschutz Deutschland (BUND) e.V. mitarbeiten möchte

[weiter]

Kita Wacholderweg freut sich über sanierte Spielhügel

2018 wurden in der städtischen Kita Wacholderweg zwei Spielhügel saniert. Mittlerweile sind Rasen und neu gepflanzte Stauden und Einsaaten gut gewachsen. Die Kinder der Kita finden besonders den neuen Pfad und die blühende Wiese toll.

[weiter]

Aktiv für Fledermäuse, Wildkräuter und eine saubere Landschaft

Seit knapp sieben Jahren haben ehrenamtlich Tätige im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Möglichkeit, sich aktiv für den Umwelt-, Natur- und Artenschutz in Sankt Augustin einzusetzen. Zwei von insgesamt drei Stellen hat das Umweltbüro aktuell noch zu besetzen.

[weiter]

Mitarbeiter des Fachbereichs Tiefbau schulen Kräfte des Technischen Hilfswerks

Das Technische Hilfswerk (THW) Siegburg schult regelmäßig seine ehrenamtlichen Kräfte. Im dreistündigen Ausbildungsblock Tief- und Kanalbau konnten jetzt zwei Mitarbeiter der Stadt Sankt Augustin den Teilnehmenden viel Wissenswertes praxisnah vermitteln. Diese Grundlagenkenntnisse sind nach Meinung der Beteiligten bei zukünftigen Einsätzen rund um Starkregen und vollgelaufene Keller sehr hilfreich.

[weiter]

Sanierungsarbeiten an zwei Schulen abgeschlossen

Gebäudemanagement berichtet im Gebäude- und Bewirtschaftungsausschuss

Zwei weitere Projekte des städtischen Gebäudemanagements an Sankt Augustiner Schulen wurden fertiggestellt und vor kurzem endabgerechnet. Dem Gebäude- und Bewirtschaftungsausschuss konnte berichtet werden, dass sowohl Zeit- als auch Budgetplanung eingehalten bzw. unterschritten wurden.

Blick von unten auf ein Metallgeländer

Geländer im Lichthof - vor dem Umbau

In der Gemeinschaftsgrundschule Am Pleiser Wald in Niederpleis mussten die Geländer in den Treppenhäusern und dem zentralen Lichthof umgerüstet werden. Das bestehende Stahlgeländer hatte nicht mehr die mittlerweile vorgeschriebene Höhe. Bei einem Umbau des vorhandenen Geländers wäre sie nur mit einer aufwändigen und optisch erdrückenden Erhöhung erreicht worden. Daher wurde entschieden, die Geländer durch neue Glasgeländer zu ersetzen.

Die Maßnahme wurde mit dem Gemeindeunfallversicherungsverband und der Schulleitung abgestimmt. Planung und Bauleitung erfolgten komplett durch Mitarbeiter des städtischen Gebäudemanagements.

Blick auf ein Glasgeländer, das einen offenen Lichthof umfasst

Blick in den Lichthof - nachher

Der Umbau erfolgte wie geplant in den Sommerferien. Das bereitgestellt Budget in Höhe von 58.000 Euro wurde trotz der kompletten Erneuerung um 14.000 Euro unterschritten. Der stellvertretende Schulleiter Alexander Diel freut sich vor allem über den sehr viel freundlicheren und helleren Lichthof der Schule. „Das passt genau zu unserem Konzept einer offenen Schule.“


In der Gemeinschaftsgrundschule Menden wurde bereits Ende 2012 die Toilettenanlage saniert. In diesem Zuge wurde auch eine Behindertentoilette gebaut. Elektro, Heizung und Sanitärobjekte wurden neu installiert. Ebenso wurden die Fenster, Türen, Trennwände und Bodenbeläge erneuert. Damit gehörten die zuletzt genutzten WC-Container der Vergangenheit an.

Nach der jetzt abgeschlossenen Endabrechnung der Maßnahme konnte den Kommunalpolitikern im Gebäude- und Bewirtschaftungsausschuss berichtet werden, dass sowohl der Zeitplan, der in Abstimmung mit der Schule aufgestellt wurde, als auch das bereitgestellte Baukostenbudget von gut 100.000 Euro eingehalten wurde.

18. Oktober 2013