Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Sanierungsarbeiten an zwei Schulen abgeschlossen

Gebäudemanagement berichtet im Gebäude- und Bewirtschaftungsausschuss

Zwei weitere Projekte des städtischen Gebäudemanagements an Sankt Augustiner Schulen wurden fertiggestellt und vor kurzem endabgerechnet. Dem Gebäude- und Bewirtschaftungsausschuss konnte berichtet werden, dass sowohl Zeit- als auch Budgetplanung eingehalten bzw. unterschritten wurden.

Blick von unten auf ein Metallgeländer

Geländer im Lichthof - vor dem Umbau

In der Gemeinschaftsgrundschule Am Pleiser Wald in Niederpleis mussten die Geländer in den Treppenhäusern und dem zentralen Lichthof umgerüstet werden. Das bestehende Stahlgeländer hatte nicht mehr die mittlerweile vorgeschriebene Höhe. Bei einem Umbau des vorhandenen Geländers wäre sie nur mit einer aufwändigen und optisch erdrückenden Erhöhung erreicht worden. Daher wurde entschieden, die Geländer durch neue Glasgeländer zu ersetzen.

Die Maßnahme wurde mit dem Gemeindeunfallversicherungsverband und der Schulleitung abgestimmt. Planung und Bauleitung erfolgten komplett durch Mitarbeiter des städtischen Gebäudemanagements.

Blick auf ein Glasgeländer, das einen offenen Lichthof umfasst

Blick in den Lichthof - nachher

Der Umbau erfolgte wie geplant in den Sommerferien. Das bereitgestellt Budget in Höhe von 58.000 Euro wurde trotz der kompletten Erneuerung um 14.000 Euro unterschritten. Der stellvertretende Schulleiter Alexander Diel freut sich vor allem über den sehr viel freundlicheren und helleren Lichthof der Schule. „Das passt genau zu unserem Konzept einer offenen Schule.“


In der Gemeinschaftsgrundschule Menden wurde bereits Ende 2012 die Toilettenanlage saniert. In diesem Zuge wurde auch eine Behindertentoilette gebaut. Elektro, Heizung und Sanitärobjekte wurden neu installiert. Ebenso wurden die Fenster, Türen, Trennwände und Bodenbeläge erneuert. Damit gehörten die zuletzt genutzten WC-Container der Vergangenheit an.

Nach der jetzt abgeschlossenen Endabrechnung der Maßnahme konnte den Kommunalpolitikern im Gebäude- und Bewirtschaftungsausschuss berichtet werden, dass sowohl der Zeitplan, der in Abstimmung mit der Schule aufgestellt wurde, als auch das bereitgestellte Baukostenbudget von gut 100.000 Euro eingehalten wurde.

18. Oktober 2013