Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Erweiterung der Park + Ride Anlage in Hangelar Ost kurz vor Fertigstellung

Baukosten und Bauzeit blieben unter der Planung

Voraussichtlich ab Freitag, 11. Oktober 2013 können die Fahrgäste der Linie 66 52 zusätzliche Parkplätze auf dem Park und Ride Platz in Hangelar Ost nutzen. Trotz Bauunterbrechung aufgrund des anhaltend schlechten Wetters zu Beginn der Bauarbeiten kann der zweite Bauabschnitt einen Monat vor dem geplanten Termin fertig gestellt werden. Die Baukosten blieben ebenfalls unter der veranschlagten Bausumme.

Am 19. Juni 2013 war Spatenstich für den zweiten Bauabschnitt des Park und Ride Platzes an der Stadtbahnlinie 66 in Hangelar Ost. Bereits ab dem 11. Oktober 2013 können die zahlreichen Berufspendler der Stadt und der Region insgesamt 119 Parkplätze, davon 2 Behindertenstellplätze, nutzen. Derzeit werden noch kleinere Restarbeiten durchgeführt.

Die Baukosten für die Erweiterung belaufen sich auf ca. 170.000 Euro und bleiben damit unter der geschätzten Summe von 180.000 Euro. Die Maßnahme wird durch den Nahverkehr Rheinland zu 90 Prozent gefördert.

Die Stadtbahnlinie 66, die den ICE-Bahnhof in Siegburg mit dem Hauptbahnhof in Bonn, Königswinter und Bad Honnef verbindet, ist eine der wichtigsten ÖPNV-Verbindungen der Stadtwerke Bonn. Täglich nutzen rund 56.000 Fahrgäste diese Verbindung, darunter auch viele Pendler aus dem Rhein-Sieg-Kreis, die in Bonn arbeiten. Schon bei der Planung der Park und Ride-Anlage, die 2010 entstand, wurde eine mögliche Erweiterung der Anlage in Betracht gezogen, wenn sich eine stetige Auslastung herausstellen sollte. Bauherr und Grundstückseigentümer des gesamten Parkplatzes sind die Elektrischen Bahnen der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises (SSB). Die Planung und Bauüberwachung wurden von der Stadt Sankt Augustin durchgeführt. Sie ist auch für den Betrieb der Park und Ride-Anlage zuständig.

2. Oktober 2013