Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Bauarbeiten an der Mewasseret-Zion-Brücke im Zentrum

Einrüstung der Brücke reduziert Verkehrsbeeinträchtigung auf Minimum

Von Oktober bis Dezember 2013 finden an der Mewasseret-Zion-Brücke, der Fußgängerbrücke über die Rathausallee im Zentrum, Instandsetzungsarbeiten statt. Derzeit werden die Vorbereitungen für den Gerüstbau getroffen. Durch den Einsatz von Spezialgerüsten und Aufteilung in einzelne Bauphasen wird die Verkehrsbeeinträchtigung erheblich reduziert.

Blick aus dem Rathaus auf die Bauarbeiten an der Mewasseret-Zion-Brücke im Zentrum

Ende der siebziger Jahre wurde die Fußgängerbrücke, die über die Rathausallee führt, errichtet. Da Schäden durch Korrosion an der Stahlbewehrung im Beton festgestellt wurden, steht jetzt eine Instandsetzung an. Hierbei werden schadhafte und abgeplatzte Betonflächen durch Strahlarbeiten freigelegt und ausgebessert. Anschließend wird die gesamte Betonfläche der Brücke mit einer Schutzschicht versehen, die zukünftige Schäden an der Bewehrung verhindern soll. Außerdem wird das Geländer erneuert, da es nicht mehr den aktuellen Schutzbestimmungen entspricht.

Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Gerüstbau. Durch den Einsatz von Spezialgerüsten können die Einschränkungen für den Verkehr auf ein Minimum reduziert werden. Am Sonntag, 13. Oktober 2013 wird es in dem Bereich eine Vollsperrung geben, damit der Großteil der Gerüstmontage erfolgen kann. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Am Samstag 12. Oktober und nochmals Anfang November 2013 für einen Zeitraum von zwei Wochen gilt für die Tiefgaragenzufahrt eine Höhenbeschränkung von max. 2 Metern für einfahrende Fahrzeuge. Der Anlieferungsverkehr für das HUMA-Einkaufszentrum ohne Höhenbeschränkung erfolgt über eine gesonderte Zufahrt.

Die Brücke wird während der gesamten Bauzeit für Fußgänger nutzbar sein. Während der gesamten Bauzeit wird zeitweise das Abbiegen in die Tiefgaragenzufahrt nur aus einer Richtung möglich sein. Hier erfolgt die Umleitung über den benachbarten Kreisverkehr.

Die Gesamtkosten der Instandsetzung belaufen sich auf knapp 300.000 Euro.
 

2. Oktober 2013