Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Stadt kann Bedarf an u3-Plätzen decken

Ausreichend Plätze auch für die Kleinsten in Kitas und Kindertagespflege

Rechtzeitig zum Start des neuen Kindergartenjahres stehen in Sankt Augustin ausreichend Betreuungsplätze bereit. Damit kann der Rechtsanspruch auf Betreuung auch der ein- und zweijährigen Kinder erfüllt werden. 6,25 Millionen Euro wurden dafür bislang in den Ausbau der Kindertagesstätten investiert.

Zeitung mit Aktuelles und News Marco2811 - Fotolia.com

284 Kinder unter 3 Jahren starten jetzt in den Kindertagesstätten in das neue Kindergartenjahr. 126 Kinder werden in Kindertagespflegestellen betreut. Damit konnte der angemeldete Bedarf erfüllt werden. Bis zum Ende des Jahres können noch weitere fünf Plätze in der Kita Alter Bahnhof in Niederpleis bereitgestellt werden. Dort finden derzeit Umbauarbeiten statt. Ganz kleine Kinder sollen erst nach Abschluss der Baumaßnahme aufgenommen werden. Der Ausbau der Kitas für die u3-Betreuung ist in Sankt Augustin nicht zu Lasten der ü3-Kinder (3 Jahre und älter) gegangen. Auch hier konnte für alle angemeldeten Kinder ein Platz bereitgestellt werden.

In Kindertagespflegestellen sind derzeit noch sieben Plätze frei. Weitere sieben Plätze entstehen bis Jahresende in Mülldorf. Das Angebot der Kindertagespflege wird sehr gut angenommen. Hier zahlen sich die gute Qualifizierung der Tagespflegepersonen und die Unterstützung durch das Jugendamt aus. Sabine Strie, Leiterin des Fachdienstes Tagesbetreuung von Kindern, betonte, dass sich diese Betreuungsform gerade für die ganz kleinen Kinder sehr gut eignet, da sie der Betreuung in der Familie ähnlicher ist. Die Gruppen sind kleiner, die Betreuungszeiten können individueller vereinbart werden. Außerdem kostet die Betreuung in der Kindertagespflegestelle in Sankt Augustin nicht mehr als ein Kita-Platz.

Personell sind die städtischen Kitas aktuell gut ausgestattet. Durch die Besetzung von sechs freien Stellen starten die sieben Kita’s in Trägerschaft der Stadt mit Vollbesetzung ins neue Kindergartenjahr. Zusätzlich stehen ab 1. August zwei festangestellte Springer zur Verfügung, die zum Beispiel Krankheitsfälle auffangen. Trotzdem ist es immer wieder eine Herausforderung gute Fachkräfte zum bekommen und auch zu halten, da durch den weiteren Ausbau der Kindertagesstätten in der Region permanent zusätzlicher Personalbedarf besteht.

2. August 2013