Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Fragen und Antworten zum Coronavirus

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten zum Coronavirus. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Informationen vorliegen.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin leitet medizinische Schutzmasken an bedürftige Personen und Familien weiter

Aus der Soforthilfe des Landes NRW hat die Stadt 8.200 medizinische Schutzmasken erhalten. Diese Masken sollen schnell und unbürokratisch an bedürftige Personen und Familien weitergegeben werden. Dazu werden die Schutzmasken auf die entsprechenden Einrichtungen verteilt. Ab Montag. 1. März 2021 besteht zudem eine Abholmöglichkeit im Rathaus.

[weiter]

Neuregelungen zur Dichtheitsprüfung von Abwasserleitungen

Seit Jahren ist die sogenannte Kanaldichtheitsprüfung im Gespräch. Über den aktuellen Sachstand bei der Zustands- und Funktionsprüfung an Abwasserleitungen informiert nun der Fachdienst Stadtentwässerung der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Öffentlichkeitsbeteiligung zur Regionalplanänderung der Bezirksregierung Köln

Sankt Augustin – Die Bezirksregierung Köln beabsichtigt, den Regionalplan Köln zu ändern. Anlass ist die geplante Erweiterung des Einzelhandelbetriebes Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin-Menden. Ab sofort und bis zum 31. März 2021 können Bürgerinnen und Bürger zu der beabsichtigten Planänderung Stellung nehmen.

[weiter]

Erster Spatenstich für den Neubau des Feuerwehrhauses in Sankt Augustin-Buisdorf

Die Freiwillige Feuerwehr Sankt Augustin stellt die notwendige Einsatzfähigkeit ausschließlich durch ehrenamtliche Feuerwehrangehörige sicher. Um die Einsatzbedingungen für die Löschgruppe Buisdorf zu verbessern, hat sich die Stadt Sankt Augustin zu einem Neubau des Feuerwehrhauses entschlossen. Mit dem ersten Spatenstich am Samstag, 22. Juni 2013 um 11.00 Uhr gibt Bürgermeister Klaus Schumacher die Arbeiten für die Baumaßnahme frei.

Das Feuerwehrhaus an der Michaelsbergstraße in Buisdorf beherbergt die dortige Löschgruppe samt Ausrüstung. Das Gebäude ist in die Jahre gekommen und dringend sanierungsbedürftig. Ferner ist die Platzkapazität auf Grund der in den letzten Jahren gestiegenen Mitgliederzahl der Einsatzkräfte und der Jugendfeuerwehr und durch immer umfangreicheres Einsatzmaterial erschöpft. Zu berücksichtigen ist hierbei auch, dass die Löschgruppe Buisdorf noch besondere Ausrüstungsgegenstände für die Sonderaufgabe Wasserrettung bereit zu halten hat.

Eine bauliche Erweiterung des Feuerwehrhauses ist am bisherigen Standort nicht möglich. Da die direkte Nachbarschaft zur Grundschule im Einsatzfall nicht immer unproblematisch ist und um die Einsatzbedingungen für den Standort Buisdorf zu verbessern, hat sich die Stadt Sankt Augustin zur Errichtung eines neuen Feuerwehrhauses entschlossen.

Das neue Gebäude wird in direkter Anbindung an die Kreisverkehrsanlage in Sankt Augustin-Buisdorf an der Frankfurter Straße (L 333) errichtet. Damit ist es verkehrsgünstig gelegen und trägt somit zur schnellen Einsatzbereitschaft der Löschgruppe Buisdorf bei.

In die Planung des Gebäudes durch das Architekturbüro kplanAG aus Siegen waren die Löschgruppenmitglieder intensiv eingebunden. Nach Erteilung der Baugenehmigung und Ausschreibung der ersten Gewerke kann die Baumaßnahme mit dem obligatorischen ersten Spatenstich nunmehr beginnen. Den Rohbau erstellt die Bauunternehmung Bauer aus Hillesheim.

Die Bausumme beläuft sich nach der derzeitigen Kostenplanung auf ca.1,86 Mio. Euro.
Dies stellt zwar eine hohe finanzielle Belastung für den städtischen Haushalt dar, der Feuerschutz im Stadtteil Buisdorf ist aber durch die Baumaßnahme für die kommenden Jahre nachhaltig gesichert und die Angehörigen der Löschgruppe verfügen dann über ein Gebäude, das allen technischen Anforderungen gerecht wird.

Die Stadt Sankt Augustin hat in den letzten Jahren bereits bedeutende Summen in die Verbesserung des Brandschutzes investiert. Grundlage dazu war der vom Rat der Stadt beschlossene Brandschutzbedarfsplan. So wurden neben den notwendigen Ersatzbeschaffungen von Fahrzeugen die Feuerwehrhäuser der Standorte in Sankt Augustin-Mülldorf, -Meindorf und -Niederpleis baulich ertüchtigt. Zusätzlich wurde in Sankt Augustin-Mülldorf eine Feuerwehrtechnische Zentrale neu gebaut, in der die hauptamtlichen Gerätewarte der Stadt Sankt Augustin Prüf- und Instandhaltungsarbeiten für alle Feuerwehrstandorte in Sankt Augustin durchführen.

Die Gesamtheit all dieser Maßnahmen dient dazu die Einsatzfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehr in Sankt Augustin langfristig zu garantieren.
 

24. Juni 2013