Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Tag der offenen Tür im Stadtarchiv

Das Stadtarchiv Sankt Augustin öffnet am Freitag, 6. März 2020, von 11 bis 17 Uhr im Rathaus seine Türen. Der Tag steht unter dem Motto „Von Hochwasser, wildem Müll und Biotopen – Die Geschichte der Umwelt in Sankt Augustin“.

[weiter]

SWB Bus und Bahn informiert

SWB Bus und Bahn erneuert ab Mittwoch, 18. März, die technischen Einrichtungen der Bahnübergänge „Am Lindenhof“ und „Mendener Straße“ in Sankt Augustin. Mit den Arbeiten wird gegen 7 Uhr begonnen. Sie sollen bis Donnerstag, 30. April, abgeschlossen sein.

[weiter]

Termine

Fr, 06.03.2020 11:00 bis
17:00

Tag der offenen Tür im Stadtarchiv - Von Hochwasser, wildem Müll und Biotopen - Die Geschichte der Umwelt in Sankt Augustin

Quellen, Vorträge, Führungen und Filme zur Umweltgeschichte u.v.m zeigen Stadtarchiv, BUND, AK Stadtgeschichte, Fotogruppe und BUND.

[weiter]

Sa, 21.03.2020 00:00 bis
Sa, 28.03.2020 12:00

Frühjahrsputz in Sankt Augustin

Sankt Augustins Bürgerinnen und Bürger räumen ihre Stadt auf. Machen auch Sie mit!

[weiter]

Bild- und Urheberrechte

Urheberrecht

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die notwendigen Nutzungsrechte für das verwendete Bild haben. Der Fotograf ist Urheber des Bildes. Damit stehen ihm zunächst alleine alle Verwertungsrechte zu. Zum Beispiel:

  • Vervielfältigungsrecht: das Recht beliebig viele Kopien (auf Papier oder digital) anzufertigen
  • Verbreitungsrecht: das Recht Bilder zu veröffentlichen
  • Recht zur Ausstellung, Vorführung und der öffentlichen Zugänglichmachung

Außerdem verfügt der Fotograf über das Urhebernennungsrecht. Dies bedeutet, dass er alleine entscheidet, ob und in welcher Form seine Bilder mit einer Bezeichnung versehen werden (Name, Pseudonym oder Zeichen).

Wenn Sie nicht selbst der Fotograf sind, müssen Sie also über das entsprechende Nutzungsrecht für die Veröffentlichung im Internet verfügen.

Bildrechte

Bilder von Personen

Grundsätzlich dürfen Bilder (Fotografien) einer Person nur dann veröffentlicht oder verbreitet (verwertet) werden, wenn deren Einwilligung vorliegt.

Ausnahmen:

  • Es handelt sich um Bildnisse der Zeitgeschichte (z. B. Politiker, Repräsentanten der Wirtschaft, Künstler, Sportler).
  • Die abgebildete Person erscheint nur als Beiwerk einer Landschaft oder Örtlichkeit (hierbei muss erkennbar sein, dass es nicht um die Person als Motiv geht, sondern sie „aus Versehen“, „durch Zufall“ oder „weil sie gerade dort war“ abgebildet wurde).
  • Es handelt sich um Bilder von Versammlungen, Aufzügen oder ähnlichem (dies gilt nicht bei privaten Ereignissen). Somit können Bilder von einem Karnevalszug z.B. ins Internet eingestellt werden, Fotos einer betrieblichen Weihnachtsfeier aber nicht ohne Erlaubnis der abgebildeten Personen.

Diese Ausnahmen gelten nicht, wenn z.B. die Privat- und Intimsphäre verletzt wird oder im Falle von Ehr- und Rufverletzungen.

Bilder (Fotografien) von Sachen (z.B. Häuser, Autos)

Aufnahmen, die unter Betreten des Grundstücks gegen den Willen des Eigentümers entstanden sind dürfen nur mit Zustimmung des Hausrechtsinhabers gemacht und verwertet werden.

Aufnahmen, die vom öffentlichen Grund aus gemacht werden können verwertet werden, soweit nicht Persönlichkeitsrechte verletzt werden.