Hier geht es zur Startseite

Stellplatz im Radhaus

Für einen Stellplatz im Radhaus beträgt die jährliche Verwaltungsgebühr 20 Euro. Hinzu kommen einmalig 10 Euro Pfand für den Zugangstransponder.
Bitte wenden Sie sich bei Interesse per E-Mail an das Büro für Natur- und Umweltschutz
radhaus@sankt-augustin.de

Ihr Kontakt

Bei Fragen rund um das Thema Radhaus wenden Sie sich bitte an
Simon Reuter
Tel.: 02241/243-601
simon.reuter@sankt-augustin.de

Aktuelles

Stadt Sankt Augustin beschafft neue Fahrzeuge

In 2021 stehen zahlreiche Ersatzbeschaffungen von in die Jahre gekommenen städtischen Fahrzeugen an. Darunter neben Pkws auch einige Spezialfahrzeuge, wie ein neuer Lkw und ein Radlader. Den Anfang machten nun drei E-Fahrzeuge, ein Transporter und ein neuer Schlepper mit speziellem Frontanbau.

[weiter]

Onlinebeteiligung zur Ortsteilentwicklung in Buisdorf

Bei der Entwicklung des Sankt Augustiner Ortsteils Buisdorf geht es nun, trotz der Corona-Pandemie, wieder voran. Vom 1. bis zum 29. März 2021 veranstalten Planer und die Stadt Sankt Augustin eine Onlinebeteiligung zur Buisdorfer Ortsteilentwicklung. Unter der Adresse www.plan-portal.de/buisdorf können sich in diesem Zeitraum alle interessierten Bürgerinnen und Bürger über den Stand des Prozesses informieren sowie Ideen und Anregungen in die zukünftige Planung mit einbringen.

[weiter]

Termine

Mo, 08.03.2021 14:00 bis
17:30

Bürger-Energiesprechstunde im März

Heizungswechsel und mögliche Fördermittel (Online-Angebot)

[weiter]

Do, 11.03.2021 12:30 bis
13:00

Energie X-Press - Brennstoffzellenheizung

Online-Kurzvortrag

[weiter]

Das Radhaus

Kernstück der Mobilitätsstation an der Haltestelle Sankt Augustin - Zentrum/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ist ein Fahrradparkhaus. Pendler können hier ihr Rad sicher abstellen, Helm und Fahrradtasche im Spind unterbringen, den Fahrradakku kostenlos aufladen und in Bus oder Bahn nach Bonn oder Köln umsteigen. Eine dynamische Fahrgastanzeige direkt am Radhaus zeigt die nächsten Verbindungen an, auf Knopfdruck auch durch eine Ansage.

Das Radhaus bietet 80 witterungs- und diebstahlgeschützt Fahrradstellplätze, auch für Lastenräder und Fahrradanhänger. Spinde für Fahrradbekleidung und Zubehör, Ladestationen für E-Bikes und eine festinstallierte Luftpumpe machen die Nutzung des Fahrrades noch attraktiver.

Die hohe Zahl der an der Haltestelle abgestellten Fahrräder zeigt, dass viele Menschen gerne das Fahrrad auf dem Weg zur Bahn oder in das Zentrum nutzen. Mit dem Radhaus und weiteren witterungsgeschützten Fahrradabstellanlagen ist das Stellplatzangebot am Haltepunkt deutlich ausgebaut worden und bietet auch für "Kurzparker" genügend Stellplätze. An Geländern und Laternen angeschlossene Fahrräder, die bislang das Erscheinungsbild störten oder sogar ein Unfallrisiko darstellten, gehören so hoffentlich der Vergangenheit an.

Das Radhaus ist Bestandteil einer Mobilitätsstation, die die verschiedenen Fortbewegungsmöglichkeiten wie öffentlichen Personennahverkehr, Rad- und Fußverkehr, E-Autos und Carsharing-Angebote im Zentrum verknüpft.

Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare SicherheitLogo Projekttraeger JuelichLogo Nahverkehrsverband Rheinland

Stellplatz im Radhaus

Für einen Stellplatz im Radhaus beträgt die jährliche Verwaltungsgebühr 20 Euro. Hinzu kommen einmalig 10 Euro Pfand für den Zugangstransponder.
Bitte wenden Sie sich bei Interesse per E-Mail an das Büro für Natur- und Umweltschutz
radhaus@sankt-augustin.de

Ihr Kontakt

Bei Fragen rund um das Thema Radhaus wenden Sie sich bitte an
Simon Reuter
Tel.: 02241/243-601
simon.reuter@sankt-augustin.de