Home

Weitere Informationen

Alle Plätze im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden.

Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

Freie Plätze

Für den Bundesfreiwilligendienst im Zeitraum 2017/2018 ist derzeit nur noch eine Einsatzstelle im Café Leger verfügbar.

Kontakt

Interesse an einer der vorgenannten Stellen?
Dann richten Sie Ihre Bewerbung (mit Angabe, für welchen Bereich Sie sich interessieren) bitte an:

Stadt Sankt Augustin, Fachbereich Zentrale Dienste, Nataly Nieland, 53754 Sankt Augustin.

Weitere Auskünfte und Informationen erhalten Sie bei Nataly Nieland  Tel. 02241/243-212, E-Mail: nataly.nieland@sankt-augustin.de

Aktuelles

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Computersicherheit - Nicht nur ein Thema für die Stadtverwaltung Sankt Augustin

Aktuell beobachtet die IT-Abteilung der Stadtverwaltung ein extrem hohes Aufkommen an Viren- oder Phishing-Mails. Das betrifft die Mitarbeiter der Stadtverwaltung genauso wie Sie als Empfänger von E-Mails.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienst

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ersetzt den ausgesetzten Zivildienst.

Die Teilnahme am BFD steht Männern und Frauen jeden Alters nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht offen und dauert in der Regel zwölf, mindestens jedoch sechs Monate und höchstens 24 Monate. Der BFD wird grundsätzlich in einer Vollbeschäftigung geleistet. Freiwillige, die älter als 27 Jahre sind, sollen sich nach der Gesetzesintention wöchentlich für mindestens 20 Stunden verpflichten.

Für die Ableistung des BFD erhalten die Freiwilligen grundsätzlich ein Taschengeld, ggf. eine Unterkunft, Verpflegung und Dienstkleidung. Wenn keine Unterkunft, Verpflegung und Arbeitskleidung gestellt wird bzw. werden kann, können die Freiwilligen eine entsprechende Geldersatzleistung erhalten. Weiterhin werden die Freiwilligen gesetzlich sozialversichert.

Auch die Stadt Sankt Augustin verfügt über sieben Bundesfreiwilligendienstplätze in den nachfolgenden Bereichen.

Bundesfreiwilligendienst im Büro für Natur- und Umweltschutz

Bundesfreiwilligendienstleistender beim Büro für Natur- und Umweltschutz

Im BNU liegen die Hauptaufgaben in der Durchführung von Pflege- und Artenschutzmaßnahmen in städtischen Biotopen, in der Mithilfe bei der Öffentlichkeitsarbeit und bei Aktionen des Umweltbüros, sowie in der Mitwirkung bei Kontrolldiensten des Landschaftsschutzes. Voraussetzungen für diese Stelle sind vor allem handwerkliches Geschick, Flexibilität, Kreativität und Interesse an selbstständigem Arbeiten sowie Interesse an Naturschutz und Ökologie und der Besitz eines Kfz-Führerscheines. Hier können drei Plätze belegt werden.

Weitere Informationen zu dieser Einsatzstelle erhalten Sie bei:
Gerhard Kasper, Tel.: 02241/243-269
E-Mail: gerhard.kasper@sankt-augustin.de

Bundesfreiwilligendienst in der Seniorenbegegnungsstätte CLUB

Senioren beim Frühstück

Das Tätigkeitsgebiet umfasst vormittags die Mitarbeit in einer integrativen Klasse der Gemeinschaftsgrundschule Menden, in der beeinträchtigte Kinder zu begleiten und zu betreuen sind. Die Aufgaben am Nachmittag bestehen in der Unterstützung bei geselligen Nachmittagen und Ausflugsfahrten, sowie der Mitwirkung bei Veranstaltungen in der städtischen Seniorenbegegnungsstätte „CLUB“. Erwartet wird Freude und Interesse am Umgang mit Menschen verschiedener Altersstufen und Verantwortungsbewusstsein.

Weitere Informationen zu dieser Einsatzstelle erhalten Sie bei:
Gudrun Ginkel, Tel.: 02241/243-340
E-Mail: gudrun.ginkel@sankt-augustin.de

Bundesfreiwilligendienst im Jugendbereich

Mitarbeiterin im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes im Jugendzentrum

Die Bundesfreiwiligendienstplätze im Jugendbereich bietet der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin e.V. an. In welchen Einrichtungen dies möglich ist lesen Sie hier.  

Neue Einsatzstelle im Stadtarchiv

Archiv Stadt Sankt Augustin

Die Hauptaufgaben sind die Mitarbeit bei der Übernahme, Lagerung, Ordnung, Erschließung und Vermittlung von historischen Quellen (Akten, Fotos, Plakate, Bücher, Zeitungen, Karten, Pläne, Filme, Websites usw.) sowie die Unterstützung bei der Historischen Bildungsarbeit des Archivs (u.a. mit Schülern),  Veranstaltungen und Veröffentlichungen. Voraussetzungen sind das Interesse für Geschichte, zuverlässige und sorgfältige Arbeit, verantwortungsvoller Umgang mit dem historischen Erbe sowie Teamfähigkeit.

Weitere Informationen zu dieser Einsatzstelle erhalten Sie bei:
Michael Korn, Tel.: 02241/243-508
E-Mail: stadtarchiv@sankt-augustin.de

Weitere Informationen

Alle Plätze im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden.

Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

Freie Plätze

Für den Bundesfreiwilligendienst im Zeitraum 2017/2018 ist derzeit nur noch eine Einsatzstelle im Café Leger verfügbar.

Kontakt

Interesse an einer der vorgenannten Stellen?
Dann richten Sie Ihre Bewerbung (mit Angabe, für welchen Bereich Sie sich interessieren) bitte an:

Stadt Sankt Augustin, Fachbereich Zentrale Dienste, Nataly Nieland, 53754 Sankt Augustin.

Weitere Auskünfte und Informationen erhalten Sie bei Nataly Nieland  Tel. 02241/243-212, E-Mail: nataly.nieland@sankt-augustin.de