Home

Vergütung

Ausbildungsvergütungen:
Erstes Ausbildungsjahr:     918,26 Euro
Zweites Ausbildungsjahr:   968,20 Euro
Drittes Ausbildungsjahr:  1.014,02 Euro

Zusätzlich wird für die Auszubildenden in eine betriebliche Altersvorsorge eingezahlt. Weiterhin erhalten sie eine einmalige jährliche Sonderzahlung und einen Zuschuss zu vermögenswirksame Leistungen. Zudem wird bei Bestehen der Abschlussprüfung eine Prämie in Höhe von 400,00 Euro gewährt.

Aktuell ausgeschriebene Ausbildungsberufe

Aktuell ausgeschriebene Ausbildungsplätze finden Sie hier.

Kontakt

Weitere Auskünfte zu diesem Ausbildungsberuf erhalten Sie bei:
Stefanie Hagemann
Tel.: 02241/243-449
E-mail: stefanie.hagemann@sankt-augustin.de

Aktuelles

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Computersicherheit - Nicht nur ein Thema für die Stadtverwaltung Sankt Augustin

Aktuell beobachtet die IT-Abteilung der Stadtverwaltung ein extrem hohes Aufkommen an Viren- oder Phishing-Mails. Das betrifft die Mitarbeiter der Stadtverwaltung genauso wie Sie als Empfänger von E-Mails.

[weiter]

Verwaltungsfachangestellter

Die Tätigkeiten eines Verwaltungsfachangestellten in der Kommunalverwaltung umfasst die Arbeit eines Sachbearbeiters in der mittleren Funktionsebene aller Aufgabenbereiche der Verwaltung.

Sprechen Sie folgende Interessen und Neigungen an...

• Neigung zu schriftlicher Tätigkeit, zu Büro- und Verwaltungsarbeiten, zum Umgang mit Daten und Zahlen (Akten führen, Verwaltungsvorgänge bearbeiten, Statistiken und Tabellen erstellen)
• Neigung zu systematischem Denken
• Interesse an Rechtsvorschriften und ihrer Anwendung
• Neigung zu ordnender, systematisierender Tätigkeit (z.B. Aktenverwaltung)
• Vorliebe für wechselnde, insgesamt aber überschaubare und wiederkehrende Arbeiten
• Interesse an Rechts- und Verwaltungskunde,
• Arbeit am PC

...so sollten Sie sich bewerben!

Ablauf der Ausbildung

Die Ausbildung dauert drei Jahre und besteht aus praktischen Ausbildungsabschnitten in verschiedenen Fachbereichen der Stadtverwaltung. Der schulische Teil wird am Rheinischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Köln und dem Ludwig-Erhard-Berufskolleg in Bonn absolviert.

Zugangsvoraussetzung

Erwartet wird die Fachoberschulreife oder der schulische Teil der Fachhochschulreife. Im Fach Deutsch ist mindestens die Note befriedigend erforderlich.

Leistungsbereite und-fähige Verwaltungsfachangestellte haben grundsätzlich die Möglichkeit über einen berufsbegleitenden Angestelltenlehrgang II sich zum Verwaltungsfachwirt weiterzubilden. Damit qualifizieren Sie sich für die Übernahme von Aufgaben vergleichbar der Ausbildung zum Bachelor of Laws.

Persönliche Eindrücke der Auszubildenen

Emily Rempel, 1. Ausbildungsjahr: Ich habe dieses Jahr meine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten begonnen. Man durchläuft in der Ausbildung die verschiedenen Ämter der Stadtverwaltung. Hierbei gefällt mir sehr, dass man genügend Zeit und Möglichkeiten hat, sich ein Bild von jedem Arbeitsbereich zu machen. Dadurch bekommt man viele Einblicke in das Berufsfeld der Verwaltungsfachangestellten. Die Ausbildung ist sehr abwechslungsreich und vielseitig. Man lernt sehr viel Neues, was nicht nur für den Arbeitsalltag, sondern auch für das private Leben hilfreich ist. Die Kollegen sind sehr hilfsbereit und aufmerksam mir gegenüber und jederzeit bereit meine Fragen zu beantworten.

Jennifer Suhr, 2. Ausbildungsjahr: Ich befinde mich im 2. Lehrjahr und konnte bisher nur positive Erfahrungen sammeln. Besonders gut gefällt mir die abwechslungsreiche Arbeit, welche durch die vielen Ausbildungsabschnitte in den verschieden Fachbereichen entsteht. Dadurch erhält man die Möglichkeit viele Aufgaben einer Kommune in den drei Lehrjahren besser kennenzulernen. Besonders in Erinnerung ist mir der Fachbereich Soziales und Wohnen geblieben, da ich dort vieles über das Thema Flüchtlinge erfahren durfte und vieles selbstständig erarbeiten konnte. Aufgrund der abwechslungsreichen Arbeit und den hilfsbereiten Kollegen, kann ich eine Ausbildung bei der Stadt Sankt Augustin nur jedem nahelegen, der Interesse an diesem Berufsfeld hat.

Sebastian Flohr, 2. Ausbildungsjahr: Ich befinde mich derzeit in meinem 2. Ausbildungsjahr und konnte bisher durchgehend positive Erfahrungen sammeln. Besonders interessant ist es, dass die Ausbildung in verschiedenen Abteilungen stattfindet und man so die verschiedenen Aspekte einer Stadtverwaltung kennenlernen kann. Dadurch steht man stets vor neuen Herausforderungen und die Ausbildung bleibt somit spannend. Die abwechslungsreiche Arbeit und das freundliche Arbeitsklima zeigen mir, dass es die richtige Entscheidung gewesen ist eine Ausbildung bei der Stadtverwaltung Sankt Augustin begonnen zu haben.

Kerstin Böttcher, 3. Ausbildungsjahr: Ich bin nun schon im 3. Lehrjahr und die Ausbildung geht dem Ende zu. In den zwei Jahren bei der Stadt Sankt Augustin durfte ich viele positive Erfahrungen sammeln. In der Ausbildung durchläuft man verschiedene Abteilungen und hat so die Möglichkeit, viele Eindrücke zu bekommen. Durch die verschiedenen Ausbildungsabschnitte in den jeweiligen Fachbereichen, lernt man immer wieder neue Aufgaben und Herausforderungen kennen. Die Kolleginnen und Kollegen sind stets hilfsbereit und bemüht die Aufgaben sehr genau zu erklären. Die Aufgaben sind sehr vielfältig und gut zu bewältigen und bei weiteren Fragen stehen die Kolleginnen und Kollegen gerne zur Verfügung. Daher kann ich diese Ausbildung bei der Stadt Sankt Augustin nur empfehlen.

Evelyn Arias-Arias, 3. Ausbildungsjahr: Meine Ausbildung bei der Stadt Sankt Augustin ist vielfältig und abwechslungsreich, da man verschiedene Bereiche durchläuft und kennenlernt. Während der Zeit in den jeweiligen Abteilungen erhält man erste Eindrücke über die Aufgaben und wie diese bearbeitet werden. Ich durfte in meiner Ausbildung das Ratsbüro, den Bürgerservice, das Kulturamt, die Stadtkasse, die Zentralen Dienste und die Schulverwaltung kennenlernen. Ich freue mich, dass ich während meiner Ausbildung den Blockunterricht am Ludwig Erhard Berufskolleg in Bonn besuchen kann. Dies bietet eine Abwechslung vom Büroalltag und wir können unsere Fachkenntnisse vertiefen. Des Weiteren sind die Kollegen sehr freundlich und hilfsbereit. Fazit: Die Ausbildung bei der Stadt Sankt Augustin macht mir großen Spaß und ich empfehle sie gerne weiter.

Vergütung

Ausbildungsvergütungen:
Erstes Ausbildungsjahr:     918,26 Euro
Zweites Ausbildungsjahr:   968,20 Euro
Drittes Ausbildungsjahr:  1.014,02 Euro

Zusätzlich wird für die Auszubildenden in eine betriebliche Altersvorsorge eingezahlt. Weiterhin erhalten sie eine einmalige jährliche Sonderzahlung und einen Zuschuss zu vermögenswirksame Leistungen. Zudem wird bei Bestehen der Abschlussprüfung eine Prämie in Höhe von 400,00 Euro gewährt.

Aktuell ausgeschriebene Ausbildungsberufe

Aktuell ausgeschriebene Ausbildungsplätze finden Sie hier.

Kontakt

Weitere Auskünfte zu diesem Ausbildungsberuf erhalten Sie bei:
Stefanie Hagemann
Tel.: 02241/243-449
E-mail: stefanie.hagemann@sankt-augustin.de