Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Bauarbeiten für Parkanlage im Zentrum starten im Oktober

Ab Montag, 16. Oktober 2017, wird der alte Parkplatz zwischen huma Shoppingwelt und Südstraße gesperrt. Hier baut der Investor, die Jost Hurler Gruppe, eine Parkanlage, in der die Besucher und Anwohner des Zentrums Ruhe und Erholung aber auch Gelegenheit zu sportlicher Betätigung finden können. Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2018 geplant.

[weiter]

Augustinusgarten

Gärtnerbetreutes Grabfeld

Seit einigen Jahren erlebt die Bestattungskultur einen tiefgreifenden Wandel. Das Resultat sind sehr vielfältige und vor allem ganz individuelle Bestattungsformen mit einem deutlichen Trend zu pflegefreien Grabarten.

Um dieser veränderten Bestattungskultur Rechnung zu tragen und um die Attraktivität der Sankt Augustiner Friedhöfe zu steigern, hat die Stadt Sankt Augustin in Kooperation mit der „Augustinusgarten GbR“ ( Friedhofs- und Landschaftsgärtner Stephan Held, Steinmetzmeister Michael Naundorf und Olaf Krautien sowie Iris und Albert Berges - Bestattungshaus Berges-) ein landschaftsgärtnerisch gestaltetes Grabfeld angelegt.

Das gärtnerbetreute Grabfeld „Augustinusgarten“, in Form eines Engelflügels, finden Sie auf dem Friedhof Niederpleis (Nord).

Die Wege- und Beetformen erinnern an eines der Attribute des heiligen Augustinus, einen Engel.

Augustinusgarten

Auf dem ca. 900 m² großen Feld wurden Sarg- und Urnengräber angelegt. Im Bereich der Urnengräber werden Urnengemeinschafts-, Einzelurnen- und Partnerurnengräber angeboten, die sich durch unterschiedliche Preisstaffelungen auszeichnen.

Wenn Sie eine Grabstätte im „Augustinusgarten“ erwerben möchten, ist der Abschluss einer Pflegevereinbarung über die gesamte Ruhefrist erforderlich. Die Ruhefrist für Urnenbestattungen beträgt 15 Jahre, für Sargbestatttungen liegt diese bei 25 Jahren. Den Pflegevertrag schließen Sie direkt mit der „Augustinusgarten GbR“ ab. Die Gelder für die Dauergrabpflege, zahlen Sie mit Abschluss des Pflegevertrages. Verwaltet werden diese Gelder durch die Rheinische Treuhandstelle für Dauergrabpflege (RTS). Daneben kontrolliert die RTS auch die Arbeiten in diesem Grabfeld.

 

 

Gebühren:

Gebühren für Grabersterwerb

– Reihengrab Körperbestattung – (inklusive Grabbereitung)                   2.343 Euro

– Reihengrab Urnenbestattung  – (inklusive Grabbereitung)                      633 Euro

 

Hinweis: Weitere Gebühren fallen für die Dauergrabpflege an.

 

Kontaktdaten:

Augustinusgarten GbR

Telefon: 0228 / 97 63 25 68

E-Mail: info@augustinusgarten.de

www.augustinusgarten.de