Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Abschlusskonzert des Workshops Holzblas- und Zupfinstrumente

„Gemeinsames Musizieren macht Spaß“ lautet das Motto des Holzbläser-, Gitarren- und Harfenworkshops, gemeinsam veranstaltet von den Fachbereichen Holzblasinstrumente und Zupfinstrumente der Musikschule der Stadt Sankt Augustin. Schüler und Lehrer präsentieren die Ergebnisse des Workshops am Sonntag, 7. Oktober 2018 um 11 Uhr im großen Ratssaal, Markt 1 in Sankt Augustin. Der Eintritt ist frei.

[weiter]

Schülergruppe aus der Partnerstadt Szentes zu Besuch in Sankt Augustin

Mitte September 2018 war eine Gruppe der 10. Jahrgangsstufe des Horvath-Mihaly-Gimnazium in Szentes zu Gast am Rhein-Sieg-Gymnasium. Auf dem Programm stand auch der Empfang im Rathaus Sankt Augustin durch die Erste stellvertretende Bürgermeisterin Jutta Bergmann-Gries.

[weiter]

Termine

Mi, 26.09.2018 14:00 bis
17:00

Vom Korn zum Brot - Einblicke in die Vollkornmühlenbäckerei

Die DLS-Vollkornmühlenbäckerei lädt Sie ein zu einem Blick in die Backstube sowie hinter die Kulissen.

[weiter]

Fr, 28.09.2018 15:00 bis
18:00

Tag der offenen Tür - Musikschule

Informieren Sie sich über das Angebot der Musikschule, schauen Sie beim Unterricht zu und genießen Sie das musikalische Programm.

[weiter]

Unsere Lehrer im Fachbereich Streichinstrumente

Als Mitglied im Verband der Musikschulen orientieren wir uns am allgemeinen Lehrplan des VDM. Über die musikalischen und spieltechnischen Grundlagen hinaus, bringt jede Lehrkraft persönliche stilistische und künstlerische Schwerpunkte in den Unterricht ein.

Ingmar Meissner Ingmar Meisssner

Ingmar Meissner, Violine, Viola, Fachbereichsleitung

Ingmar Meissner, Musikstudium an den Hochschulen Bremen, Hannover und Köln mit verschiedenen Schwerpunkten von Klassik bis Jazz. Die erworbene Spieltechnik, in Kombination mit einer ausgeprägten musikalischen Neugier, ermöglichen musikalische Experimente und Entdeckungen auf hohem Niveau in den unterschiedlichsten Musikstilen. Heute stehen ganz selbstverständlich Klassik, Pop, Folk, Streichquartettspiel und Kammermusik neben Elektronischer Musik, Bandspiel und anderen musikalischen Experimenten. Ingmar Meissner unterrichtet an der Musikschule der Stadt Sankt Augustin mit Begeisterung Menschen aller Altersgruppen und Herkunft in einer Vielfalt von Unterrichtsformen und Situationen. Weitere Informationen unter www.ingmarmeissner.de.

Marina Fichtler Marina Fichtler

Marina Fichtler, Violine, Viola

Marina Fichtler studierte an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ Berlin. Nach langer Lehrätigkeit an der Kreismusikschule Strausberg, Leitung der Fachgruppe Streicher lebt und arbeitet sie seit 1994 im Rhein-Sieg-Kreis. Sie ist mit verschiedenen Kammermusik-, Orchester- und Musikschulprojekten musikalisch unterwegs. Als Schwerpunkt versteht sie jedoch Schüler vom Kindes- bis ins Erwachsenenalter zu begleiten, ihnen die Vielschichtigkeit an Gestaltungs- und Ausdrucksmöglichkeiten zu vermitteln und sie in ihrer Individualität zu fördern.

Joanna Werdin-Mörbitz Joanna Werdin-Mörbitz

Joanna Werdin-Mörbitz, Violine

Joanna Werdin-Mörbitz ist staatlich geprüfte Instrumentalpädagogin. Nach ihrem Examen an der Musihochschule Köln, Abteilung Aachen erhielt einen Lehrauftrag für Violine als Assistentin an der Musikhochschule. Neben reger Lehrtätigkeit führen sie Konzertreisen unter anderem nach Frankreich, Spanien, in die Niederlande, Belgien, Luxemburg, Polen und Tschechien.

Ihr musikalisches Interesse reicht von der Klassik über die zeitgenössische Musik bis hin zu Teilen der Unterhaltungsmusik. "Wir sollten angesichts der Vielfalt der Stilrichtungen, die wir heute haben, nicht im Alten erstarren. Als Interpret lebt man ohnehin im Augenblick, und so sollte die Darbietung eines weniger bedeutsamen Stückes genauso wichtig sein, wie das Spielen großartiger musikalischer Werke!"

Jurate Cickeviciute Jurate Cickeviciute

Jurate Cickeviciute , Violine, Viola

Jurate Cickeviciute (sprich: Zizkewitschute, ganz einfach ;-)) wurde in Litauen geboren, wo sie im Alter von fünf Jahren anfing, Geige und später zusätzlich Bratsche zu spielen. Sie erhielt eine umfangreiche musikalische und pädagogische Ausbildung und begann schon früh ihre beiden Instrumente zu unterrichten. Ihr Studium an der Kölner Hochschule für Musik, bei Professor Rainer Moog, beendete sie mit dem „Konzertexamen“. Seither spielt sie im In- und Ausland als Kammermusikerin sowie unter renommierten Dirigenten wie Gerd Albrecht, Lorin Maazel und Heribert Beissel. Sie freut sich sehr, ihre dort gewonnenen Fähigkeiten und Erfahrungen an Kinder und Jugendliche weitergeben zu können, deren gute Ausbildung ihr besonders am Herzen liegt.

Beate Starken Beate Starken

Beate Starken, Violoncello

Beate Starken absolvierte an der Musikhochschule Köln sowohl ein klassisches Cello-Studium in der Meisterklasse von Claus Kanngießer als auch ein Jazzcello-Studium bei Michael Gustorff. Ihre Begeisterung für neue und kreative Wege führte sie seither in die verschiedensten Bereiche des Konzertlebens. Neben der Arbeit mit verschiedenen Orchestern stehen gleichberechtigt vielfältige kammermusikalische und solistische Projekte vor allem im „Cross-Over“-Bereich.

Diese Leidenschaft und ihre fundierten Berufserfahrungen als Konzertcellistin fließen in ihren Cellounterricht ein, der Inspiration und Entdeckerfreude wecken möchte für den eigenen kreativen Ausdruck auf einem wunderbar vielseitigen Instrument.
Weitere Informationen unter www.beate-starken.de.

Sebastian Frick, Violoncello Sebastian Frick

Sebastian Frick, Violoncello

Sebastian Frick studierte an der Musikhochschule Köln Violoncello und Viola da gamba mit dem weiteren Schwerpunkt Kammermusik. Der Unterricht mit Menschen aller Altersgruppen ist sein Hauptberuf. Die langjährige Praxis mit historischem Instrumentarium dient ihm dabei als Quelle der Inspiration, um die Werke des Barock auch auf dem modernen Cello stilgerecht lebendig werden zu lassen. Über das klassische Repertoire hinaus realisiert er eigene Arrangements von Folklore und Popmusik mit Stücken von Bach bis Beatles für verschiedenste Ensembles.

Wolfgang Engelbertz Heinz-Walter Grese, Wuppertal

Wolfgang Engelbertz, Kontrabass

Wolfgang Engelbertz wäre nie Bassist geworden, hätte ihm nicht ein übungsunwilliger Zeitgenosse seinen Elektrobass angeboten. Im Laufe der darauf folgenden Jahre erweiterte er sein musikalisches Spektrum vom Rock-E-Bassisten zum Jazz-Kontrabassisten. Sein klassisches Studium an der Musikhochschule Köln beendetete er mit dem Künstlerischen Abschluss. Seine Spezialität sind die virtuosen Soli auf dem gestrichenen Bass, von denen Kollegen und Publikum gleichermaßen begeistert sind. Er bereiste als Musiker auf Kreuzfahrtschiffen die Welt und ging mit „Wolf Doldinger and best Friends“ 2004 und 2005 auf Tourneen, die die Band nach Washington, USA führte, wo sie u. a. in der Deutschen Botschaft auftrat.
Auf den Bühnen bzw. in den Studios der Welt kreuzten unter vielen anderen „Gentlemen“ das Gürzenich-Orchester Köln, Benny Bailey, Tommy Emmanuel und Gregory Gaynair seinen Weg. Nicht zu vergessen die vielen hochkarätigen Gäste der Sounds of Jazz-Reihe.