Home

Aktuelles

Our Favourite Things

Am Freitag, 24. November 2017, um 19.00 Uhr lädt die Musikschule der Stadt Sankt Augustin zu einem vielfältigen Jazzkonzert ins Haus Menden, An der Alten Kirche 3, ein. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 3 Euro. Musikschüler haben freien Eintritt.

[weiter]

Schüleraustausch an der Fritz-Bauer-Gesamtschule

Die Fritz-Bauer-Gesamtschule hatte erneut Besuch aus Israel. Schüler der Hayovel Junior High School aus Sankt Augustins Partnerstadt Mewasseret Zion waren im Oktober zu Gast. Gemeinsam mit den deutschen Schülern erlebten sie ein abwechslungsreiches Programm. Bürgermeister Klaus Schumacher freute sich über den Besuch der jungen Gäste im Rathaus.

[weiter]

Termine

So, 19.11.2017 17:00

Jahreskonzert - My Fair Lady

Das Blasorchester lädt zum großen Jahreskonzert mit Werken wie dem Triumphmarsch aus Aida ein.

[weiter]

So, 19.11.2017 20:00

Honig im Kopf

"Zum Lachen und zum Weinen" Nassauische neue Presse Eine Geschichte um einen Großvater, der an Alzheimer erkrankt ist.

[weiter]

Spielflächen

In Sankt Augustin gibt es mehr als 50 Spielplätze, 26 Bolzplätze, eine Skater-Anlage und zwei Beach-Volleyball-Anlagen. Zwei der Spielplätze sind mit Spielgeräten für Kinder über 10 Jahren ausgestattet. An 25 Stellen stehen Basketballkörbe und Schulhöfe sind bis auf wenige Einschränkungen nachmittags zum Spielen geöffnet.

Spielplätze

Spielplätze sind für Kinder besonders wichtig. Hier können sie ihren Bewegungsdrang ausleben, Freunde finden, von anderen Kindern lernen und sich mit anderen Kindern messen. Aber auch für Familien sind die Spielplätze wichtige Treffpunkte.

Trendsport-Anlagen

Was für Kinder die Spielplätze, sind für Jugendliche die Trendsportanlagen: Treffpunkte um gemeinsam mit Freunden die Freizeit zu verbringen und sich dabei sportlich zu betätigen. Fürs Skaten sowie für Beach-Volleball oder Street-Ball gibt es in Sankt Augustin besondere Anlagen, außerdem in allen Stadtteilen Bolzplätze und Streetball-Anlagen ...

Spielplatzpaten

Als Ansprechpartner für die Kinder, Eltern oder Anwohner sind Spielplatzpaten näher dran an den akuten Spielplatzprobleme. Sie geben den Kindern Hilfestellung bei Konflikten und informieren die Mitarbeiter des Bauhofs bei beschädigten Spielgeräten, kurz gesagt: Sie sind Partner der Kinder