Home

Aktuelles

Begegnungsstätte CLUB fährt zum Zoo nach Neuwied

Am Donnerstag, 26. Juli 2018 lädt die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin interessierte Senioren zu einer Halbtagesfahrt zum Zoo nach Neuwied ein. Der Fahrpreis beträgt 24,50 Euro und umfasst die Kosten für die Busfahrt sowie den Eintritt und die Führung durch den Zoo.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 18. Juli 2018 in der Zeit von 14 Uhr bis ca. 17 Uhr ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 9 Euro, sind noch bis zum 16. Juli 2018 möglich.

[weiter]

Termine

Do, 19.07.2018 18:00 bis
21:00

Bröckemännche - Bröckeweibche - Feierabendradtour mit dem ADFC

Diese Tour führt zunächst nach Bonn, wo Sie einem echten Original der Bonner Stadtgeschichte begegnen: dem Bröckemännche.

[weiter]

Do, 26.07.2018 11:00 bis
15:00

Genuss-Radeln? - Aber SICHER!

Radfahrtrainer Uwe Philipp gibt im Rahmen der Tour wertvolle Tipps für das sichere E-Bike-Fahren.

[weiter]

Angebote für Schülergruppen im Stadtarchiv Sankt Augustin

Geschichte zum Anfassen, der Weg einer Quelle von der Entstehung bis ins Magazin, die Aufbewahrung und Konservierung jahrhundertealter Dokumente; das Archiv kann auf unterschiedliche Weise in den Unterricht eingebunden werden:

Schüler im Stadtarchiv Foto: Alexander Clémeur

Das Stadtarchiv Sankt Augustin verfügt über sehr zahlreiche Quellen von 1573 bis heute, die einen lokalen und damit persönlichen Bezug zur Lebenswelt der Schüler bieten können: Von den Nachbarbüchern des 17. Jahrhunderts über Feldpostbriefe aus dem Ersten Weltkrieg und Plakate der Besatzungszeit bis hin zu umfangreichem Bildmaterial aus über 100 Jahren.

Lernziele können neben der Quellenarbeit an ausgewählten Originalen zunächst einmal ein erster Kontakt mit einem Archiv sein, ein Einblick in die Beschaffenheit der dort verwahrten Bestände und damit eine verminderte Scheu, das Archiv als einen Ort der Informationsbeschaffung zu nutzen. Daraus kann ein tieferes Verständnis für die Entstehung historischer Überlieferung sowie für die Bedeutung der Transparenz von politischen Systemen und ihrem Schriftgut für eine funktionierende Demokratie und für das kollektive Gedächtnis entstehen.

Das Stadtarchiv kann für Schüler fast aller Schultypen ein interessanter außerschulischer Lernort sein. Um den Besuch im Archiv sinnvoll zu gestalten, ist kein archivisches Vorwissen notwendig. Allerdings sollten die Schüler zumindest bei Quellenarbeiten eine grobe Orientierung über die Zeit mitbringen, zu der sie arbeiten sollen, da diese Vorkenntnisse nicht im Rahmen der Führung vermittelt werden können.

Führungen durch das Stadtarchiv

Schüler im Magazin des Stadtarchivs Foto: Alexander Clémeur

Bei Führungen erhalten die Schüler einen Einblick in die Funktionsweise eines Archivs, die Arbeit des Archivars, den Weg der Quellen dorthin sowie einen Einblick in den nicht öffentlich zugänglichen Magazinbereich.
 

Spezialführungen

Neben allgemeinen Führungen sind auch Führungen zu speziellen historischen Themen (z.B. Napoleonische Kriege, 1848, Erster oder Zweiter Weltkrieg, NS-Zeit, etc.) oder zu bestimmten inhaltlichen Schwerpunkten möglich. Bei Interesse werden in einer eigenen Führung grundlegende Informationen für die Erstellung von historischen Referaten, Hausarbeiten oder Facharbeiten vermittelt.

Quellenarbeit

Für ältere Schüler sowie für Projekttage bietet sich auch die Quellenarbeit mit kurzer Einführung in das Archiv an. Zunächst erhalten die Schüler eine kurze Einführung in die Funktionsweise eines Archivs, um dann in Kleingruppen an mehreren ausgewählten Quellen zu arbeiten.

Übungen zur Schreib- und Druckschrift

Um 1930 wurde auch im späteren Sankt Augustin die Nutzung der Schreibmaschine üblich, vorher wurde fast ausschließlich mit der Hand geschrieben, zumeist in einer deutschen Kurrentschrift. Zum Erlernen dieser Schrift sowie der in den vielen älteren Büchern vorherrschenden (Fraktur-) Druckschrift bietet das Stadtarchiv auf Nachfrage Übungen an.