Hier geht es zur Startseite

Kontakt

Bei Fragen zum erzieherischen Kinder-und Jugendschutz wenden Sie sich  bitte an:

Klaus Engels

Aktuelles

Hol- und Bringzone für Katholische Grundschule Meindorf eingeweiht

Ab heute (Freitag, 16. November 2018) hat die Katholische Grundschule in Meindorf eine Hol- und Bringzone. Hier sollen Eltern ihre Kinder zukünftig aus- und einsteigen lassen, wenn sie mit dem Auto zur Schule gefahren werden. Damit entspannt sich die Situation im unmittelbaren Umfeld der Schule, die bislang durch an- und abfahrende Autos als unsicher empfunden wurde. Weitere Aktivitäten an der Schule unterstützen die Kinder dabei, sich jederzeit sicher und kompetent im Straßenverkehr zu bewegen.

[weiter]

Neue Sitzgruppe für Kita Am Park

Die 47 Kinder und das Erzieher-Team der städtischen Kindertagesstätte "Am Park" freuen sich über eine neue Holz-Sitzgarnitur für den Außenbereich der Kita. Möglich wurde dies durch eine großzügige Spende der Kreissparkasse Köln.

[weiter]

Termine

Di, 20.11.2018 09:00 bis
10:30

Offene Sprechstunde der Familienberatungsstelle Mülldorf

Eltern und andere Bezugspersonen können ihre Fragen zum Thema Familie und Erziehung in der Kita mit Fachkräften besprechen.

[weiter]

Di, 20.11.2018 15:30 bis
16:30

Kindertreff im Lesezelt

Vorlesestunde für Kinder von 3 bis 6 Jahren

[weiter]

Kinder- und Jugendschutz

Junge Menschen sollen fähig sein, sich selbst vor gefährdenden Einflüssen zu schützen. Dabei helfen Ihnen die Angebote des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes. Auch Eltern und andere Erziehungsberechtigte werden darin unterstützt , Kinder und Jugendlche vor gefährdenden Einflüssen zu schützen.

Das Gesetz zum Schutz der Jugend in der Öffentlichkeit (Jugendschutzgesetz) enthält zahlreiche Bestimmungen zu Aufenthalten von Kindern und Jugendlichen in Gaststätten, zum Besuch von Diskotheken und Filmveranstaltungen oder zum Aufenthalt an jugendgefährdenden Orten.Gleichzeitig gibt es Vorschriften zum Verkauf von Alkohol und Tabak an Kinder und Jugendliche sowie zu deren Konsum in der Öffentlichkeit.

Auch das Kinder- und Jugendparlament und der Jugendstadtrat beschäftigen sich regelmäßig mit Themen des Jugendschutzes.

Jedes Jahr erscheint in Sankt Augustin der Ferienkalender. Fast immer wird auf einer der vier Seiten ein Thema des Kinder- und Jugendschutzes angesprochen. Der Kalender 2012 wurde mit dem Jugendstadtrat zusammen gestaltet.

 

Kontakt

Bei Fragen zum erzieherischen Kinder-und Jugendschutz wenden Sie sich  bitte an:

Klaus Engels