Home

Kontakt

Klaus Engels

Aktuelles

Date deinen Experten!

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr folgt am Mittwoch, 6. Juni 2018 die zweite Auflage des „Speed-Debating“. Es ist das vierte Modul zur Jugendpartizipation in Sankt Augustin und soll einen direkten Kontakt zwischen den Jugendlichen auf der einen Seite sowie Politik, Verwaltung und Vertretern von für Jugendliche relevanten Einrichtungen auf der anderen Seite ermöglichen.

[weiter]

Das Technische Rathaus wird bezogen

Etwa eineinhalb Jahre dauerte der Umbau des ehemaligen Gebäudes der Post zum Technischen Rathaus. Ab Montag, 11. Juni 2018 stehen nun die Umzüge in das neue Verwaltungsgebäude an. Die betroffenen Dienststellen sind während der Umzugstage nur eingeschränkt erreichbar.

[weiter]

Termine

Mo, 18.06.2018 08:30 bis
10:00

Offene Sprechstunde der Familienberatungsstelle in Mülldorf

Eltern und andere Bezugspersonen können ihre Fragen zum Thema Familie und Erziehung in der Kita mit Fachkräften besprechen.

[weiter]

Di, 19.06.2018 14:00 bis
15:30

Offene Sprechstunde der Familienberatungsstelle Mülldorf

Eltern und andere Bezugspersonen können ihre Fragen zum Thema Familie und Erziehung in der Kita mit Fachkräften besprechen.

[weiter]

Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz

Der erzieherische Kinder -und Jugendschutz ist ein Bestandteil der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe. Er wird in § 14 dess Kinder- und Jugendhilfegesetzes sowie § 14 des Kinder- und Jugendfördergesetz NRW definiert. Mit ihm wird das Recht von Kindern und Jugendlichen auf Erziehung sowie auf körperliche und geistig-seelische Entwicklung gesichert und ihre Lebenskompetenz gefördert.

Angebote und Maßnahmen werden für die Kinder und Jugendliche sowie die Erziehungsberechtigten durchgeführt. Sie sollen die Kinder und Jugendliche dazu befähigen , sich vor gefährdenden Einflüssen zu schützen, kritik- und entscheidungsfähig zu werden sowie Eigenverantwortung und Verantwortung gegenüber Mitmenschen zu übernehmen.

Der erzieherische Kinder- und Jugendschutz ist Querschnittsaufgabe für alle Handlungsfelder der Jugendhilfe. So wirken z.B. bei der Weiberfastnachtparty  städtische Fachkräfte , ehrenamtliche Gruppenleiter aus den Jugendverbänden, Mitglieder des Jugendstadtrates und der Schülervertretungen zusammen und tragen dazu bei, dass friedlich und ausgelassen gefeiert werden kann und dabei der Jugendschutz eingehalten wird.
 

 

 

Kontakt

Klaus Engels