Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Herbstlaub entsorgen

Ab Donnerstag, 2. November 2017 können Bürger das von öffentlichen Gehwegen, Straßen und Plätzen eingesammelte Laub wieder kostenlos auf den städtischen Friedhöfen entsorgen. Diese Entsorgungsmöglichkeit besteht auch beim Bauhof der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Our Favourite Things

Am Freitag, 24. November 2017, um 19.00 Uhr lädt die Musikschule der Stadt Sankt Augustin zu einem vielfältigen Jazzkonzert ins Haus Menden, An der Alten Kirche 3, ein. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 3 Euro. Musikschüler haben freien Eintritt.

[weiter]

Zwischen Arbeit und Ruhestand

Rund 150 Interessierte kamen Ende Oktober zur Gründungsveranstaltung des ZWAR-Netzwerkes in Sankt Augustin ins Rathaus. Eingeladen hatten die Stadt Sankt Augustin, der Caritasverband, die katholische Kirche und die ZWAR-Zentralstelle NRW alle Niederpleiser und Mülldorfer zwischen 55 und 65 Jahren. Bereits im November beginnen die konkreten Planungen für die ZWAR-Gruppe Mülldorf/Niederpleis.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

Ulrich Syttkus - Erster Gemeindedirektor von Sankt Augustin

Ulrich Syttkus hatte großen Anteil daran, dass Sankt Augustin als Gemeinde entstanden ist und das Amt Menden nicht im Rahmen der kommunalen Neugliederung Nachbarorten zugeschlagen wurde. In seiner Amtszeit entstand das Sankt Augustiner Zentrum mit dem Rathaus, HUMA-Einkaufspark und der Konrad-Adenauer-Stiftung. Ihm gelang es gemeinsam mit den Mitarbeitern und dem Rat auch, das Finanzamt nach Sankt Augustin zu holen, das eigentlich in Beuel entstehen sollte. In der jungen Gemeinde entwickelte sich ein Bauboom. Zum Beispiel entstanden der Wohnpark in Niederpleis, der Kaiserbau in Menden aber auch viele Wohngebiete mit Einfamilienhäusern. In dieser Zeit wuchs Sankt Augustin von 28.000 Einwohnern auf fast 47.000. Hierfür wurden Schulen, Sportstätten und Straßen gebaut. So schaffte Syttkus auch die Voraussetzungen für die Stadtwerdung Sankt Augustins 1977 mit. Bürgermeister Klaus Schumacher blickt zurück, „Ulrich Syttkus war Gemeindedirektor in einer sehr bewegten und im Umbruch befindlichen Zeit. Seinem Einsatz gegen viele starke Kräfte, die sich die Ortschaften des Amtes Menden einverleiben wollten, ist es mit zu verdanken, dass es Sankt Augustin in der heutigen Form überhaupt gibt.“

Seine Wahlperiode endete vor 40 Jahren, am 31. März 1977. Er ließ sich anschließend als Rechtsanwalt in Sankt Augustin nieder.

08.11.2017