Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung fördert Umbau des Karl-Gatzweiler-Platzes

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die Umgestaltung des Karl-Gatzweiler-Platzes und weitere Maßnahmen 2019 mit 1,923 Millionen Euro. Der Bewilligungsbescheid, der Aufschluss über die einzelnen Maßnahmen geben wird, soll Ende 2018 erteilt werden.

[weiter]

Infoabend für Eltern von Viertklässlern

„Sie nehmen die Bildung Ihres Kindes wichtig - und das ist richtig!“ begrüßte Ali Doğan, Beigeordneter für Schule und Bildung der Stadt Sankt Augustin, die Eltern der Viertklässler beim Infoabend zum Übergang zur weiterführenden Schule. Im gut besuchten Ratssaal standen Experten der Sankt Augustiner Schulen sowie des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule Rede und Antwort rund um alle Themen des Übergangs von der Grundschule in die weiterführende Schule.

[weiter]

Zweites Spiel- und Begegnungsfest in der Johannesstraße war ein voller Erfolg

Guten Zuspruch erfuhr das zweite Spiel- und Begegnungsfest in der Johannesstraße in Sankt Augustin-Menden. Bei warmen Temperaturen und Sonnenschein kamen rund 200 junge und erwachsene Besucher auf den dortigen Spielplatz. Neben Spiel und Spaß gab es viele Gelegenheiten zum direkten Austausch mit den Bewohnern des Quartiers.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Während der Herbstferien vom 15. bis zum 26. Oktober 2018 ändern sich die Öffnungszeiten der Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Halbzeit beim Fahrradklima-Test!

Macht das Radfahren in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis Spaß? Unter diesem Motto läuft seit Anfang Oktober wieder der Fahrradklima-Test des ADFC, gefördert durch das Bundesverkehrsministerium.

[weiter]

Sankt Augustiner Kinderrat tagte in der SonderBar

52. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments vorbereitet

Kürzlich trafen sich 45 Abgeordnete des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments und interessierte Kinder zur Kinderratssitzung in der „SonderBar“ im evangelischen Gemeindehaus in Mülldorf. Das Treffen diente der Vorbereitung der 52. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments, die am 30. November 2017, um 15 Uhr im großen Ratssaal des Rathauses stattfindet.

Teilnehmer des Kinderrates bei einer Gruppenarbeit zum Thema Kinderrechte

Gabriel Weiser, Sprecher des Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa), sowie Christina Jung, Ansprechpartnerin des KiJuPa im Jugendamt der Stadt Sankt Augustin, leiteten die Kinderratssitzung, in der viele Fragen zum KiJuPa gestellt wurden. So wurde z. B. besprochen, wo die Sitzungen stattfinden, wer Kindersprecher sein darf und wer stimmberechtigt ist. Antworten hierzu können hier nachgelesen werden.

Im Verlauf der Sitzung wurden vier „freie Abgeordnete“ gewählt, die nun das KiJuPa verstärken. „Freie Abgeordnete“ sind interessierte Kinder, die von ihren Schulen nicht benannt wurden oder außerhalb von Sankt Augustin eine Schule besuchen.

Auf die Tagesordnung der kommenden KiJuPa-Sitzung wurde u. a. die Neuwahl des Kindersprechers sowie der Punkt „Respektvoller Umgang miteinander – Recht auf Gleichbehandlung“ gesetzt.

Der letztgenannte Punkt resultiert aus einem Kennenlerntreffen zum Thema „Kinderrechte“, das im September in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinderschutzbund, OV Sankt Augustin, stattfand. Dabei wurden Fragen besprochen wie: Seit wann gibt es Kinderrechte? Welche Kinderrechte sind wichtig? Welches Kinderrecht greift im KiJuPa? Jeder konnte seine Wünsche auf einem Wunschbaum verewigen und sich Gedanken machen, warum er im Kinder- und Jugendparlament aktiv sein möchte.

Bei der Kinderratssitzung in der „SonderBar“ kam schließlich auch das Recht auf Freizeit, Spiel und Erholung nicht zu kurz. Bei einem gesunden Snack stärkten sich die Abgeordneten und ließen das Treffen mit Billard und Tischtennisspielen ausklingen.

Informationen zum Kinder- und Jugendparlament gibt es bei Christina Jung im Jugendamt der Stadt Sankt Augustin, Tel. 02241/243-590.

03.11.2017