Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin bereitet sich auf den Winter vor

Der städtische Bauhof ist auf den kommenden Winter vorbereitet. Die Fahrzeuge wurden mit Schneeschilden und Streuaufsätzen ausgerüstet und überprüft, Streusalz wurde geordert und ein besonderer Winterdienstplan für die Mitarbeiter erstellt. Private Grundstückseigentümer sollten sich ebenfalls vorbereiten und ihre Räumpflicht bei Schnee und Glätte planen.

[weiter]

CLUB lädt zum Adventskaffee ein

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin lädt zum Adventskaffee am Mittwoch, 29. November 2017 um 14.00 Uhr in den großen Ratssaal, Markt 1, in Sankt Augustin ein. Der Eintritt kostet 10 Euro.

[weiter]

Geänderte Öffnungszeiten der Sachgebiete Unterhaltsvorschuss und Elternbeiträge

Aufgrund rückwirkender Gesetzesänderungen im Bereich Unterhaltsvorschuss und neuer, komplexerer Satzungen im Bereich der Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und der Offenen Ganztagsschule entsteht derzeit in den beiden Sachgebieten ein überdurchschnittlicher Arbeitsanfall. Damit die Antragsteller trotzdem zeitnah ihre Bescheide erhalten oder erfahren, in welcher Höhe die Elternbeiträge festgesetzt werden, ändern sich ab 1. Dezember 2017 die Öffnungszeiten. Mittwochs sind die Mitarbeiter bis auf Weiteres nicht persönlich oder telefonisch erreichbar.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Jetzt anmelden - Städtische Kindertageseinrichtung 'Im Rebhuhnfeld'

Am 1. Februar 2018 startet die Kita „Im Rebhuhnfeld“ in Sankt Augustin-Menden als 8. Kindertageseinrichtung in Trägerschaft der Stadt Sankt Augustin. Zentral im neu entstandenen Wohngebiet und angebunden an den Öffentlichen Personennahverkehr werden insgesamt 72 Plätze für Kinder ab vier Monate bis zum Beginn der Schulpflicht geschaffen.

Blick auf die im Bau befindliche Kita 'Im Rebhuhnfeld'. Die Außenanlage muss noch hergestellt werden. Rechts im Bild zu sehen ein junger Laubbaum.

Kita 'Im Rebhuhnfeld'

Die Einrichtung wird barrierefrei gebaut und bietet daher die Möglichkeit, Kinder mit besonderem Förderbedarf aufzunehmen. Künftig werden 72 Kinder in vier Gruppen betreut. Das Konzept der Kita orientiert sich an den Grundsätzen der offenen Arbeit, das heißt, den Kindern wird mehr Freiraum in ihren Lern-, Entwicklungs- und Bildungsprozessen gegeben. Die Kinder sind Selbstgestalter und Akteure ihrer Entwicklung. Die offene Arbeit beinhaltet auch die Erweiterung des Spiel- und Aktionsbereiches der Kinder auf die gesamte Einrichtung. Jeder Raum hat seine eigene Funktion. Alle Räume stehen allen Kindern offen, so dass sie die größtmögliche Chance haben, nach ihren Neigungen und Wünschen zu spielen und ihre Umwelt zu erfahren. Durch die größeren Entfaltungsmöglichkeiten erfahren die Kinder eine Bereicherung ihres Umfelds und werden offener für Neues und Anderes. Jüngere Kinder erfahren Geborgenheit in Nestbereichen. Zur offenen Arbeit gehört auch ein offener Umgang der pädagogischen Fachkräfte, die durch den wichtigen, täglichen Austausch und die gemeinsame Arbeit einen reichen Erfahrungsschatz gewinnen.

Anmeldungen sind ab sofort über www.little-bird.de möglich. Die Internetplattform „Little Bird“ ist jederzeit und ganz bequem von zu Hause bzw. vom Computer, Smartphone oder Tablet aus zu bedienen. Nach der Registrierung und Anmeldung besteht die Möglichkeit, direkt im Elternportal Betreuungsplätze auszuwählen und anzufragen. Es empfiehlt sich, die Anmeldung parallel bei mindestens drei weiteren Kitas vorzunehmen. Für Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren ist zusätzlich die Anmeldung in der Kindertagespflege bei der zuständigen Fachstelle zu empfehlen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

11.09.2017