Home

Aktuelles

Kita Im Rebhuhnfeld hat erste Kinder aufgenommen

Seit 1. Februar 2018 ist die städtische Kita Im Rebhuhnfeld in Menden offiziell in Betrieb. Die ersten 20 Kinder werden seitdem betreut. In den nächsten Monaten werden weitere Kinder dazu stoßen. Insgesamt stehen 72 Plätze in vier Gruppen für Kinder ab vier Monaten zur Verfügung. Die Bauzeit betrug nur elf Monate.

[weiter]

Keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten

Am 28. Februar und am 1. März 2018 finden keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten im Sankt Augustiner Rathaus statt.

[weiter]

Rettungsschwimmer gesucht

Für die Freibadsaison sucht die Stadt Sankt Augustin Rettungsschwimmer/innen als Aushilfen.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am Dienstag, 20. Februar 2018 ist die Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin aufgrund einer internen Informationsveranstaltung für die Mitarbeiter erst ab 10.00 Uhr für Ratsuchende geöffnet.

[weiter]

Bürgermeister Klaus Schumacher besucht Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin

Regelmäßig ist Sankt Augustins Bürgermeister Klaus Schumacher in Begleitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) zu Gast bei ortsansässige Unternehmen. Im Januar besuchte er nun Fahrrad XXL Feld.

[weiter]

Aufwertung des Karl-Gatzweiler-Platzes als zentrale Maßnahme im Integrierten Stadtentwicklungskonzept Zentrum

Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für das Zentrum soll auch der Karl-Gatzweiler-Platz aufgewertet werden. Ein Förderantrag auf Mittel aus der Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden wurde im Januar 2018 gestellt. Am Dienstag, 27. Februar 2018, 18.30 Uhr können sich interessierte Sankt Augustiner über die konkrete Planung im kleinen Ratssaal des Rathauses informieren. Die ausgewählten Bänke stehen bereits jetzt im Foyer des Rathauses zum Probesitzen bereit.

[weiter]

Trennung meistern – Kinder stärken

Kursangebot jetzt auch in Sankt Augustin

Unter der „Überschrift Trennung meistern – Kinder stärken“ wurde im Landkreis Tübingen ein Kursangebot für Eltern in Trennungssituationen entwickelt. Das bewährte Programm wird nun in das Angebot der Familienberatungsstelle der Stadt Sankt Augustin aufgenommen. Im September 2017 wird der Kurs vom Fachkräfteduo Iris Nowak und Gerd Reiners erstmals angeboten.

Sechs Personen sitzen auf weißen Stühlen zu einer Gesprächsrunde zusammen. Yuri Arcus-Fotolia.com

Die Trennung von Eltern ist ein einschneidendes und oft belastendes Ereignis. Kinder und Eltern müssen mit dem Verlust der Einheit der Familie zurechtkommen. Damit gehen viele Wünsche, Erwartungen aber auch Gewohnheiten verloren, die an die Familie und das gemeinsame Leben geknüpft wurden. Häufig muss das ganze Leben neu sortiert werden.

Manchmal ist die Belastung so groß, dass Einigungen zwischen den Eltern nicht mehr möglich sind. Gegenseitige Vorwürfe stehen im Raum, ein Wort gibt das andere und immer wieder brechen Konflikte aus. Diese können sich zu scheinbar unüberwindbaren Gräben auswachsen.

Dann fällt es schwer, gute Entscheidungen für gemeinsame Kinder zu treffen. Wo sollen diese leben? Wieviel Kontakt sollen sie zum anderen Elternteil haben? Wie können die Kinder aus den Konflikten der Eltern herausgehalten werden?

Mit dem Gruppentraining werden Eltern in einer schwierigen Zeit begleitet. Sie erhalten Verständnis und Hilfe für die belastende Lebenssituation. In der Gruppe werden Ideen entwickelt, wie die Probleme überwunden werden können. Die Teilnehmer lernen Werkzeuge kennen, die beim Finden neuer Lösungen helfen.

Im Elternkurs werden zwei parallele Gruppen angeboten. Getrennte Eltern nehmen getrennt an jeweils einer der Gruppen teil. Hier lernen sie andere Eltern beiderlei Geschlechts mit vergleichbaren Erfahrungen kennen. So hat jeder Elternteil die Chance, die Gruppe zum Austausch und als eigenen Schutzraum zu nutzen. In diesem Schutzraum können ohne Störung durch den anderen Elternteil auch unangenehme Gefühle gezeigt und angesprochen werden. Im weiteren Verlauf können neue Wege und Lösungen, besonders für die Kinder, besprochen und erprobt werden.

Eltern lernen, dass die Krise überwunden werden kann. Die Kinder werden entlastet und Eltern wie Kinder können wieder positiv in die Zukunft sehen.

Kursbeginn für die beiden Gruppen ist am 20.09. bzw. am 27.09.2017, jeweils um 17.00 Uhr. Es finden jeweils sechs Treffen statt. Jedes Treffen dauert bis ca. 19.30 Uhr.

Anmeldungen werden nimmt die Familienberatungsstelle ab sofort entgegen:

Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern
Wehrfeldstraße 2, 53757 Sankt Augustin
Tel.: 02241/28482
E-Mail: familienberatung@sankt-augustin.de

Weiterhin bestehen bleiben selbstverständlich alle Angebote der Beratungsstelle. Ratsuchende erhalten zeitnah vertraulich und kostenfrei Beratung und therapeutische Unterstützung in allen Fragen um Familie und Erziehung. Termine werden kurzfristig vergeben.

25.08.2017