Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Neun Monate Hilfe-Netzwerk 60plus

Seit neun Monaten ist das Hilfe-Netzwerk 60plus aktiv. Über eine Hotline, die von ehrenamtlich Mitarbeitenden besetzt ist, werden Hilfeleistungen an ältere Menschen in Sankt Augustin vermittelt. 40 Ehrenamtler, die sich im Netzwerk zusammengefunden haben, bieten vielfältige Unterstützungsleistung an. Besuche zu Hause oder im Pflegeheim, Unterstützung durch Botengänge oder beim Schriftverkehr, Begleitung zu Ärzten, Behörden oder zum Einkauf, Gesellschaft beim Spaziergang aber auch kleinere Hilfen in Haus oder Garten. Die Unterstützung ist nur temporär möglich und ersetzt keine professionellen Angebote oder Notfallhilfe.

[weiter]

54. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments

Der alte und neue Kindersprecher des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) heißt Jonathan Weiser. In der 54. Sitzung des Gremiums wurde er in seinem Amt bestätigt. Neben der Wahl standen jedoch noch zahlreiche weitere Themen auf der Tagesordnung.

[weiter]

Stadtverwaltung am 13. Dezember 2018 nachmittags geschlossen

Das Rathaus der Stadt Sankt Augustin bleibt am Donnerstag, 13. Dezember 2018 aufgrund der Weihnachtsfeier der Bediensteten nachmittags geschlossen.

[weiter]

Beispiel Ehrenamt 2018

Die Stadt Sankt Augustin fördert seit Jahren das ehrenamtliche Engagement von Bürgerinnen und Bürgern in den unterschiedlichsten Organisationen und Gruppierungen. In einer Feierstunde zeichneten jetzt Bürgermeister Klaus Schumacher und der für Soziales zuständige Beigeordnete Ali Doğan drei Gruppierungen aus, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich in Sankt Augustin einsetzen.

[weiter]

Neue Netzwerkveranstaltung für Sankt Augustiner Unternehmen gestartet

Mit dem Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück haben die VR-Bank Rhein-Sieg eG (VR-Bank), die Kreissparkasse Köln und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) eine neue Netzwerk-Veranstaltung für die Sankt Augustiner Unternehmen ins Leben gerufen.

[weiter]

Campus Magistrale offiziell eröffnet

Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin, und Prof. Dr. Hartmut Ihne, Präsident der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, eröffneten jetzt offiziell die Campus Magistrale. Sie ist ein Teilstück der geplanten Wegeverbindung zwischen Hochschule und Haltepunkt Zentrum/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und verläuft entlang der Grantham-Allee vom Campus-Eingang Richtung Rhein-Sieg-Gymnasium. Bund und das Land Nordrhein-Westfalen förderten auf der Grundlage des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) der Stadt Sankt Augustin den Bau der Campus Magistrale mit 70 Prozent.

[weiter]

Ehrenamtskarte NRW bietet attraktive Vergünstigungen

Seit dem 1. Oktober 2009 beteiligt sich die Stadt Sankt Augustin an dem Landesprojekt „Ehrenamtskarte NRW“. Zwischenzeitlich wurden 396 Ehrenamtskarten ausgestellt; ein Beleg dafür, dass die Aktion auch in der Stadt Sankt Augustin erfolgreich ist.

Ehrenamtskarte NRW Vorderseite - Aufschrift Ehrensache und das Wappen von Nordrhein-Westfalen

Die Beteiligung an dem Landesprojekt stellt einen weiteren Baustein im Bereich der Förderung des Ehrenamtes neben dem „Beispiel Ehrenamt“ und dem „Forum Ehrenamt“ zur weiteren Anerkennung und Würdigung des bürgerschaftlichen Engagements dar.

Mittlerweile wurden 396 Ehrenamtskarten ausgestellt; ein Beleg dafür, dass die Aktion auch in der Stadt Sankt Augustin erfolgreich ist. Sicherlich gibt es jedoch in Sankt Augustin noch mehr ehrenamtlich Tätige, die von den Vorzügen der Karte Gebrauch machen könnten. Alle Ehrenamtlichen, die noch nicht im Besitz der Ehrenamtskarte sind, sollten daher prüfen, ob auch sie die Kriterien hierfür erfüllen.

Die Ehrenamtskarte NRW, mit einer Gültigkeit von zwei Jahren, können Personen ab 16 Jahren erhalten, die mindestens fünf Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden pro Jahr seit wenigstens zwei Jahren ehrenamtlich ohne Vergütung oder pauschale Aufwandsentschädigung nachweislich tätig gewesen sind.

Die ehrenamtlichen Tätigkeiten müssen sich grundsätzlich auf das Gebiet der Stadt Sankt Augustin beziehen. Ansonsten spielt es keine Rolle, in welchem Bereich das Engagement erbracht wird. Es können auch Tätigkeiten bei verschiedenen Organisationen zusammengerechnet werden, um die Anforderung eines mindestens fünfstündigen Engagements pro Woche zu erfüllen. Die jeweiligen Institutionen, bei denen ehrenamtlich gearbeitet wird, müssen das ehrenamtliche Engagement entsprechend bestätigen.

Zudem können seit 1. Juli 2015 auch Inhaber der Jugendleitercard NRW mit Wohnsitz in Sankt Augustin für die Dauer der Gültigkeit der Jugendleitercard, längstens bis zum Alter von 26 Jahren, ohne weitere Prüfung die Ehrenamtskarte NRW durch die Stadt Sankt Augustin erhalten.

Inhaber der Ehrenamtskarte erhalten im Bereich der Stadt Sankt Augustin einen Preisnachlass von 50 % auf alle Tarife der städtischen Bäder, die allgemeinen Musikschulgebühren, die Entgelte kultureller Veranstaltungen der Stadt Sankt Augustin, die Entgelte bei städtischen Veranstaltungen im Freizeitbereich mit Ausnahme pauschaler Entgelte für Sachleistungen und eine Gebührenbefreiung bei der Nutzung der Stadtbücherei.

Darüber hinaus können landesweit bei den weiteren an dem Projekt teilnehmenden Kommunen, Einrichtungen und Unternehmen die dort gewährten Vergünstigungen bei Vorlage der Ehrenamtskarte, ausgestellt durch die Stadt Sankt Augustin, in Anspruch genommen werden.

Anträge für die Ausstellung der Ehrenamtskarte NRW sind in der Aktivbörse, Nebeneingang des Rathauses, bei Irene Dahlhausen, Tel. 02241/243-400 oder unter www.sankt-augustin.de , Suchwort Ehrenamtskarte, erhältlich.

4. Dezember 2017