Home

Aktuelles

Sternsinger zu Gast im Rathaus

Unter dem Wahlspruch "Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!" brachten die Sternsinger der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Maria Königin ihren Segen auch in das Sankt Augustiner Rathaus.

[weiter]

Schiedsperson gesucht

Die Stadt Sankt Augustin sucht eine Schiedsfrau/einen Schiedsmann für den Schiedsamtsbezirk Sankt Augustin II (Stadtteile Buisdorf, Birlinghoven, Niederpleis, Mülldorf) die/der gleichzeitig stellvertretende Schiedsperson im Schiedsamtsbezirk I (Stadtteile Menden, Meindorf, Sankt Augustin-Ort, Hangelar) sein soll.

[weiter]

Nach Karneval geht's los!

Das neue Semester der VHS Rhein-Sieg beginnt am 19. Februar. Das Kursprogramm ist in allen öffentlichen Gebäuden, Banken und Sparkassen sowie bei Ärzten und Apotheken erhältlich. Ferner steht es online unter www.vhs-rhein-sieg.de zur Verfügung.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am 22. Januar und am 9. Februar 2018 bestehen geänderte Öffnungszeiten der Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Planung zur Bebauung des ehemaligen Gärtnereigeländes und Marktplatzes in Menden

Am Dienstag, 30. Januar 2018 berät der Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss der Stadt Sankt Augustin über das weitere Vorgehen im Bebauungsplanverfahren 421 – Marktstraße Teil B und C. Die Verwaltung schlägt vor, für alle drei vorgestellten Varianten zunächst ein Lärm- und ein Verkehrsgutachten zu erstellen. Diese Ergebnisse sollen, wie die Ergebnisse aus dem Bürgerdialog, ebenfalls Bestandteil der weiteren Beratungen werden.

[weiter]

Zwischen Arbeit und Ruhestand – Neue Lebensphase gemeinsam aktiv planen und gestalten

ZWAR-Gruppe für Mülldorf und Niederpleis steht vor ihrer Gründung

Der Caritasverband Rhein-Sieg e.V., die ZWAR-Zentralstelle Dortmund, die Stadt Sankt Augustin und der Katholische Seelsorgebereich Sankt Augustin haben jetzt eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, um in den Sankt Augustiner Stadtteilen Mülldorf und Niederpleis eine weitere ZWAR-Gruppe für Menschen zwischen 55 und 65 Jahren im Rhein-Sieg-Kreis, zu gründen. Die Gründungsveranstaltung findet am 24. Oktober 2017 statt.

Eine Frau und ein Mann mittleren alters wandern durch hohes Gras Patrizia Tilly - Fotolia.com

ZWAR steht für Zwischen Arbeit und Ruhestand. Das Netzwerk unterstützt und begleitet Menschen, die gemeinsam mit anderen ihr Leben nach der Familien- und Erwerbsarbeit eigenverantwortlich und aktiv gestalten wollen. Eine ZWAR-Gruppe ist eine stadtteilorientierte Selbsthilfeinitiative, in der sich Teilnehmer kennenlernen, gemeinsame Interessen und Themen finden und gemeinsam Freizeit organisieren können. Die Aktivitäten einer ZWAR-Gruppe sind vielfaltig: Klön- und Spieleabende, Fahrradfahren und Wandern, Theater-, Kino und Museumsbesuch, gemeinsame Reisen und Feiern. All dies wird von den Gruppenteilnehmern selber organisiert und durchgeführt. Darüber hinaus helfen sie sich gegenseitig und engagieren sich auf unterschiedliche Art für soziale Belange in ihrem Lebensumfeld.

Die Kooperationspartner bieten bewusst kein Programm an, sondern unterstützen die Teilnehmer lediglich bei der Kontaktaufnahme und der Organisation eines Netzwerks. Dazu wird Claudia Gabriel vom Caritasverband - unterstützt durch Paul Stanjek von der ZWAR-Zentralstelle - die Gruppe im ersten Jahr begleiten. Die Stadtverwaltung Sankt Augustin leistet wertvolle organisatorische Hilfe und Bürgermeister Klaus Schumacher übernimmt die Schirmherrschaft. Der Katholische Seelsorgebereich stellt Räumlichkeiten zur Verfügung.

Bereits im September kommen Träger und Aktive in der sozialen Arbeit zu einem Multiplikatorentreffen zusammen und informieren sich über das ZWAR-Konzept. Zur Gründungsveranstaltung der ZWAR-Gruppe im Oktober werden etwa 3.000 Mülldorfer und Niederpleiser zwischen 55 und 65 Jahren persönlich eingeladen.

Geschichte

Das ZWAR-Konzept entstand Ende der 70er Jahre an der Universität Dortmund vor dem Hintergrund der Großen Zechen- und Hüttenstilllegungen, bei der Tausende Arbeitnehmer mit 50 Jahren oder jünger freigesetzt wurden. Mittlerweile arbeitet die ZWAR-Zentralstelle, gefördert vom Ministerium für Familien, Jugend, Frauen und Gesundheit in ganz Nordrhein-Westfalen und betreut das ZWAR-Gruppennetz mit über 172 Netzwerken und 1880 Gruppen in 60 Kommunen, vom Ruhrgebiet bis in die Eifel. Die positiven Erfahrungen mit dem ZWAR-Konzept, das Menschen in einer neuen Lebensphase neue Kontakte erleichtert, die Entstehung tragfähiger Beziehungen fördert und dadurch einer Vereinsamung im Alter zu einem frühen Zeitpunkt vorbeugt, gaben den Anstoß für die Gründung eines weiteren ZWAR-Netzwerkes in Sankt Augustin.

15.08.2017