Home

Aktuelles

Neubau Kita in Niederpleis geplant

Die Stadt Sankt Augustin beabsichtigt im Stadtteil Niederpleis auf einem städtischen Grundstück am Kreisverkehr Pleistalstraße/Hauptstraße eine viergruppige Kindertageseinrichtung (Kita) zu bauen. Außerdem sollen in dem neuen Gebäude vier Einzelappartements für betreutes Wohnen junger Erwachsener entstehen. In einer Bürgerinformationsveranstaltung am Montag, 26. Februar 2018, 20 Uhr im Pfarrsaal der katholischen St. Martinus Kirchengemeinde, Friedhofstraße 1, wird die Stadtverwaltung die Pläne der Öffentlichkeit vorstellen und mögliche Fragen beantworten.

[weiter]

Keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten

Am 28. Februar und am 1. März 2018 finden keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten im Sankt Augustiner Rathaus statt.

[weiter]

Tag der Offenen Tür im Stadtarchiv Sankt Augustin

Das Stadtarchiv Sankt Augustin öffnet am Freitag, 2. März 2018, von 12 bis 18 Uhr im Rathaus seine Türen. Der Tag steht unter dem Motto „Schule im Wandel“.

[weiter]

Hilfe-Netzwerk 60plus geht an den Start

Ab 2. März 2018 bietet das neue Hilfe-Netzwerk 60plus älteren Menschen in Sankt Augustin nachbarschaftliche Hilfe und Unterstützung an. Das Hilfe-Netzwerk 60plus kann für einen begrenzten Zeitraum Besuche zuhause oder im Pflegeheim, Unterstützung beim Schriftverkehr, Begleitung bei Behördengängen, zum Einkaufen, bei Spaziergängen oder kleinen Hilfen im und ums Haus oder der Wohnung anbieten. Es kann nicht eine Haushaltshilfe, einen ambulanten Pflegedienst, einen Handwerker ersetzen oder Notfall-Hilfe leisten. Hilfesuchende und Angehörige erreichen die Ehrenamtler jeden Freitag von 9 - 12 Uhr über die Telefonnummer 02241/243-600 oder persönlich im Rathaus, Raum 9.

[weiter]

Rettungsschwimmer gesucht

Für die Freibadsaison sucht die Stadt Sankt Augustin Rettungsschwimmer/innen als Aushilfen.

[weiter]

Bauhof rüstet weitere Straßenleuchten auf LED um

Seit Mitte Februar sind die Mitarbeiter des Bauhofs mit dem Hubwagen unterwegs und rüsten 470 Leuchten auf LED um. Der Austausch von den besonders energieeffizienten Leuchten erfolgt im gesamten Stadtgebiet. Das Bundesumweltministerium fördert die Anschaffung mit 30 Prozent. Insgesamt wird eine jährliche Stromeinsparung von rund 216.000 Kilowattstunden erwartet.

[weiter]

Ehrenamtliche Begleiter für das Projekt KOMM-AN - NEUSTART an der Gutenbergschule gesucht

Die Jugendfarm Bonn führt in Kooperation mit der Gutenbergschule, Förderschule der Stadt Sankt Augustin, das Projekt KOMM-AN NEUSTART durch. Hierzu werden für die Begleitung von geflüchteten Schülern, die an der Gutenbergschule lernen ehrenamtliche verlässliche Ansprechpartner gesucht, die den Schülern zur Seite stehen und Grundorientierungen vermitteln. Das Projekt dauert vom 30. August bis zum 22. Dezember 2017.

Ehrenamt DOC RABE Media - Fotolia.com

 

 

 

 

 

Zu den Kernaufgaben der ehrenamtlichen Begleiter gehören

  • Vermittlung von gesellschaftlichen und schulischen Regeln, von Strukturen, Werten und Normen
  • Orientierung und Halt innerhalb der deutschen Kultur bieten
  • Identitätsfindung und Auseinandersetzung mit der Herkunftskultur
  • Übersetzungstätigkeiten und Unterstützung beim Spracherwerb
  • Austausch über berufliche Perspektiven, ggf. Vermittlung von geeigneten Praktikumstellen und Fördermaßnahmen
  • Durchführung und/oder Vermittlung von Sport- und Freizeitangeboten, Schaffung von Schonräumen
  • Unterstützung des Familiensystems, ggf. Begleitung bei Behördengängen, Unterstützung bei Antragstellungen und Beantwortung von Fragen zum Asylrecht
  • Netzwerkarbeit, ggf. Kontakt zu Aufnahmestellen, Übersetzern, Therapeuten, Beratungsstellen, Integrationshelfern, Behörden, Schulsozialarbeit, Angeboten der Offenen Arbeit

Die ehrenamtlich tätigen Begleiter sollen als Koordinatoren zwischen den Geflüchteten, deren Familien, der Schule und den vorgenannten Netzwerkpartnern während des Projektzeitraums in der Zeit vom 30. August bis zum  22. Dezember 2017 fungieren.

Die Arbeitszeiten werden je nach Bedarf und Stundenangebot vereinbart, voraussichtlich überwiegend zwischen 8.00 und 16.00 Uhr. Eine regelmäßige Tätigkeit ist wünschenswert.

Den ehrenamtlichen Begleitern werden professionelle Rahmenbedingungen, wie regelmäßige Fortbildungen, den Angeboten entsprechend ausgestattete Räumlichkeiten und fachlicher Austausch geboten. Für entstehende Fahrtkosten wird eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 45,00 Euro gewährt.

Schriftliche Bewerbungen richten interessierte Ehrenamtliche bitte an bewerbung@jugendfarm-bonn.de. Für Rückfragen steht Hiltrud Triphaus ab dem 19. August 2017 zur Verfügung unter Tel.: 0228/629879-461, E-Mail: hiltrud.triphaus@jugendfarm-bonn.de.

03.08.2017