Home

Aktuelles

Das Technische Rathaus wird bezogen

Etwa eineinhalb Jahre dauerte der Umbau des ehemaligen Gebäudes der Post zum Technischen Rathaus. Ab Montag, 11. Juni 2018 stehen nun die Umzüge in das neue Verwaltungsgebäude an. Die betroffenen Dienststellen sind während der Umzugstage nur eingeschränkt erreichbar.

[weiter]

Date deinen Experten!

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr folgt am Mittwoch, 6. Juni 2018 die zweite Auflage des „Speed-Debating“. Es ist das vierte Modul zur Jugendpartizipation in Sankt Augustin und soll einen direkten Kontakt zwischen den Jugendlichen auf der einen Seite sowie Politik, Verwaltung und Vertretern von für Jugendliche relevanten Einrichtungen auf der anderen Seite ermöglichen.

[weiter]

Instrumentenkarussell der Musikschule

Die Musikschule der Stadt Sankt Augustin startet ab dem 1. September 2018 wieder einen neuen Kurs „Instrumentenkarussell“. Das Angebot richtet sich an Kinder ab sechs Jahren und Erwachsene. Die Kursgebühr beträgt 129 Euro.

[weiter]

Erfolgreiche Ferienhelferschulung

29 jugendliche Helfer der städtischen Ferienaktionen trafen sich kürzlich zur Schulung in den Räumen der Offenen Ganztagsgrundschule in Sankt Augustin-Hangelar. Mit den notwendigen Kenntnissen sind sie nun gut gerüstet und freuen sich auf ihren Einsatz bei den jeweiligen Aktionen.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Die Deutsche Bahn informiert

Ab voraussichtlich Mitte Juli 2018 ist die Meindorfer Straße (L16) in Sankt Augustin im Bereich der Eisenbahnüberführung einseitig gesperrt. Im Rahmen des Ausbaus der S13 wird die Brücke für ein zusätzliches Gleis verbreitert. Dazu wird die Meindorfer Straße zunächst tiefergelegt, anschließend erfolgt die Verbreitung des Brückenbauwerks mittels Anbau an das Bestandsbauwerk.

[weiter]

Workshop unter Palmen

Abgeordnete des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments reisten zum landesweiten Treffen nach Herne

Sieben Abgeordnete des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) nahmen Ende Juni zum zweiten Mal am landesweiten Treffen der Kinder- und Jugendgremien NRW teil. 200 Kinder, Jugendliche und deren Betreuer tauschten sich in Herne in dreizehn Workshops über aktuelle Themen aus.

Die Abgeordneten hatten gemeinsam mit ihren Begleiterinnen Hannelore Beul (li.) und Christina Jung (re.) viel Spaß.

Die sieben Abgeordneten wurden von Hannelore Beul, Koordinationslehrerin der Gemeinschaftsgrundschule Sankt Augustin Ort und Christina Jung, Ansprechpartnerin des KiJuPa bei der Stadt Sankt Augustin, begleitet. Christina Jung staunte, „Bereits auf der Hinreise organisierten die Abgeordneten schnell und demokratisch die Teilnahme an den verschiedenen Workshops.“ Nach der offiziellen Begrüßung ging es direkt an die Workshoparbeit.

Fünf Abgeordnete nahmen am Workshop „Gegen Vorurteile“ teil. „Was ist ein Vorurteil?“ „Wie lassen sich Vorurteile und Klischees erkennen?“ Dazu befragten die Teilnehmer Passanten in einem Einkaufszentrum. Die Abgeordneten waren erstaunt, dass viele der Befragten sagten, sie hätten keine Vorurteile.

Zwei Abgeordnete beteiligten sich am „Planspiel Inseldemokratie“. Ben Grünwald erklärt, „Wir sind mit einem Luxusdampfer Richtung Südsee gestartet und in einen Sturm geraten. Die 1000 Passagiere konnten sich auf eine Insel retten. Die Insel war unbekannt und wir mussten alleine klar kommen. Wir teilten uns Erkunder, Handwerker und Erzieher auf. Wenn zum Beispiel die Erkunder Werkzeuge brauchten, baten sie die Handwerker, diese zu bauen. Am Ende wurden alle von der NASA gerettet. Das Ziel des Workshops „Demokratie leben“ wurde somit erreicht.“

Die einzelnen Workshopergebnisse wurden am nächsten Tag allen präsentiert. In einer anschließenden Podiumsdiskussion stellte sich der Europaparlamentsabgeordnete und seit kurzem Innenminister von NRW, Herbert Reul, den Fragen der Kinder und Jugendlichen. Es war eine sehr lebhafte Diskussion, in der es auch um den Brexit oder den US-Präsidenten Donald Trump ging. Die Abgeordneten reisen mit vielen Anregungen und Ideen nach Sankt Augustin zurück.

Kinder- und Jugendparlament

Das Kinder- und Jugendparlament ist das Mitbestimmungsgremium für Kinder bis einschließlich 14 Jahre und besteht seit 1991. In inzwischen 51 Sitzungen haben Kinder und Jugendliche Fragen und Probleme besprochen, Ideen gesammelt, Lösungen gesucht und Beschlüsse gefasst zu den Themen Verkehrswege, Spielplätze, Freizeitmöglichkeiten, Busverbindungen, Schule und Umwelt und mehr.

Im September 2017 werden die neuen Abgeordneten von ihren Schulen benannt. Wer Interesse hat sich für Kinder- und Jugendliche in Sankt Augustin einzusetzen kann sich bei seiner Schule erkundigen.

Weitere Informationen gibt es im Fachdienst Jugendarbeit bei Christina Jung, Tel. 02241/243-590, christina.jung@sankt-augustin.de oder hier.

05.07.2017