Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Stadt Sankt Augustin bereitet sich auf den Winter vor

Der städtische Bauhof ist auf den kommenden Winter vorbereitet. Die Fahrzeuge wurden mit Schneeschilden und Streuaufsätzen ausgerüstet und überprüft, Streusalz wurde geordert und ein besonderer Winterdienstplan für die Mitarbeiter erstellt. Private Grundstückseigentümer sollten sich ebenfalls vorbereiten und ihre Räumpflicht bei Schnee und Glätte planen.

[weiter]

CLUB lädt zum Adventskaffee ein

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin lädt zum Adventskaffee am Mittwoch, 29. November 2017 um 14.00 Uhr in den großen Ratssaal, Markt 1, in Sankt Augustin ein. Der Eintritt kostet 10 Euro.

[weiter]

Geänderte Öffnungszeiten der Sachgebiete Unterhaltsvorschuss und Elternbeiträge

Aufgrund rückwirkender Gesetzesänderungen im Bereich Unterhaltsvorschuss und neuer, komplexerer Satzungen im Bereich der Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und der Offenen Ganztagsschule entsteht derzeit in den beiden Sachgebieten ein überdurchschnittlicher Arbeitsanfall. Damit die Antragsteller trotzdem zeitnah ihre Bescheide erhalten oder erfahren, in welcher Höhe die Elternbeiträge festgesetzt werden, ändern sich ab 1. Dezember 2017 die Öffnungszeiten. Mittwochs sind die Mitarbeiter bis auf Weiteres nicht persönlich oder telefonisch erreichbar.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Workshop unter Palmen

Abgeordnete des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments reisten zum landesweiten Treffen nach Herne

Sieben Abgeordnete des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) nahmen Ende Juni zum zweiten Mal am landesweiten Treffen der Kinder- und Jugendgremien NRW teil. 200 Kinder, Jugendliche und deren Betreuer tauschten sich in Herne in dreizehn Workshops über aktuelle Themen aus.

Die Abgeordneten hatten gemeinsam mit ihren Begleiterinnen Hannelore Beul (li.) und Christina Jung (re.) viel Spaß.

Die sieben Abgeordneten wurden von Hannelore Beul, Koordinationslehrerin der Gemeinschaftsgrundschule Sankt Augustin Ort und Christina Jung, Ansprechpartnerin des KiJuPa bei der Stadt Sankt Augustin, begleitet. Christina Jung staunte, „Bereits auf der Hinreise organisierten die Abgeordneten schnell und demokratisch die Teilnahme an den verschiedenen Workshops.“ Nach der offiziellen Begrüßung ging es direkt an die Workshoparbeit.

Fünf Abgeordnete nahmen am Workshop „Gegen Vorurteile“ teil. „Was ist ein Vorurteil?“ „Wie lassen sich Vorurteile und Klischees erkennen?“ Dazu befragten die Teilnehmer Passanten in einem Einkaufszentrum. Die Abgeordneten waren erstaunt, dass viele der Befragten sagten, sie hätten keine Vorurteile.

Zwei Abgeordnete beteiligten sich am „Planspiel Inseldemokratie“. Ben Grünwald erklärt, „Wir sind mit einem Luxusdampfer Richtung Südsee gestartet und in einen Sturm geraten. Die 1000 Passagiere konnten sich auf eine Insel retten. Die Insel war unbekannt und wir mussten alleine klar kommen. Wir teilten uns Erkunder, Handwerker und Erzieher auf. Wenn zum Beispiel die Erkunder Werkzeuge brauchten, baten sie die Handwerker, diese zu bauen. Am Ende wurden alle von der NASA gerettet. Das Ziel des Workshops „Demokratie leben“ wurde somit erreicht.“

Die einzelnen Workshopergebnisse wurden am nächsten Tag allen präsentiert. In einer anschließenden Podiumsdiskussion stellte sich der Europaparlamentsabgeordnete und seit kurzem Innenminister von NRW, Herbert Reul, den Fragen der Kinder und Jugendlichen. Es war eine sehr lebhafte Diskussion, in der es auch um den Brexit oder den US-Präsidenten Donald Trump ging. Die Abgeordneten reisen mit vielen Anregungen und Ideen nach Sankt Augustin zurück.

Kinder- und Jugendparlament

Das Kinder- und Jugendparlament ist das Mitbestimmungsgremium für Kinder bis einschließlich 14 Jahre und besteht seit 1991. In inzwischen 51 Sitzungen haben Kinder und Jugendliche Fragen und Probleme besprochen, Ideen gesammelt, Lösungen gesucht und Beschlüsse gefasst zu den Themen Verkehrswege, Spielplätze, Freizeitmöglichkeiten, Busverbindungen, Schule und Umwelt und mehr.

Im September 2017 werden die neuen Abgeordneten von ihren Schulen benannt. Wer Interesse hat sich für Kinder- und Jugendliche in Sankt Augustin einzusetzen kann sich bei seiner Schule erkundigen.

Weitere Informationen gibt es im Fachdienst Jugendarbeit bei Christina Jung, Tel. 02241/243-590, christina.jung@sankt-augustin.de oder hier.

05.07.2017