Home

Aktuelles

Neubau Kita in Niederpleis geplant

Die Stadt Sankt Augustin beabsichtigt im Stadtteil Niederpleis auf einem städtischen Grundstück am Kreisverkehr Pleistalstraße/Hauptstraße eine viergruppige Kindertageseinrichtung (Kita) zu bauen. Außerdem sollen in dem neuen Gebäude vier Einzelappartements für betreutes Wohnen junger Erwachsener entstehen. In einer Bürgerinformationsveranstaltung am Montag, 26. Februar 2018, 20 Uhr im Pfarrsaal der katholischen St. Martinus Kirchengemeinde, Friedhofstraße 1, wird die Stadtverwaltung die Pläne der Öffentlichkeit vorstellen und mögliche Fragen beantworten.

[weiter]

Keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten

Am 28. Februar und am 1. März 2018 finden keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten im Sankt Augustiner Rathaus statt.

[weiter]

Rettungsschwimmer gesucht

Für die Freibadsaison sucht die Stadt Sankt Augustin Rettungsschwimmer/innen als Aushilfen.

[weiter]

100 Jahre Frauenwahlrecht - Mehr Stolz, Ihr Frauen!

2018 feiern wir ein für unsere Demokratie zentrales Jubiläum: 100 Jahre Frauenwahlrecht! In einer Matinée mit anschließendem Sektumtrunk am Sonntag, 4. März 2018 um 11 Uhr in der Aula der Alfred-Delp-Realschule, Langgasse 126 in 53859 Niederkassel wird dieser Anlass gefeiert.

[weiter]

Bürgermeister Klaus Schumacher besucht Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin

Regelmäßig ist Sankt Augustins Bürgermeister Klaus Schumacher in Begleitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) zu Gast bei ortsansässige Unternehmen. Im Januar besuchte er nun Fahrrad XXL Feld.

[weiter]

Einfach Umsteigen im Zentrum

Nachdem die verschiedenen Baumaßnahmen am Haltepunkt Sankt Augustin-Zentrum abgeschlossen wurden, wird nun der P+R-Parkplatz an der Bonner Straße zu einer verkehrsmittelübergreifenden Mobilitätsstation mit Fahrrad-Parkhaus umgebaut. Hier sollen die verschiedenen Fortbewegungsmöglichkeiten wie ÖPNV, Rad- und Fußverkehr, E-Autos und Carsharing-Angebote verknüpft werden. So werden attraktive Alternativen zum motorisierten Individualverkehr angeboten. Über den Bundeswettbewerb „Klimaschutz im Radverkehr“ und Fördermittel des Nahverkehr Rheinland konnte der Eigenanteil gering gehalten werden. Ab Montag, 26. Februar 2018 wird die Fläche des früheren P+R Parkplatzes für den Umbau gesperrt.

[weiter]

Ritter und Prinzessinnen in der Kita Siegstraße

Kreissparkasse Köln spendete 1.000 Euro an den Förderverein

In der Städtischen Kindertageseinrichtung Siegstraße wurde am 20. Mai 2017 ein großes Fest unter dem Motto „Ritter und Prinzessinnen“ gefeiert. Die Vorsitzende des Fördervereins der Kita, Melanie Sender, freute sich über eine Spende in Höhe von 1.000 Euro für die Kinder der Kita. Den Scheck überreichte die Leiterin der Kreissparkasse Köln, Filiale Menden, Nicole Müller, im Beisein der Ersten stellvertretenden Bürgermeisterin Jutta Bergmann-Gries.

Nicole Müller, Leiterin der Kreissparkasse Köln, Filiale Menden, (links) übergibt den Spendenscheck an Melanie Sender, Vorsitzende des Fördervereins der Kita Siegstraße

Viele kleine Ritter und Prinzessinnen tummelten sich im Kita-Gelände. Die Kinder begrüßten die Gäste mit einem Lied. Anschließend gab es für die Kinder verschiedene Spiel- und Bastelaktionen. Sie konnten z. B. einen Drachen mit Pfeil und Bogen bekämpfen, im „Burggraben“ Enten angeln, einen Parcours mit Steckenpferden absolvieren und in einer Werkstatt Kronen und Wappen basteln.

Besonders staunten die Kinder als Ritter Ulrich von Lichtenstein aus Gelderland (bürgerlicher Name: Alexander Jungbluth) erschien. In voller Rüstung präsentierte er sich und freute sich über das Lied „Ritter Klipp von Klapperbach“, das der Kindergartenchor extra einstudiert hatte. Helm, Kettenhemd und besonders das Schwert wurden bewundert. Ein echter Ritter zum Anfassen war natürlich die Attraktion für die Kinder.

Im Beisein der Ersten stellvertretenden Bürgermeisterin Jutta Bergmann-Gries übergab die Leiterin der Kreissparkasse Köln, Filiale Menden, Nicole Müller, der Vorsitzenden des Fördervereins der Kita, Melanie Sender, einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro. Das Geld soll für die Anschaffung einer Rollenspiel-Garderobe verwandt werden. Darin können Kostüme, Schminke und weitere Utensilien für Rollenspiele aufbewahrt werden.

Melanie Sender bedankte sich bei Nicole Müller. „Wir freuen uns riesig über die großzügige Spende der Kreissparkasse, ohne die eine solche Anschaffung gar nicht möglich wäre. Herzlichen Dank im Namen aller Kinder, Eltern und Erzieherinnen.“ Die Kinder stimmten in den Dank mit „viel Geklipper und Geklapper“ ein.

20.05.2017