Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Ehrenamtskarte NRW beantragen bringt Vorteile

Inhaber der Ehrenamtskarte NRW erhalten nicht nur in Sankt Augustin Vergünstigungen, häufig in Form von Preisnachlässen, sondern auch bei weiteren am Projekt teilnehmenden Kommunen, Einrichtungen oder Unternehmen. Die Beantragung der Karte kann sich also durchaus lohnen, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind.

[weiter]

Anmeldetermine für Schulneulinge im Schuljahr 2019/2020

Die Grundschulen in Sankt Augustin bieten in den kommenden Wochen Infoabende und Tage der offenen Tür an. Hier können sich die Eltern und zukünftigen Schulkinder über das Schulgebäude, die Unterrichtsmethoden, das Lehrerkollegium und vieles mehr informieren. Passend dazu wurde die Broschüre „Sankt Augustin macht Schule“ aktualisiert. Sie steht ebenfalls als Informationsquelle zur Verfügung.

[weiter]

Abschlusskonzert des Workshops Holzblas- und Zupfinstrumente

„Gemeinsames Musizieren macht Spaß“ lautet das Motto des Holzbläser-, Gitarren- und Harfenworkshops, gemeinsam veranstaltet von den Fachbereichen Holzblasinstrumente und Zupfinstrumente der Musikschule der Stadt Sankt Augustin. Schüler und Lehrer präsentieren die Ergebnisse des Workshops am Sonntag, 7. Oktober 2018 um 11 Uhr im großen Ratssaal, Markt 1 in Sankt Augustin. Der Eintritt ist frei.

[weiter]

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Tagesmütter und Tagesväter gesucht

Die Stadt Sankt Augustin plant die Anzahl der Betreuungsplätze in der Kindertagespflege bis 2020 auf 220 Plätze zu erhöhen. Dafür sucht sie weitere qualifizierte Tagespflegepersonen. Mit großflächigen Roll-Ups werben die Fachberatungen Kindertagespflege ab Montag, 17. September 2018 im Bürgerservice für die interessante und vielseitige Tätigkeit.

[weiter]

Brückenausbau für S 13 im Bereich Bahnhof Menden startet

Ab Montag, 8. Oktober 2018 wird die Meindorfer Straße (L16) im Bereich der Eisenbahnunterführung einseitig gesperrt. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr während der rund einjährigen Bauphase. Der Zugang zum Bahnsteig ist jederzeit gewährleistet. Überregionale Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren.

[weiter]

Innenministerium entlastet Zentrale Unterbringungseinrichtung

Stadt fordert weiterhin Beendigung des Pilotprojektes

Bis zum 21. April 2017 sollen 50 Flüchtlinge im Dublin III-Verfahren aus der Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) Sankt Augustin in andere Einrichtungen verlegt werden. Bürgermeister Klaus Schumacher fordert weiterhin die Beendigung des Pilotprojekts Ausreisezentren für Dublin III-Flüchtlinge. Die Evaluierung der Pilotphase durch das Land NRW soll bereits Ende April 2017 beginnen.

Blick auf die Zentrale Unterbringungseinrichtung. Im Vordergrund zu sehen sind Rasenflächen und mehrere belaubte Bäume.

Zentrale Unterbringungseinrichtung

Bürgermeister Klaus Schumacher berichtete bereits in der letzten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses Anfang April 2017, dass in den letzten Wochen die Beschwerden über die Zustände rund um die ZUE des Landes deutlich zugenommen haben. Dabei ging es vor allem um Alkoholkonsum in den Grünanlagen, zum Teil in größeren Gruppen, Vermüllung, „Wildpinkeln“ und Drogenkonsum. Gerade die Ansammlung größerer, teilweise alkoholisierter Gruppen führt bei vielen Anwohnern und Passanten zumindest zu einem Unsicherheitsgefühl oder Angst vor Übergriffen. Polizei- und Feuerwehreinsätze in der Einrichtung machen zusätzlich Sorge. Bürgermeister Klaus Schumacher betont, „Genau wie der Rat der Stadt Sankt Augustin war ich von Anfang an gegen die Einrichtung eines Ausreisezentrums für Dublin III-Flüchtlinge in Sankt Augustin. Diese Art der Unterbringung wird weder den Anwohnern noch den Bewohnern gerecht. Ich hoffe, dass das Land NRW aufgrund der hier gemachten Erfahrungen das Pilotprojekt nun einstellt.“

Die ZUE wird, unabhängig von der Entscheidung zum Pilotprojekt Dublin III, weiter als Landeseinrichtung betrieben. Hier bemüht sich die Stadt weiterhin eine verbindliche Befristung auf insgesamt längstens zehn Jahre zu erreichen. Mittlerweile hat auch der Umfeldmanager seine Arbeit aufgenommen. Seine Kernaufgabe ist es, überwiegend außerhalb der Einrichtung sozialbetreuerisch das Verhalten der Bewohner zu beobachten und bei Bedarf einzugreifen. Er steht in engem Kontakt mit Polizei, Ordnungsamt und den Anwohnern. Er wird unterstützt von Sozialbetreuern oder dem Sicherheitsdienst. Der Umfeldmanager wird zeitlich flexibel tätig sein, damit auch Abendstunden und das Wochenende abgedeckt werden können. Anwohner können ihn per E-Mail unter umfeldmanager@eu-homecare.com erreichen.

Weitere Informationen und Ansprechpartner rund um die ZUE gibt es hier.

13.04.2017