Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung über die Feiertage und den Jahreswechsel

Die Stadtverwaltung bleibt von Montag, 24. Dezember 2018 bis über die Weihnachtsfeiertage geschlossen. Zwischen den Feiertagen (27. und 28. Dezember 2018) sind die Dienststellen der Stadtverwaltung grundsätzlich regulär geöffnet.

[weiter]

Ehrenamtliche Unterstützung für den Inklusionsbetrieb Insel gGmbH gesucht

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht für den Inklusionsbetrieb Insel gGmbH (Wäscherei und Heißmangel) ehrenamtliche Unterstützung für den Wäschereibetrieb.

[weiter]

Stadtverwaltung am 13. Dezember 2018 nachmittags geschlossen

Das Rathaus der Stadt Sankt Augustin bleibt am Donnerstag, 13. Dezember 2018 aufgrund der Weihnachtsfeier der Bediensteten nachmittags geschlossen.

[weiter]

54. Sitzung des Kinder- und Jugendparlaments

Der alte und neue Kindersprecher des Sankt Augustiner Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa) heißt Jonathan Weiser. In der 54. Sitzung des Gremiums wurde er in seinem Amt bestätigt. Neben der Wahl standen jedoch noch zahlreiche weitere Themen auf der Tagesordnung.

[weiter]

Neue Netzwerkveranstaltung für Sankt Augustiner Unternehmen gestartet

Mit dem Sankt Augustiner Unternehmerfrühstück haben die VR-Bank Rhein-Sieg eG (VR-Bank), die Kreissparkasse Köln und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) eine neue Netzwerk-Veranstaltung für die Sankt Augustiner Unternehmen ins Leben gerufen.

[weiter]

Campus Magistrale offiziell eröffnet

Rainer Gleß, Erster Beigeordneter der Stadt Sankt Augustin, und Prof. Dr. Hartmut Ihne, Präsident der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, eröffneten jetzt offiziell die Campus Magistrale. Sie ist ein Teilstück der geplanten Wegeverbindung zwischen Hochschule und Haltepunkt Zentrum/Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und verläuft entlang der Grantham-Allee vom Campus-Eingang Richtung Rhein-Sieg-Gymnasium. Bund und das Land Nordrhein-Westfalen förderten auf der Grundlage des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) der Stadt Sankt Augustin den Bau der Campus Magistrale mit 70 Prozent.

[weiter]

Führung der Radfahrer auf der Südstraße und der angrenzenden Rathausallee wird geändert

Unfälle mit Beteiligung von Radfahrern sollen so vermieden werden

Die Anzahl der Verkehrsunfälle mit Beteiligung von Radfahrern ist in den letzten Monaten auf der Südstraße und der angrenzenden Rathausallee erheblich gestiegen. In Kürze ändert deshalb die Stadt Sankt Augustin in Abstimmung mit der Polizei und dem Rhein-Sieg-Kreis die Radverkehrsführung in den beiden Straßen. Radfahrer können dann die Fahrbahn nutzen. Radfahren gegen die Fahrtrichtung ist dann nicht mehr zulässig.

Auf einer schwarzen Schiefertafel mit Holzrahmen steht mit weißer Kreide geschrieben: Wichtige Information! FM2 - Fotolia.com

In der letzten Sitzung der Unfallkommission wurde der Anstieg der Unfälle mit Radfahrerbeteiligung im Bereich der Südstraße und der Rathausallee thematisiert. Nachdem 2016 neun Unfälle registriert wurden, wurde dieser Bereich als Unfallschwerpunkt aufgenommen. Um die Unfallrisiken zu beschränken, soll der Radverkehr dort zukünftig immer in Fahrtrichtung, also auf der rechten Fahrbahnseite, geführt werden. Dies gilt unabhängig davon, ob der Radfahrer auf der Fahrbahn oder einem angrenzenden Weg fährt.

Außerdem werden Radfahrer vermehrt die Möglichkeit bekommen, die Fahrbahn zu nutzen. Verkehrsuntersuchungen belegen, dass Radfahren auf der Fahrbahn in der Regel sicherer ist als auf dem Radweg, da Autofahrer die Radfahrer auf der Fahrbahn erheblich besser erkennen. Gehwege dürfen nur bei entsprechender Zusatzbeschilderung befahren werden. Dabei müssen die Radfahrer jedoch Rücksicht auf Fußgänger nehmen, die auf den Gehwegen Vorrang haben. Dies ist auf dem Teilstück der Rathausallee zwischen Kreisverkehr Südstraße und der Einmündung „Im Spichelsfeld“ der Fall.

Der Kreisverkehr an der Rathausallee/Einmündung Südstraße sieht bereits jetzt die Führung auf der Fahrbahn vor. Dort gibt es derzeit noch die Möglichkeit, den Gehweg zu nutzen. Dies führt häufig dazu, dass Radfahrer die Zebrastreifen fahrend überqueren und nicht wie vorgesehen schieben. Um das Unfallrisiko zu senken, wird die Freigabe für Radfahrer in diesem Bereich zukünftig zurückgenommen.

Nach der Anpassung der Beschilderung und Änderung der auf den Radwegen aufgebrachten Piktogramme, wird die Polizei den Bereich beobachten und falsch fahrende Radfahrer für die Einhaltung der Verkehrsregeln sensibilisieren.

Die Unfallkommission besteht aus dem Straßenverkehrsamt des Rhein-Sieg-Kreises, der Straßenverkehrsbehörde der Stadt Sankt Augustin, dem jeweiligen Straßenbaulastträger und der Polizei. Aufgaben sind Unfallschwerpunkte zu beseitigen und die Verkehrssicherheit zu verbessern. Unfallkommissionen bestehen bundesweit auf Grundlage der Straßenverkehrsordnung.

Und noch ein Tipp zur Verkehrssicherheit für Radfahrer: Ein Fahrradhelm kann im Fall eines Sturzes vor folgenschweren Kopfverletzungen schützen.

30. März 2017