Home

Aktuelles

Kita Im Rebhuhnfeld hat erste Kinder aufgenommen

Seit 1. Februar 2018 ist die städtische Kita Im Rebhuhnfeld in Menden offiziell in Betrieb. Die ersten 20 Kinder werden seitdem betreut. In den nächsten Monaten werden weitere Kinder dazu stoßen. Insgesamt stehen 72 Plätze in vier Gruppen für Kinder ab vier Monaten zur Verfügung. Die Bauzeit betrug nur elf Monate.

[weiter]

Keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten

Am 28. Februar und am 1. März 2018 finden keine Beratungen der ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten im Sankt Augustiner Rathaus statt.

[weiter]

Rettungsschwimmer gesucht

Für die Freibadsaison sucht die Stadt Sankt Augustin Rettungsschwimmer/innen als Aushilfen.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am Dienstag, 20. Februar 2018 ist die Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin aufgrund einer internen Informationsveranstaltung für die Mitarbeiter erst ab 10.00 Uhr für Ratsuchende geöffnet.

[weiter]

Bürgermeister Klaus Schumacher besucht Fahrrad XXL Feld in Sankt Augustin

Regelmäßig ist Sankt Augustins Bürgermeister Klaus Schumacher in Begleitung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Sankt Augustin mbH (WFG) zu Gast bei ortsansässige Unternehmen. Im Januar besuchte er nun Fahrrad XXL Feld.

[weiter]

Aufwertung des Karl-Gatzweiler-Platzes als zentrale Maßnahme im Integrierten Stadtentwicklungskonzept Zentrum

Im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes für das Zentrum soll auch der Karl-Gatzweiler-Platz aufgewertet werden. Ein Förderantrag auf Mittel aus der Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden wurde im Januar 2018 gestellt. Am Dienstag, 27. Februar 2018, 18.30 Uhr können sich interessierte Sankt Augustiner über die konkrete Planung im kleinen Ratssaal des Rathauses informieren. Die ausgewählten Bänke stehen bereits jetzt im Foyer des Rathauses zum Probesitzen bereit.

[weiter]

Kinder und Jugendliche brauchen Ihr Ohr

Ehrenamtliche Unterstützung für das Kinder- und Jugendtelefon gesucht

Die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin sucht wieder mehrere ehrenamtliche Mitarbeiter für die Beratung am Kinder- und Jugendtelefon. Interessierte können sich bei der Aktivbörse melden.

schwarze Schiefertafel mit hellem Holzrahmen und dem Kreideschriftzug Ehrenamt DOC RABE Media - Fotolia.com

Beim Kinder- und Jugendtelefon können die Mädchen und Jungen, vertraulich und häufig zum ersten Mal, -anonym- über ihre Probleme sprechen. Hier finden sie immer ein offenes Ohr. Gemeinsam mit den Heranwachsenden suchen die Mitarbeiter des Kinder- und Jugendtelefons einen Ausweg, der stets die individuellen Verhältnisse und Bedürfnisse einbezieht.

Für diese verantwortungsvolle Tätigkeit ist die Teilnahme an einer neunmonatigen Schulung vorgesehen, die an 27 Abenden das nötige Grundwissen vermittelt und Anfang September 2017 beginnt. Die Kursleitung liegt auch dieses Jahr in den Händen einer erfahrenen Sozialpädagogin. Auf Wunsch kann den Teilnehmern zu einem späteren Zeitpunkt ein entsprechendes Zertifikat ausgehändigt werden.

Auch nach abgeschlossener Schulung und den ersten Einsätzen am Kinder- und Jugendtelefon wird niemand sich selbst überlassen: eine monatliche Supervision soll allen Ehrenamtlern ermöglichen, die gewonnenen Eindrücke und Erfahrungen gezielt anzusprechen und zu verarbeiten.

Die Tätigkeit am Kinder- und Jugendtelefon beinhaltet:

  • Dienste pro Monat für jeweils sechs Stunden, montags bis freitags in der Zeit von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr;
  • die Teilnahme an einem jährlichen Fortbildungswochenende.

Wer sich für diese interessante und ausgesprochen vielseitige Beratungstätigkeit interessiert, wendet sich bitte an die Aktivbörse der Stadt Sankt Augustin.

Die Aktivbörse befindet sich im Gebäude des Rathauses unmittelbar neben dem Haupteingang, Markt 1 in Sankt Augustin. Telefonisch ist sie erreichbar unter 02241/243-265 oder 243–504 zu folgenden Zeiten: montags bis freitags von 10.00 – 12.00 Uhr sowie montags und mittwochs zusätzlich auch nachmittags in der Zeit von 15.00 Uhr – 17.00 Uhr. Eine Kontaktaufnahme per E-Mail ist möglich unter markus.sievers@sankt-augustin.de.

23.03.2017