Home

Aktuelles

Großeinsatz an der Frida-Kahlo-Schule beendet

Im Rahmen des Großeinsatzes an der Frida-Kahlo-Schule nach einem Chlorgasaustritt, zeigte die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Sankt Augustin erneut, wie leistungsfähig sie im Ehrenamt ist. Unterstützt von Kräften weiterer Feuerwehren, vom Rettungsdienst und der Polizei gelang es, die Lage ruhig und geordnet unter Kontrolle zu halten. Gegen 22 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Acht Personen mussten leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

[weiter]

Erörterungstermin im Planfeststellungsverfahren für den Flughafen Köln/Bonn

Im Planfeststellungsverfahren der Bezirksregierung Düsseldorf für den Flughafen Köln/Bonn findet am Montag, 17. September, ab 10 Uhr, im Sartory-Saal in Köln ein Erörterungstermin statt, bei dem die bisher im Anhörungsverfahren erfolgten Stellungnahmen und Einwendungen und sonst in Betracht kommenden Entscheidungsgrundlagen beraten und verhandelt werden.

[weiter]

Begegnungsstätte CLUB fährt zum Zoo nach Neuwied

Am Donnerstag, 26. Juli 2018 lädt die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin interessierte Senioren zu einer Halbtagesfahrt zum Zoo nach Neuwied ein. Der Fahrpreis beträgt 24,50 Euro und umfasst die Kosten für die Busfahrt sowie den Eintritt und die Führung durch den Zoo.

[weiter]

Grillfest des CLUB auf dem Karl-Gatzweiler-Platz

Die Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin veranstaltet am Mittwoch, 18. Juli 2018 in der Zeit von 14 Uhr bis ca. 17 Uhr ihr beliebtes Grillfest auf dem Karl-Gatzweiler-Platz. Anmeldungen, mit Zahlung eines Unkostenbeitrags in Höhe von 9 Euro, sind noch bis zum 16. Juli 2018 möglich.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Stichweg Auf den Urden wird gesperrt

In einem Stichweg der Straße Auf den Urden in Hangelar wird ab Montag, 9. Juli 2018 der Kanal saniert. Die Sanierung erfolgt in offener Bauweise. Dafür ist tagsüber für voraussichtlich zwei Wochen eine Vollsperrung erforderlich. Die Anwohner wurden über die Einschränkung der Zufahrt zu ihren Grundstücken bereits informiert. Fußgänger können jederzeit passieren.

[weiter]

Kanalsanierung in Sankt Augustin-Ort

Erster Teilabschnitt startet im März

Mitte März beginnen im Stadtteil Ort Sanierungsmaßnahmen am Kanal. Der erste Teilabschnitt soll bis Herbst 2017 abgeschlossen sein. Die Sanierung erfolgt überwiegend in geschlossener Bauweise.

Mehrere Kanalrohrstücke liegen übereinander gestapelt auf einem Bürgersteig. Warnbaken markieren den Anfang und das Ende der Lagerfläche zur Straße hin. Stadt Sankt Augustin

Das Kanalsanierungskonzept der Stadt Sankt Augustin sieht auch umfangreiche Sanierungsmaßnahmen im Stadtteil Ort vor. Da bei dieser Baumaßnahme 130 Schachtbauwerken und etwa 5,3 Kilometer Kanal verteilt im ganzen Stadtteil saniert werden, werden die Bauarbeiten in mehreren Straßenzügen parallel ausgeführt. Aufgrund der Größe des Sanierungsgebietes wird die Sanierungsmaßnahme außerdem in zwei Teilabschnitte unterteilt. Eine Übersicht über die 2017 im ersten Teilabschnitt betroffenen Straßen gibt es hier.

In der Regel wird der Kanal von innen mit Schlauchlinern renoviert oder mit Hilfe von Robotertechnik saniert. Dadurch lassen sich Bauzeit aber auch Einschränkungen für die Anlieger und den Verkehr reduzieren. Während der Arbeiten kann es trotzdem tageweise zu Einengungen der Fahrbahn kommen. Der Verkehr wird dann an den Baufeldern vorbeigeführt. Fußgänger können den Baustellenbereich jederzeit passieren. Stadt und bauausführende Firma versuchen die Beeinträchtigung so gering wie möglich zu halten, bitten aber um Verständnis für die erforderlichen Sanierungsmaßnahmen.

Die Baumaßnahme bringt die Entwässerungsanlagen der Stadt Sankt Augustin auf den aktuellen Stand der Technik und sorgt damit für deren Werterhalt. Für den ersten Teilabschnitt sind Kosten von insgesamt 700.000 Euro eingeplant. Diese werden durch die Abwassergebühren finanziert. Den Grundstückseigentümern entstehen keine Kosten.

08.03.2017