Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Herbstlaub entsorgen

Ab Donnerstag, 2. November 2017 können Bürger das von öffentlichen Gehwegen, Straßen und Plätzen eingesammelte Laub wieder kostenlos auf den städtischen Friedhöfen entsorgen. Diese Entsorgungsmöglichkeit besteht auch beim Bauhof der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Our Favourite Things

Am Freitag, 24. November 2017, um 19.00 Uhr lädt die Musikschule der Stadt Sankt Augustin zu einem vielfältigen Jazzkonzert ins Haus Menden, An der Alten Kirche 3, ein. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 3 Euro. Musikschüler haben freien Eintritt.

[weiter]

Broschüre informiert über Kindertageseinrichtungen in Sankt Augustin

Die kommunale Bildungsplanung des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule hat eine neue Broschüre mit Informationen zu den Kindertageseinrichtungen in Sankt Augustin herausgegeben. Sie enthält ebenfalls Informationen zur Kindertagespflege. Die Broschüre liegt im Rathaus und im Ärztehaus, 3. Obergeschoss aus und steht auf der städtischen Homepage zum Download bereit.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Ehrenamtliche Behindertenbeauftragte informieren über die Stiftung Anerkennung und Hilfe

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit haben Bund, Länder und Kirchen zum Anfang des Jahres 2017 die gemeinsame Stiftung Anerkennung und Hilfe eingerichtet. Anerkennung und finanzielle Hilfe sollen diejenigen bekommen, die in ihrer Jugend in Einrichtungen der Behindertenhilfe oder Psychiatrie Unrecht und Leid erfahren haben.

Schwarze Schiefertafel mit Holzrahmen und dem Kreideschriftzug Wichtige Information! FM2 - Fotolia.com

Leistungen aus der Stiftung Anerkennung und Hilfe können erhalten,

  • Personen, die im Zeitraum vom 23. Mai 1949 bis 31. Dezember 1975 als junger Mensch (bis zum Eintritt der Volljährigkeit) in Einrichtungen der Behindertenhilfe oder Psychiatrie gelebt haben (für die ehemalige DDR gilt der Zeitraum vom 7. Oktober 1949 bis 2. Oktober 1990),
  • dort Unrecht körperlicher oder seelischer Art erleiden mussten
  • und die Folgen dessen bis heute nicht völlig überwinden konnten.

Wer selbst zu diesem Personenkreis gehört oder aber in der Verwandtschaft, im Freundeskreis oder als Betreuten jemanden kennt, der betroffen sein könnte, sollte sich bald an die vom Landschaftsverband Rheinland (LVR) eingerichtete Beratungsstelle wenden. Ein erster Kontakt wird empfohlen unter Tel. 0221/809-5001.

Die Stiftung hat eine Laufzeit von 5 Jahren und nimmt Anmeldungen bis Ende 2019 entgegen. Finanzielle Hilfen sollen vor allem auch die Menschen erhalten, die in solchen Einrichtungen bereits ab dem 14. Lebensjahr gearbeitet haben, ohne dass für sie Rentenzahlungen geleistet wurden.

Auf der Internetseite des Landschaftsverbandes Rheinland sind unter dem Stichwort Aktuelles der Link zur Stiftung und dort weitere Informationen zu finden.

Die Anlauf- und Beratungsstelle für ehemalige Heimkinder ist zu erreichen beim Landschaftsverband Rheinland, Dezernat 4, Anlauf- und Beratungsstelle, 50663 Köln, E-Mail: anerkennung-hilfe@lvr.de. Die Servicezeiten sind: Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr, Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 14.00 Uhr.

Weitere Informationen geben auch die ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten der Stadt Sankt Augustin, zu den Sprechzeiten im Rathaus, Markt 1, Zimmer 9, mittwochs 10.00 - 12.00 Uhr (Isabella Praschma-Spitzeck) und donnerstags 10.00 -12.00 Uhr (Horst Ritter) persönlich und telefonisch unter der Nummer 02241/243-401 oder per E-Mail: behindertenbeauftragte@sankt-augustin.de.

02.03.2017