Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Herbstlaub entsorgen

Ab Donnerstag, 2. November 2017 können Bürger das von öffentlichen Gehwegen, Straßen und Plätzen eingesammelte Laub wieder kostenlos auf den städtischen Friedhöfen entsorgen. Diese Entsorgungsmöglichkeit besteht auch beim Bauhof der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Our Favourite Things

Am Freitag, 24. November 2017, um 19.00 Uhr lädt die Musikschule der Stadt Sankt Augustin zu einem vielfältigen Jazzkonzert ins Haus Menden, An der Alten Kirche 3, ein. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 3 Euro. Musikschüler haben freien Eintritt.

[weiter]

Zwischen Arbeit und Ruhestand

Rund 150 Interessierte kamen Ende Oktober zur Gründungsveranstaltung des ZWAR-Netzwerkes in Sankt Augustin ins Rathaus. Eingeladen hatten die Stadt Sankt Augustin, der Caritasverband, die katholische Kirche und die ZWAR-Zentralstelle NRW alle Niederpleiser und Mülldorfer zwischen 55 und 65 Jahren. Bereits im November beginnen die konkreten Planungen für die ZWAR-Gruppe Mülldorf/Niederpleis.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Chorgemeinschaft der Musikschule löst sich auf

Sänger trafen sich zur Abschiedsfeier

Die Chorgemeinschaft der Musikschule der Stadt Sankt Augustin löst sich auf Grund des hohen Durchschnittsalters der Sängerinnen und Sänger und mangels Nachwuchs nach fast 43 Jahren auf. Am vergangenen Dienstag trafen sich die Chormitglieder zur Abschiedsfeier. Es war ein Abend voll schöner Erinnerungen.

Der Leiter der Musikschule Klemens Salz und der Stellvertretende Bürgermeister Wilfried Heckeroth überreichen zum Abschied Rosen an die Chormitglieder.

Der stellvertretende Bürgermeister Wilfried Heckeroth dankte den Chormitgliedern im Namen der Stadt Sankt Augustin für ihr langjähriges musikalisches Wirken. Die Chorgemeinschaft habe Sankt Augustin stets hervorragend repräsentiert. Gemeinsam mit dem Leiter der Musikschule, Klemens Salz, überreichte er jedem Chormitglied eine Rose als kleine Aufmerksamkeit zum Abschied. Mit einem Präsent bedankte sich Wilfried Heckeroth besonders bei Stefan Wurm für sein engagiertes und erfolgreiches Wirken in mehr als 20 Jahren als Chorleiter. Auch die Chormitglieder dankten ihrem Chorleiter herzlich für viele schöne gemeinsame Jahre mit einem Geschenk.

Die Feier nutzten die rund 30 Sängerinnen und Sänger zum Rückblick auf fast 43 Jahre bewegtes Chorleben.

So erinnerten sie sich an die Anfänge, die in der Festschrift zum 25-jährigen Bestehen des Chores festgehalten wurden. 1974 begann der damalige Chorleiter Adolf Hamacher mit dem Aufbau des Chores. Die Chorgemeinschaft war seinerzeit gedacht, als ein alternatives Angebot, jedoch nicht als Konkurrenz, zu den traditionellen örtlichen Männergesangvereinen oder den Kirchenchören. Die Mitgliederzahl wuchs und betrug in Spitzenzeiten bis zu 70 Sängerinnen und Sänger.

Mit zahlreichen, viel beachteten, Konzerten sicherte sich der Chor einen festen Platz in der Konzertlandschaft in und um Sankt Augustin herum.

Musikalische Höhepunkte waren beispielsweise 1984 die Teilnahme am Salzkammergut-Gau-Sängerfest in Bad Ischl sowie die Mitwirkung beim Konzert zum 125-jährigen Jubiläum des Bonner Männer-Gesang-Vereins in der Beethovenhalle.

1994 übergab Adolf Hamacher die Leitung des Chores in die Hände von Stefan Wurm, der den Chor musikalisch weiter entwickelte. Mit anspruchsvollen Werken begeisterte der Chor stets bei seinem Jahreskonzert. Zur Aufführung kamen z. B. die Petite Messe Solennelle von Gioachino Rossini und die Tango-Messe des argentinischen Komponisten Martin Palmeri.

Neben der musikalischen Arbeit kam in all den Jahren auch die Geselligkeit nicht zu kurz. So gab es Karnevalsfeiern, Grillfeste und Chorreisen in die nahe und ferne Umgebung. Alle diese Aktivitäten förderten das Miteinander und boten den Sängerinnen und Sängern Gelegenheit, sich auch außerhalb der Chorproben näher kennenzulernen. So entstanden Freundschaften, die auch sicherlich nach der Auflösung des Chores Bestand haben werden.

31.01.2017