Home

Aktuelles

Sankt Augustin radelt mit

Vom 1. bis 21. Mai 2018 beteiligt sich die Stadt Sankt Augustin zum zweiten Mal am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN. Alle die in Sankt Augustin wohnen, arbeiten, studieren, eine Schule besuchen oder einem Verein angehören sind erneut eingeladen, kräftig in die Pedale zu treten und privat oder beruflich Fahrradkilometer für Sankt Augustin und das Klima zu sammeln. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

[weiter]

Wo gibt es Maibäume?

Der Monat Mai steht bevor und damit das traditionelle Maibaumstellen. Das Büro für Natur- und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin hat eine Liste mit Bezugsquellen für Maibäume erstellt, um den illegalen Fällungen von Birken vorzubeugen. Außerdem verkauft das Umweltbüro am Montag, 30. April 2018 zwischen 12 und 19 Uhr Birken aus eigenen Beständen am Niederpleiser Wald.

[weiter]

Ausbau der S 13 zwischen Troisdorf und Bonn- Oberkassel

Die Deutsche Bahn teilt mit, dass die Feldwegbrücke zwischen Meindorf und Hangelar über die A59 und die parallel verlaufende Bahnstrecke derzeit komplett gesperrt ist. Im Zuge des Streckenausbaus der S 13 wird die Brücke ab dem 29. April 2018 abgerissen und dann verbreitert, um Platz für die zusätzlichen Gleise der S 13 zu schaffen. Durch die Baumaßnahmen wird der Link des Grünen C, der über diese Brücke verläuft, unterbrochen. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

[weiter]

Ehemaliges Jugendzentrum macht Platz für Neubau

Bald ist die frühere Heimat des Jugendzentrums Matchboxx. Geschichte. Ende April 2018 beginnt der Abriss des Gebäudes aus den sechziger Jahren. Die Zufahrt auf den Parkplatz hinter dem Jugendzentrum und in die private Tiefgarage ist trotz des Abrisses weiterhin möglich. Der Abriss soll im Juni 2018 abgeschlossen sein.

[weiter]

Neues Konzept für Sankt Augustiner Wirtschaftsbühne wird erarbeitet

Nach 20 Jahren und elf erfolgreichen Veranstaltungen wird das Veranstaltungskonzept für die Sankt Augustiner Wirtschaftsbühne umfassend überarbeitet. Nach Abschluss der Umgestaltung des Karl-Gatzweiler-Platzes soll die Unternehmensschau dann mit neuem Konzept wieder an den Start gehen. 2018 wird es daher keine Wirtschaftsbühne geben.

[weiter]

Bänke im Pleiser Park werden ausgetauscht und instandgesetzt

Derzeit tauscht die Stadt Sankt Augustin im Pleiser Park sechs alte Bänke gegen neue aus. Alle übrigen Bänke werden komplett überholt. Die Arbeiten sollen bis Anfang Juli abgeschlossen sein.

[weiter]

Sicheres Silvesterfeuerwerk zum Jahreswechsel

Tipps zum Umgang mit Böllern, Raketen und Co.

Böller, Blitze, Schwärmer …vor Silvester füllen sie wieder die Regale und täuschen mit bunten Verpackungen über den explosiven und damit auch gefährlichen Inhalt hinweg. Wenn Sie folgende Tipps beachten, können Sie entspannt den Jahreswechsel genießen.

Feuerwerk

So schön das Silvesterfeuerwerk am Himmel auch anzuschauen ist, führt der sorglose Umgang mit Feuerwerkskörpern doch immer wieder zu Unfällen: vom Wohnungsbrand bis hin zu Gehörschäden und schwersten Verletzungen im Gesicht und an Händen und Armen.

Achten Sie beim Kauf insbesondere darauf, dass Feuerwerkskörper mit einem CE-Zeichen versehen sind oder eine BAM-Nummer tragen. Nur solche Feuerwerkskörper sind von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung getestet und zugelassen.

Haustiere sollten sich auf keinen Fall in unmittelbarer Umgebung abbrennender Feuerwerkskörper aufhalten.

Für ein sicheres Silvestervergnügen hat die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Sankt Augustin wichtige Hinweise und nützliche Tipps zusammengestellt, die Sie hier abrufen können.

Bitte nehmen Sie bei aller Freude und Ausgelassenheit zum Jahreswechsel auch Rücksicht auf Ihre Mitmenschen. In Ihrer Umgebung könnten Menschen leben, die wegen ihres Alters, aus gesundheitlichen, beruflichen oder aus anderen Gründen besonderer Ruhe bedürfen.

„Weniger ist manchmal mehr“ - reduzieren Sie Ihr Feuerwerk, auch der Umwelt und dem Klima zuliebe.

Erfahrungsgemäß mehren sich nach den Silvesterfeierlichkeiten bei der Stadt Sankt Augustin Beschwerden über Unrat, der nach dem Feuerwerk auf den Straßen und Plätzen liegen bleibt. Die Stadtverwaltung bittet alle Feiernden, abgebrannte Feuerwerkskörper, leere Sektflaschen usw. wieder mitzunehmen und zu entsorgen.

27.12.2016