Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Herbstlaub entsorgen

Ab Donnerstag, 2. November 2017 können Bürger das von öffentlichen Gehwegen, Straßen und Plätzen eingesammelte Laub wieder kostenlos auf den städtischen Friedhöfen entsorgen. Diese Entsorgungsmöglichkeit besteht auch beim Bauhof der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Our Favourite Things

Am Freitag, 24. November 2017, um 19.00 Uhr lädt die Musikschule der Stadt Sankt Augustin zu einem vielfältigen Jazzkonzert ins Haus Menden, An der Alten Kirche 3, ein. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 3 Euro. Musikschüler haben freien Eintritt.

[weiter]

Zwischen Arbeit und Ruhestand

Rund 150 Interessierte kamen Ende Oktober zur Gründungsveranstaltung des ZWAR-Netzwerkes in Sankt Augustin ins Rathaus. Eingeladen hatten die Stadt Sankt Augustin, der Caritasverband, die katholische Kirche und die ZWAR-Zentralstelle NRW alle Niederpleiser und Mülldorfer zwischen 55 und 65 Jahren. Bereits im November beginnen die konkreten Planungen für die ZWAR-Gruppe Mülldorf/Niederpleis.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

"Was mir gut tut"

Workshop über gesunde Ernährung in der Kita Am Park

Für die Kinder der Vorschulgruppe des städtischen Bewegungskindergartens „Am Park“ in Sankt Augustin dreht sich in diesen Wochen alles um das Thema: „Was mir gut tut“. Wie wichtig dabei gesunde Ernährung ist, erfuhren die Kinder bei einem Workshop mit dem Arbeitskreis Neue Medien unter Leitung der Medienpädagogin Inken Weiß.

Wie viel Obst sollte man pro Tag essen – und wofür ist Vitamin A eigentlich gut? Fragen, wie diesen gingen die Vorschulkinder des Kindergartens in dieser Woche auf den Grund. Inken Weiß baute in der Turnhalle einen Tisch mit vielen verschiedenen Obst- und Gemüsesorten auf: Bananen, Kiwis, Möhren oder Paprika – alles war dabei.

Die Produkte hatten die Kinder am Tag zuvor mit den Erzieherinnen im Rewe-Markt in Niederpleis abgeholt. Der Marktleiter Dirk Pfleger lud die Kinder zu einer Marktführung ein. Dann wurde der mitgebrachte Bollerwagen mit Obst und Gemüse gefüllt und zurück ging es in die Kita.

Inken Weiß erklärte, welche Vitamine wo drinstecken. Und die Kinder lernten: Vitamin A ist gut für die Augen, Vitamin C für die Nase, damit sie keinen Schnupfen bekommen und Ballaststoffe brauchen sie für die Verdauung.

Bei dem Workshop wurden den Kindern Kenntnisse auf lockere Art und Weise vermittelt. Eine Rolle spielten dabei auch die Neuen Medien. Ganz neu waren sie für die Fünf- bis Sechsjährigen nicht. Als Inken Weiß nach den richtigen Begriffen für die Technikgeräte fragte, riefen die Kinder: „Computer! Beamer!“ Und dass man mit dem Laserpointer nicht in die Augen leuchten darf, hatten sie auch schnell verstanden.

Am Computer zeigte die Medienpädagogin an Hand der Zeichenfigur Manu, welches Essen gut tut und welche Speisen den Körper belasten. Schließlich zeigte das letzte Bild einen fröhlichen Manu, der im Bauch mehrere Obst- und Gemüsestücke hatte. In der Gruppe besprachen die Kinder, welche Nahrungsmittel man gut zum Frühstück essen kann, damit man keine Bauchschmerzen bekommt. Die Kinder ließen ihren Ideen freien Lauf: „Äpfel, Birnen, Gurken, Erdbeeren“, zählten sie auf.

Bei der alljährlichen Projektwoche gibt es im Bewegungskindergarten täglich ein gesundes Frühstücksbüfett. Dieses Jahr füllen all die leckeren Obst- und Gemüsesorten vom Rewe-Markt die Tische zusammen mit Vollkornbrot, leckeren Spießen, Quarkspeisen und Brotaufstrichen.

15.12.2016