Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Ehrenamtskarte NRW beantragen bringt Vorteile

Inhaber der Ehrenamtskarte NRW erhalten nicht nur in Sankt Augustin Vergünstigungen, häufig in Form von Preisnachlässen, sondern auch bei weiteren am Projekt teilnehmenden Kommunen, Einrichtungen oder Unternehmen. Die Beantragung der Karte kann sich also durchaus lohnen, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind.

[weiter]

Anmeldetermine für Schulneulinge im Schuljahr 2019/2020

Die Grundschulen in Sankt Augustin bieten in den kommenden Wochen Infoabende und Tage der offenen Tür an. Hier können sich die Eltern und zukünftigen Schulkinder über das Schulgebäude, die Unterrichtsmethoden, das Lehrerkollegium und vieles mehr informieren. Passend dazu wurde die Broschüre „Sankt Augustin macht Schule“ aktualisiert. Sie steht ebenfalls als Informationsquelle zur Verfügung.

[weiter]

Abschlusskonzert des Workshops Holzblas- und Zupfinstrumente

„Gemeinsames Musizieren macht Spaß“ lautet das Motto des Holzbläser-, Gitarren- und Harfenworkshops, gemeinsam veranstaltet von den Fachbereichen Holzblasinstrumente und Zupfinstrumente der Musikschule der Stadt Sankt Augustin. Schüler und Lehrer präsentieren die Ergebnisse des Workshops am Sonntag, 7. Oktober 2018 um 11 Uhr im großen Ratssaal, Markt 1 in Sankt Augustin. Der Eintritt ist frei.

[weiter]

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Tagesmütter und Tagesväter gesucht

Die Stadt Sankt Augustin plant die Anzahl der Betreuungsplätze in der Kindertagespflege bis 2020 auf 220 Plätze zu erhöhen. Dafür sucht sie weitere qualifizierte Tagespflegepersonen. Mit großflächigen Roll-Ups werben die Fachberatungen Kindertagespflege ab Montag, 17. September 2018 im Bürgerservice für die interessante und vielseitige Tätigkeit.

[weiter]

Brückenausbau für S 13 im Bereich Bahnhof Menden startet

Ab Montag, 8. Oktober 2018 wird die Meindorfer Straße (L16) im Bereich der Eisenbahnunterführung einseitig gesperrt. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr während der rund einjährigen Bauphase. Der Zugang zum Bahnsteig ist jederzeit gewährleistet. Überregionale Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren.

[weiter]

Wasser im Seerosenteich in Birlinghoven wird abgelassen

Pflegemaßnahmen sollen Bestand des Biotops sichern

Derzeit wird das Wasser des Seerosenteichs in Birlinghoven abgelassen, um den fauligen Schlämmen auf dem Grund des Teichs zu Leibe zu rücken. Entlang der Uferlinie des Teichs wurden bereits Bäume gefällt. Damit fällt zukünftig weniger Laub ins Teichwasser und das Gewässer erhält deutlich mehr Licht. Unterstützt durch weitere Pflegemaßnahmen kann sich das Biotop erholen und wird durch seine blühenden Seerosen auch seinem Namen wieder gerecht.

Der Heckweiher im November 2016.

Der Heckweiher in Birlinghoven, von den Sankt Augustinern auch Seerosenteich genannt, zeigt seit einigen Jahren kein idyllisches Bild mehr. Übelriechende Faulgase verderben den Spaziergängern den Aufenthalt dort und zeigen an, dass etwas mit dem Gleichgewicht des Gewässers nicht stimmt. Durch die nah am Ufer stehenden Bäume gelangen erhebliche Laubmengen in den Teich. Dies führte zur zunehmenden Verlandung und zu Faulschlämmen am Boden des Teichs. Seerosenblätter bedeckten die Wasseroberfläche fast vollständig und nahmen dem Gewässer zusätzlich Licht und Luft. Die blühenden Seerosen sind zusehends verschwunden.

Das Büro für Natur- und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin hat in Kooperation mit dem Projektbüro Chance 7 – Naturschutzgroßprojekt des Rhein-Sieg-Kreises und in Abstimmung mit der Unteren Landschaftsbehörde, der Unteren Wasserbehörde und weiteren Fachleuten im letzten Sommer einen Fahrplan für die Ertüchtigung des Teichs aufgestellt. Mit den festgelegten Maßnahmen soll das Biotop als Naherholungsort, aber auch für den Natur- und Artenschutz positiv beeinflusst werden.

Hierzu gehört die bereits durchgeführte Fällung von Bäumen entlang der Uferlinie. Als nächster Schritt wird eine sogenannte Winterung des Gewässers durchgeführt. Derzeit wird das Wasser des Teichs abgelassen, damit der Schlamm am Teichgrund Kontakt mit dem Luftsauerstoff erhält. Dadurch werden die natürlichen Abbauprozesse des Schlamms schneller in Gang gesetzt. Die Schlammschicht reduziert sich. Eine Drainage und die Zugabe von Branntkalk unterstützen diesen Prozess. Was bei Fischteichen in der Region schon immer Praxis war, wird auch in den nächsten Jahren zur winterlichen Routine am Seerosenteich. Die über Jahre angewachsene Schlammschicht wird einige Jahre der Winterung benötigen, um auf ein verträgliches Maß zu schrumpfen. Mit den Pflegemaßnahmen soll die nachhaltige Wiederherstellung des ökologischen Gleichgewichtes im Teich erreicht werden. Dazu muss auch der Seerosenteppich zugunsten der wichtigen Belichtung des Teiches auf ein gesundes Maß beschränkt werden.

Im Rahmen eines Artenschutzgutachtens konnten im Sommer 2016 bedeutende Amphibienvorkommen, unter anderem Wasserfrosch und Erdkröte im Heckweiher festgestellt werden. Deshalb muss schonend bei der Gewässerertüchtigung vorgegangen werden. Alle Arbeiten werden außerhalb der Laichzeiten durchgeführt. Die Fische werden durch fachkundige Teichwirte abgefischt und in geeignete Ersatzlebensräume umgesiedelt. Im März, zu Beginn der Laichzeit von Amphibien, wird der Teich wieder gefüllt sein.

Die Kosten für die anstehende Winterung belaufen sich auf etwa 6.000 Euro. Das Projektbüro Chance 7 beteiligt sich hieran mit 3.000 Euro.

08.12.2016