Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Ehrenamtskarte NRW beantragen bringt Vorteile

Inhaber der Ehrenamtskarte NRW erhalten nicht nur in Sankt Augustin Vergünstigungen, häufig in Form von Preisnachlässen, sondern auch bei weiteren am Projekt teilnehmenden Kommunen, Einrichtungen oder Unternehmen. Die Beantragung der Karte kann sich also durchaus lohnen, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind.

[weiter]

Anmeldetermine für Schulneulinge im Schuljahr 2019/2020

Die Grundschulen in Sankt Augustin bieten in den kommenden Wochen Infoabende und Tage der offenen Tür an. Hier können sich die Eltern und zukünftigen Schulkinder über das Schulgebäude, die Unterrichtsmethoden, das Lehrerkollegium und vieles mehr informieren. Passend dazu wurde die Broschüre „Sankt Augustin macht Schule“ aktualisiert. Sie steht ebenfalls als Informationsquelle zur Verfügung.

[weiter]

Abschlusskonzert des Workshops Holzblas- und Zupfinstrumente

„Gemeinsames Musizieren macht Spaß“ lautet das Motto des Holzbläser-, Gitarren- und Harfenworkshops, gemeinsam veranstaltet von den Fachbereichen Holzblasinstrumente und Zupfinstrumente der Musikschule der Stadt Sankt Augustin. Schüler und Lehrer präsentieren die Ergebnisse des Workshops am Sonntag, 7. Oktober 2018 um 11 Uhr im großen Ratssaal, Markt 1 in Sankt Augustin. Der Eintritt ist frei.

[weiter]

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Tagesmütter und Tagesväter gesucht

Die Stadt Sankt Augustin plant die Anzahl der Betreuungsplätze in der Kindertagespflege bis 2020 auf 220 Plätze zu erhöhen. Dafür sucht sie weitere qualifizierte Tagespflegepersonen. Mit großflächigen Roll-Ups werben die Fachberatungen Kindertagespflege ab Montag, 17. September 2018 im Bürgerservice für die interessante und vielseitige Tätigkeit.

[weiter]

Brückenausbau für S 13 im Bereich Bahnhof Menden startet

Ab Montag, 8. Oktober 2018 wird die Meindorfer Straße (L16) im Bereich der Eisenbahnunterführung einseitig gesperrt. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr während der rund einjährigen Bauphase. Der Zugang zum Bahnsteig ist jederzeit gewährleistet. Überregionale Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Bereich großräumig zu umfahren.

[weiter]

Tierischer Fund in der Kita Im Spichelsfeld

Igel wurde aufgepäppelt

Neulich fanden die Kinder der Städtischen Bewegungs- und Ernährungskita Im Spichelsfeld auf dem Kita-Gelände einen kleinen Igel. Schnell war klar, der kleine Kerl ist zu dünn und zu leicht, um den bevorstehenden Winter aus eigener Kraft zu überleben. Mit vereinten Kräften wurde dem Igel geholfen. Er hat jetzt auch ein schönes Winterquartier gefunden.

Helle Aufregung in der Städtischen Kita Im Spichelsfeld. Ein kleiner, schmächtiger Igel wurde auf dem Gelände der Kita gefunden. Dem Kerlchen musste in Anbetracht des nahenden Winters geholfen werden. Alle Kinder wollten den Igel, der den Namen Findus erhielt, bestaunen. Am liebsten hätten sie ihn in ihren jeweiligen Gruppen als „Haustier“ behalten.

Nach einigen Überlegungen und Beratschlagungen stand fest, in der Kita kann der kleine Igel nicht bleiben.

Beherzt stellte eine Kollegin, die schon mal einem Igel sicher über den Winter geholfen hat, ihren Garten zur Verfügung. Dort wurde ein Winterquartier für Findus gebaut und der kleine Kerl mit vereinten Kräften aufgepäppelt. Die gesamte Einrichtung startete in die Aufgabe dem Igel zu helfen. Für Fragen stand die Igelauffangstation mit Rat und Tat zur Seite.

Bereits nach wenigen Tagen hatte sich Findus einen ordentlichen Speckmantel angefuttert, so dass er sicher in den Winterschlaf gehen konnte. In seinem neuen Zuhause fühlt er sich offensichtlich sehr wohl.

 

Welche Igel brauchen Hilfe?

  • verletzte Igel (z. B. Opfer des Straßenverkehrs, von Rasentrimmern und Heckenscheren, von Hundebissen)
  • kranke Igel (liegen oft schwach und teilnahmslos da)
  • kleine Igel im Spätherbst, die das Winterschlafgewicht von 400 bis 500 Gramm noch nicht erreicht haben

Was können Sie tun?

  • Verletzte Igel gehören sofort in tierärztliche Behandlung oder sofort in eine zugelassene Igelpflegestation. Viele Tierärzte behandeln Igel kostenlos, nur die Medikamente müssen bezahlt werden. Nur der Tierarzt kann die sachgerechte Behandlung durchführen. Auch schwer verletzte Igel bitte nicht liegen lassen; der Tierarzt kann dem Tier stundenlange Schmerzen und Quälerei ersparen, wenn er es gleich erlöst.
  • Auch kranke Igel gehören in tierärztliche Behandlung.
  • Kleine Igel unter 400 g müssen zugefüttert und über den Winter gebracht werden, da im Spätherbst die Nahrung knapp wird und sie es aus Nahrungsmangel und wegen der einsetzenden Kälte nicht allein über den Winter schaffen.
  • Die beste Igelpflege ist die Schaffung und Erhaltung eines igelfreundlichen Lebensraumes mit Wiese, Hecken, Beerensträuchern, einheimischen Stauden und flachem Teich und Abwechslungsreichtum an Futtertieren sowie Nestplätzen unter Holzstapeln, Reisighaufen, Kompost- oder Laubhaufen. Gartenbegrenzungen sollten Igeln einen freien Durchgang zu den Nachbargärten erlauben.

Rat und Hilfe

Igelfunde können beim Büro für Natur- und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin, Tel. 02241/243-426 gemeldet werden. Igelerfahrene Tierärzte und Igelpflegestellen werden von dort vermittelt.

Die Igelhilfe des BUND Rhein-Sieg ist unter Tel. 02247/74144 (Beratung) und 02292/959640 (Beratung und Aufnahme) erreichbar.

Weitere Informationen gibt es auch unter www.pro-igel.de  .

 

05.12.2016