Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Herbstlaub entsorgen

Ab Donnerstag, 2. November 2017 können Bürger das von öffentlichen Gehwegen, Straßen und Plätzen eingesammelte Laub wieder kostenlos auf den städtischen Friedhöfen entsorgen. Diese Entsorgungsmöglichkeit besteht auch beim Bauhof der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Our Favourite Things

Am Freitag, 24. November 2017, um 19.00 Uhr lädt die Musikschule der Stadt Sankt Augustin zu einem vielfältigen Jazzkonzert ins Haus Menden, An der Alten Kirche 3, ein. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 3 Euro. Musikschüler haben freien Eintritt.

[weiter]

Zwischen Arbeit und Ruhestand

Rund 150 Interessierte kamen Ende Oktober zur Gründungsveranstaltung des ZWAR-Netzwerkes in Sankt Augustin ins Rathaus. Eingeladen hatten die Stadt Sankt Augustin, der Caritasverband, die katholische Kirche und die ZWAR-Zentralstelle NRW alle Niederpleiser und Mülldorfer zwischen 55 und 65 Jahren. Bereits im November beginnen die konkreten Planungen für die ZWAR-Gruppe Mülldorf/Niederpleis.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Adventskaffee des CLUB

Senioren stimmten sich auf die Weihnachtszeit ein

Zahlreiche Senioren waren der Einladung der Begegnungsstätte CLUB der Stadt Sankt Augustin zum Adventskaffee in den festlich geschmückten Ratssaal gefolgt. Sie erlebten ein schönes, abwechslungsreiches Programm zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit.

Senioren des CLUB führen gemeinsam mit dem Bundesfreiwilligendienstleistenden Miles Merkenich einen Lichtertanz auf.

Bürgermeister Klaus Schumacher und die Leiterin des CLUB, Gudrun Ginkel, begrüßten die Gäste. Diesmal hatten sich besonders viele Senioren im Ratssaal eingefunden. Sie genossen den Adventskaffee und das abwechslungsreiche Programm, das vom Flötenensemble der Musikschule der Stadt Sankt Augustin, unter der Leitung von Detlef Brenken, mit weihnachtlichen Melodien eröffnet wurde.

Gudrun Ginkel dankte ihren fleißigen Helfern für die hervorragende Organisation des Nachmittags. Die Leiterin des CLUB trug eine Geschichte vor zur Einstimmung auf den Lichtertanz, der von zehn Senioren des CLUB und dem Bundesfreiwilligendienstler Miles Merkenich präsentiert wurde. Einstudiert wurde der Tanz von Margitta Stolz.

Besonders geehrt wurden Gertrud Hoppe und Hilde Zimmer für die goldenen Engel, die sie als Tischschmuck gebastelt hatten.

Heiter wurde es mit dem Kölschen Nikolaus, Horst Graf-Deutsch, der sein weihnachtliches Programm vortrug.

Der Chor „KlangArt“ aus Siegburg, unter der Leitung von Ruslan Aliyev, begeisterte die Senioren mit stimmungsvoll vorgetragenen Liedern. Hierbei kam „Tochter Zion“ besonders gut an. „Über den Wolken“ und „Can‘t help falling in love“ waren zwar keine speziellen Weihnachtslieder; die Sänger brillierten jedoch auch hier mit ihrem zeitweise zarten Gesang. Ohne Zugabe ließen die Senioren den Chor nicht von der Bühne.

Mit „KlangArt“ im Hintergrund las Gudrun Ginkel das Weihnachtsevangelium in bergischem Dialekt vor. Anschließend sangen alle zusammen „Stille Nacht, heilige Nacht“, begleitet von Ruslan Aliyev am Flügel.

Der Adventskaffee wurde, wie immer, musikalisch umrahmt von Bernd Kümhof am Keyboard.

Pünktlich um 18.00 Uhr servierten die Schüler der Gutenbergschule den Senioren Schnittchen und Fingerfood. Die Besucher waren voll des Lobes über die Köstlichkeiten, die die Teilnehmer der Hauswirtschaft AG der Schule gezaubert hatten.

Gudrun Ginkel verabschiedete ihre Gäste schließlich in eine friedvolle Adventszeit mit den besten Wünschen für ein gesundes Neues Jahr.

 

01.12.2016