Home

Aktuelles

Sternsinger zu Gast im Rathaus

Unter dem Wahlspruch "Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!" brachten die Sternsinger der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Maria Königin ihren Segen auch in das Sankt Augustiner Rathaus.

[weiter]

Schiedsperson gesucht

Die Stadt Sankt Augustin sucht eine Schiedsfrau/einen Schiedsmann für den Schiedsamtsbezirk Sankt Augustin II (Stadtteile Buisdorf, Birlinghoven, Niederpleis, Mülldorf) die/der gleichzeitig stellvertretende Schiedsperson im Schiedsamtsbezirk I (Stadtteile Menden, Meindorf, Sankt Augustin-Ort, Hangelar) sein soll.

[weiter]

Nach Karneval geht's los!

Das neue Semester der VHS Rhein-Sieg beginnt am 19. Februar. Das Kursprogramm ist in allen öffentlichen Gebäuden, Banken und Sparkassen sowie bei Ärzten und Apotheken erhältlich. Ferner steht es online unter www.vhs-rhein-sieg.de zur Verfügung.

[weiter]

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Rentenstelle

Am 22. Januar und am 9. Februar 2018 bestehen geänderte Öffnungszeiten der Rentenstelle der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Bundesfreiwilligendienststellen zu besetzen

Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bietet die Stadt Sankt Augustin interessante Einsatzstellen für alle Freiwilligen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, in verschiedenen Einrichtungen an. Alle Stellen sollen grundsätzlich für 12 Monate und mit 39 Wochenstunden besetzt werden. Der Einsatz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen.

[weiter]

Planung zur Bebauung des ehemaligen Gärtnereigeländes und Marktplatzes in Menden

Am Dienstag, 30. Januar 2018 berät der Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschuss der Stadt Sankt Augustin über das weitere Vorgehen im Bebauungsplanverfahren 421 – Marktstraße Teil B und C. Die Verwaltung schlägt vor, für alle drei vorgestellten Varianten zunächst ein Lärm- und ein Verkehrsgutachten zu erstellen. Diese Ergebnisse sollen, wie die Ergebnisse aus dem Bürgerdialog, ebenfalls Bestandteil der weiteren Beratungen werden.

[weiter]

Alle finden ihren Platz

Kita Waldstraße erhält Holz-Sitzgruppen für das neu gestaltete Außengelände

Nach erfolgreich überstandenem Umzug aus dem Gebäude der Grundschule in der Freie Buschstraße zurück in das Stammhaus freuten sich die Kinder und das Erzieherteam jetzt auf die Freigabe des neu gestalteten Außengeländes der Kita Waldstraße. Dabei nahmen die Kinder die vom Förderverein gestifteten Holz-Sitzgruppen sofort in Beschlag.

Melanie Wagener, Vorsitzende des Fördervereins der Kita Waldstraße, freut sich mit den Kindern über die neuen Holzsitzgruppen.

Nach dem Umbau der Räume an der Waldstraße und erfolgreich überstandenem Umzug aus dem Gebäude der Grundschule in der Freie Buschstraße zurück in das Stammhaus im Juli dieses Jahres wurde die Freigabe des Außengeländes der Kita Waldstraße von allen mit Spannung erwartet.

Margret Theis-Klostermann, die Leiterin der Einrichtung, freut sich mit den Kindern: „Die Kinder konnten die Neugestaltung des Außengeländes täglich miterleben. Für sie war es spannend das Wachsen und Gestalten ihrer Spielräume zu beobachten. Das war viel schöner, als wenn man den Kindern eine bereits fertige Umgebung vorgesetzt hätte.“

Nun konnten die Kinder ihre neuen Spielflächen und –geräte erkunden und bespielen. Besonders freuten sie sich über neue Holz-Sitzgruppen in Kindergröße, die der Förderverein der KiTa Waldstraße stiftete. Sie wurden sofort in Spiel und Alltag einbezogen. So versammelten sich die Kinder zur Brotpause in ihrem neuen Sitzbereich.

Zur Finanzierung weiterer Projekte wirbt der Förderverein auch weiterhin um Mitglieder und engagiert sich bei Veranstaltungen innerhalb der KiTa z. B. mit dem Verkauf von Gebäck und Waffeln.

07.11.2016