Hier geht es zur Startseite

Aktuelles

Schülergruppe aus der Partnerstadt Szentes zu Besuch in Sankt Augustin

Mitte September 2018 war eine Gruppe der 10. Jahrgangsstufe des Horvath-Mihaly-Gimnazium in Szentes zu Gast am Rhein-Sieg-Gymnasium. Auf dem Programm stand auch der Empfang im Rathaus Sankt Augustin durch die Erste stellvertretende Bürgermeisterin Jutta Bergmann-Gries.

[weiter]

Anmeldetermine für Schulneulinge im Schuljahr 2019/2020

Die Grundschulen in Sankt Augustin bieten in den kommenden Wochen Infoabende und Tage der offenen Tür an. Hier können sich die Eltern und zukünftigen Schulkinder über das Schulgebäude, die Unterrichtsmethoden, das Lehrerkollegium und vieles mehr informieren. Passend dazu wurde die Broschüre „Sankt Augustin macht Schule“ aktualisiert. Sie steht ebenfalls als Informationsquelle zur Verfügung.

[weiter]

Musikschule lädt ein zum Tag der offenen Tür

Die Musikschule der Stadt Sankt Augustin öffnet am Freitag, 28. September 2018 von 15 Uhr bis 18 Uhr ihre Türen. Alle Interessierte können sich über das breitgefächerte Angebot informieren.

[weiter]

Noch Bundesfreiwilligenstellen in Sankt Augustin frei

Fürs Leben Lernen und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten, den eigenen Lebenslauf für spätere Bewerbungen bereichern oder Wartezeiten bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken können Motive für die Ableistung des Bundesfreiwilligendienstes sein. Die Stadt Sankt Augustin und der Verein zur Förderung der städtischen Jugendeinrichtungen in Sankt Augustin bieten insgesamt acht Plätze an. Durch Absagen können kurzfristig noch drei Plätze besetzt werden.

[weiter]

Tagesmütter und Tagesväter gesucht

Die Stadt Sankt Augustin plant die Anzahl der Betreuungsplätze in der Kindertagespflege bis 2020 auf 220 Plätze zu erhöhen. Dafür sucht sie weitere qualifizierte Tagespflegepersonen. Mit großflächigen Roll-Ups werben die Fachberatungen Kindertagespflege ab Montag, 17. September 2018 im Bürgerservice für die interessante und vielseitige Tätigkeit.

[weiter]

Kommunen und Fachleute aus ganz NRW bei Erfahrungsaustausch zur energetischen Quartierserneuerung in Sankt Augustin

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen lud gemeinsam mit der Stadt Sankt Augustin zum Erfahrungsaustausch „Energetische Erneuerung im Quartier“ am 6. September 2018 in den Ratssaal nach Sankt Augustin ein. Die zunehmende Bedeutung der energetischen Erneuerung in den Kommunen, die Beantragung von Fördermitteln wie z. B. im Programm KfW 432 „Energetische Stadtsanierung“ und die Komplexität einer integrierten energetischen Quartierserneuerung erfordern ein hohes Maß an Wissenstransfer und Netzwerkarbeit. Deshalb folgten zahlreiche Vertreter aus Kommunalverwaltungen und Fachplaner der Einladung.

[weiter]

Herbstlaub entsorgen

Stadt Sankt Augustin bietet bewährten Service

Ab Mittwoch, 2. November 2016 können Bürger das von öffentlichen Gehwegen, Straßen und Plätzen eingesammelte Laub wieder kostenlos auf den städtischen Friedhöfen entsorgen. Diese Entsorgungsmöglichkeit besteht auch ab sofort beim Bauhof der Stadt Sankt Augustin.

Herbstlaub, das mit einem Rechen zusammengekratzt und in einem blauen Sack entsorgt wird Carola Schubbel - Fotolia.com

Schon seit einigen Jahren bietet die Stadt Sankt Augustin ihren Bürgern diesen Entsorgungsservice für Herbstlaub an.

Auf den städtischen Friedhöfen werden zusätzliche Container aufgestellt, in denen das Herbstlaub kostenlos deponiert werden kann. Zusätzlich stehen auf dem städtischen Bauhof, Am Bauhof 2 in Sankt Augustin-Menden während der Öffnungszeiten Container zur Entsorgung bereit.

Da es in der Vergangenheit schon mal zu Missverständnissen gekommen ist, weist die Stadt Sankt Augustin daraufhin, dass dieser Entsorgungsservice nur für Laub gilt, welches aus öffentlichen Grünflächen stammt. Laub aus privaten Gärten kann nach wie vor über die Rhein-Sieg-Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH (RSAG) entsorgt werden.

Die Stadt Sankt Augustin bittet darüber hinaus darum, ausschließlich Laub und keine anderen Abfälle, wie z. B. Grünschnitt oder Hausmüll in die Container zu werfen. Aus diesem Grund werden auch keine gefüllten Säcke angenommen. Die Säcke müssen in die bereit stehenden Container entleert werden. So soll erreicht werden, dass neben dem Laub keine anderen Gegenstände in den Containern landen und damit die Entsorgung unnötig erschweren.

Nähere Informationen gibt es beim städtischen Bauhof unter der Rufnummer 02241/243-365.

 

13.10.2016