Home

Aktuelles

Erster Gemeindedirektor Ulrich Syttkus verstorben

Am 29. Oktober 2017 verstarb im Alter von 89 Jahren Ulrich Syttkus, der erste Gemeindedirektor der Gemeinde Sankt Augustin. Er war vom 1. April 1965 bis 31. März 1977 zunächst für das Amt Menden als Amtsdirektor, später dann als Gemeindedirektor für die damalige Gemeinde Sankt Augustin tätig. In seinen zwölf Jahren Amtszeit hat er die Entwicklung Sankt Augustins zur Stadt maßgeblich vorangetrieben.

[weiter]

Herbstlaub entsorgen

Ab Donnerstag, 2. November 2017 können Bürger das von öffentlichen Gehwegen, Straßen und Plätzen eingesammelte Laub wieder kostenlos auf den städtischen Friedhöfen entsorgen. Diese Entsorgungsmöglichkeit besteht auch beim Bauhof der Stadt Sankt Augustin.

[weiter]

Our Favourite Things

Am Freitag, 24. November 2017, um 19.00 Uhr lädt die Musikschule der Stadt Sankt Augustin zu einem vielfältigen Jazzkonzert ins Haus Menden, An der Alten Kirche 3, ein. Der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 3 Euro. Musikschüler haben freien Eintritt.

[weiter]

Zwischen Arbeit und Ruhestand

Rund 150 Interessierte kamen Ende Oktober zur Gründungsveranstaltung des ZWAR-Netzwerkes in Sankt Augustin ins Rathaus. Eingeladen hatten die Stadt Sankt Augustin, der Caritasverband, die katholische Kirche und die ZWAR-Zentralstelle NRW alle Niederpleiser und Mülldorfer zwischen 55 und 65 Jahren. Bereits im November beginnen die konkreten Planungen für die ZWAR-Gruppe Mülldorf/Niederpleis.

[weiter]

huma eröffnet

Mit der Eröffnung von huma wird ein zentraler und bedeutsamer Bestandteil des Masterplans Urbane Mitte in Sankt Augustin Realität. Alle am Planungsprozess und während der Bauzeit beteiligten Akteure von Politik, Stadtverwaltung und Wirtschaftsförderungsgesellschaft freuen sich, dass mit dem neuen Einkaufszentrum die Attraktivität der Stadtmitte deutlich aufgewertet wird. Das ist auch der Verdienst der Bürger, Verbände und anderer Institutionen, die sich im Rahmen der Stadtforen am Planungsprozess des Einkaufszentrums und der Umgestaltung der Stadtmitte beteiligt haben.

[weiter]

Premiere von STADTRADELN in Sankt Augustin erfolgreich

165 aktive Radler, 14 Teams, 27.734 Kilometer und 3.938 Kilogramm eingespartes CO2 sind die Bilanz der ersten Teilnahme der Stadt Sankt Augustin am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN des Klima-Bündnisses. Bürgermeister Klaus Schumacher zeichnete jetzt die drei aktivsten Radfahrer in Sankt Augustin aus. Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist geplant.

[weiter]

Kita Waldstraße nach einem Jahr planmäßig zurück im Stammhaus

Gebäude wurde umfassend ausgebaut, erweitert und ertüchtigt

Anfang August ist die Kita Waldstraße zurück in ihr Stammhaus gezogen. Während der einjährigen Bauphase war die Kita in dem Gebäude der ehemaligen Grundschule Freie Buschstraße untergebracht. Durch Anbauten wurde die Kita um 100 Quadratmeter erweitert, die vorhandenen Räume wurden umfassend modernisiert, Maßnahmen für den Brand- und Einbruchschutz ergriffen und Küche und Sanitärbereiche saniert. Jetzt können dort auch die ganz Kleinen betreut werden.

Neu gestalteter Gruppenraum in der Kita Waldstraße

Die Entscheidung der Verwaltung, Kinder, Eltern und Mitarbeiter durch den Umzug vor Baulärm, Belastungen durch Staub und Dreck sowie dem Stress eines beschränkten Raumangebotes zu schützen, stellte sich als richtig heraus. Während einiger Bauabschnitte war von einer heimeligen Kita nichts zu spüren. Die Räumlichkeiten in der ehemaligen Grundschule erwiesen sich als gute Alternative. Trotzdem freuten sich alle Beteiligten auf das neue Kindergartenjahr in den frisch renovierten Räumen.

Die Kita Waldstraße wurde im Zuge der Baumaßnahme um zwei neue Schlafräume, zwei separate Wickelbereiche, einen zusätzlichen Spielraum und weitere Nebenräume erweitert. Auch der Personalraum wurde vergrößert, damit die 14 Mitarbeiter ausreichend Platz haben. Sämtliche Räume erhielten Schallschutzdecken und energieeffiziente LED-Beleuchtung. Dabei wurden auch sämtliche Elektroinstallationen erneuert. Alle Räume wurden gestrichen, Heizkörper ausgetauscht und Fliesenflächen erneuert. Das Gebäude ist jetzt mit einer flächendeckenden Brandmeldeanlage und einer neuen Einbruchmeldeanlage ausgestattet. Ein Holzgebäude im Eingangsbereich schafft zusätzliche Unterstellmöglichkeiten für Kinderwagen.

Zusätzlicher Spielraum in der Kita Waldstraße

Die Küche und alle Sanitärräume wurden saniert. Dabei wurde ein Fettabscheider eingebaut und die gesamte Trinkwasserversorgung ertüchtigt. Da auch die Regenentwässerungsleitungen erneuert und erweitert werden mussten, wurde gleichzeitig das Außengelände neu gestaltet und die Spielmöglichkeiten erheblich verbessert.

Die Gesamtkosten für die Erweiterung und Ausbau der viergruppigen Kita Waldstraße belaufen sich auf 925.000 Euro. Die Kosten für die kitagerechte Herrichtung der ehemaligen Grundschule Freie Buschstraße als Interimslösung betrugen rund 230.000 Euro. Hiervon profitiert die neue Kita „Kiku Wunderland“ der Kinderzentren Kunterbunt, die seit 1. August die Räumlichkeiten nutzt. Etwa 70 Kinder ab drei Jahren werden dort in drei Gruppen betreut, bis ein geplantes neues Gebäude für die Kita fertiggestellt ist.

12.08.2016