Home

Aktuelles

Sankt Augustin radelt mit

Vom 1. bis 21. Mai 2018 beteiligt sich die Stadt Sankt Augustin zum zweiten Mal am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN. Alle die in Sankt Augustin wohnen, arbeiten, studieren, eine Schule besuchen oder einem Verein angehören sind erneut eingeladen, kräftig in die Pedale zu treten und privat oder beruflich Fahrradkilometer für Sankt Augustin und das Klima zu sammeln. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

[weiter]

Wo gibt es Maibäume?

Der Monat Mai steht bevor und damit das traditionelle Maibaumstellen. Das Büro für Natur- und Umweltschutz der Stadt Sankt Augustin hat eine Liste mit Bezugsquellen für Maibäume erstellt, um den illegalen Fällungen von Birken vorzubeugen. Außerdem verkauft das Umweltbüro am Montag, 30. April 2018 zwischen 12 und 19 Uhr Birken aus eigenen Beständen am Niederpleiser Wald.

[weiter]

Ausbau der S 13 zwischen Troisdorf und Bonn- Oberkassel

Die Deutsche Bahn teilt mit, dass die Feldwegbrücke zwischen Meindorf und Hangelar über die A59 und die parallel verlaufende Bahnstrecke derzeit komplett gesperrt ist. Im Zuge des Streckenausbaus der S 13 wird die Brücke ab dem 29. April 2018 abgerissen und dann verbreitert, um Platz für die zusätzlichen Gleise der S 13 zu schaffen. Durch die Baumaßnahmen wird der Link des Grünen C, der über diese Brücke verläuft, unterbrochen. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

[weiter]

Ehemaliges Jugendzentrum macht Platz für Neubau

Bald ist die frühere Heimat des Jugendzentrums Matchboxx. Geschichte. Ende April 2018 beginnt der Abriss des Gebäudes aus den sechziger Jahren. Die Zufahrt auf den Parkplatz hinter dem Jugendzentrum und in die private Tiefgarage ist trotz des Abrisses weiterhin möglich. Der Abriss soll im Juni 2018 abgeschlossen sein.

[weiter]

Neues Konzept für Sankt Augustiner Wirtschaftsbühne wird erarbeitet

Nach 20 Jahren und elf erfolgreichen Veranstaltungen wird das Veranstaltungskonzept für die Sankt Augustiner Wirtschaftsbühne umfassend überarbeitet. Nach Abschluss der Umgestaltung des Karl-Gatzweiler-Platzes soll die Unternehmensschau dann mit neuem Konzept wieder an den Start gehen. 2018 wird es daher keine Wirtschaftsbühne geben.

[weiter]

Bänke im Pleiser Park werden ausgetauscht und instandgesetzt

Derzeit tauscht die Stadt Sankt Augustin im Pleiser Park sechs alte Bänke gegen neue aus. Alle übrigen Bänke werden komplett überholt. Die Arbeiten sollen bis Anfang Juli abgeschlossen sein.

[weiter]

Bebauungsplan „Gänsepütz“ wird ausgelegt

Nach Kritik der Anwohner wird Bolzplatz nicht bebaut

Der Bebauungsplan Nr. 805 „Gänsepütz“ wird ab dem 18. Juli 2016 erneut ausgelegt. Er soll die Errichtung einer Flüchtlingsunterkunft am Hangweg in Birlinghoven planungsrechtlich absichern. Unabhängig davon beginnen die Baumaßnahmen zur Errichtung der Unterkunft zur Unterbringung von bis zu 96 Flüchtlingen noch Ende Juli 2016. Die Stadt Sankt Augustin nutzt hierzu die Erleichterungen, die das Gesetz für Asylverfahrensbeschleunigung im Baurecht bietet. Der benachbarte Bolzplatz wird nicht bebaut.

Kartenausschnitt Lageplan

Bereits im Januar 2016 hatte die vierte Änderung des Bebauungsplans öffentlich ausgelegen. Anschließend gab es Änderungsbedarf, so dass jetzt eine erneute Auslegung mit den vorgenommenen Änderungen erfolgt. Ursprünglich sollte im Planungsbereich eine maximal zweigeschossige Bebauung zugelassen werden. Auch die Bebauung des angrenzenden Bolzplatzes war im Gespräch. Dies wurde jedoch nach dem Dialog mit den Anwohnern nicht weiter verfolgt. Das Baufeld wird nun um einige Meter Richtung Stadtgrenze Königswinter erweitert und die Gebäudehöhe auf maximal drei Geschosse begrenzt.

Der Bebauungsplan regelt ausschließlich die planungsrechtlichen Grundlagen für die Bebauung, zum Beispiel die maximale Gebäudehöhe, Anzahl von Geschossen oder die mögliche Baufläche. Gleichzeitig wird die Festlegung zur Nutzung des Plangebietes für eine Flüchtlingsunterkunft getroffen. Konkrete Gebäudepläne, Platzkapazitäten oder Regelungen zur Belegung gehören nicht zum Bebauungsplan.

Die Planung kann während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses vom 18. Juli bis 2. September 2016 bei der Stadtplanung auf der zweiten Etage oder online hier eingesehen werden. Der Auslegungszeitraum wurde wegen der Sommerferien von vier auf sechs Wochen verlängert.

Das Gesetz zur Asylverfahrensbeschleunigung sieht auch Erleichterungen beim Bau von Flüchtlingsunterkünften vor. Von diesem Recht macht die Stadt Sankt Augustin in diesem Fall Gebrauch und beginnt bereits vor dem Beschluss über den Bebauungsplan mit dem Bau der Flüchtlingsunterkunft im Rahmen der im Plan getroffenen Festlegungen. Die Bezirksregierung Köln hat die Zustimmung zur Anwendung des § 246 Abs. 14 Baugesetzbuch gegeben. Das beauftragte Unternehmen beginnt noch im Juli mit Bodenarbeiten und der Baustelleneinrichtung. Die Flüchtlingsunterkunft wird als Holzfertigbau errichtet und wird 120 statt der ursprünglich geplanten 150 Plätze bieten. Eine Belegung erfolgt in der Regel mit maximal 80 Prozent der Kapazitäten, also 96 Personen. Sie soll bis zum Jahreswechsel fertiggestellt sein.

13.07.2016